Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Dr. Paul Craig Roberts: Russland hat im Westen Feinde, keine Partner

Startbeitrag von Gerry am 08.12.2014 20:30

Das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten von Amerika hat sich in Sachen Dämonisierung von Russland und Präsident Putin zu Hillary Clinton, den Neokonservativen, Washingtons Vasallen und zu den amerikanischen und europäischen Medienhuren gesellt.

Die Resolution des Repräsentantenhauses ist ein Lügenpaket, aber das hat nicht verhindert, dass sie mit 411 gegen 10 Stimmen beschlossen wurde. Die ganze Welt sollte zur Kenntnis nehmen, dass das amerikanische Volk nur zehn intelligente Repräsentanten wählen kann. Zehn von 435 sind rund 2 Prozent. Und dennoch erklärt Washington, das „exzeptionelle,“ „unentbehrliche“ Land zu sein, das ermächtigt ist, die Herrschaft über die Welt auszuüben!

Niemand sollte überrascht sein, wenn er sieht, wie Washington, seine Medienhuren und europäischen Vasallenstaaten dieselben Propagandalügen gegen Russland und Putin verwenden, die gegen den Irak und Saddam Hussein, Libyen und Gaddafi, Syrien und Assad, Afghanistan und die Taliban und den Iran benützt wurden.

Washington fürchtet den Aufstieg von Russland und China, die Führungskompetenz, die Vladimir Putin an den Tag legt, die Bildung neuer Organisationen, die von Washington unabhängig sind, wie zum Beispiel BRICS. Während das George W. Bush-Regime mit seinem „sechs Wochen, $70 Milliarden-Krieg,“ nicht zurecht kam und aus diesem bis jetzt eine 13 Jahre anhaltende Multibillionen-Dollar Verliererpartie geworden ist, verjagte Putin einige der amerikanischen Agenten, die die russische Souveränität in den Schmutz gezogen hatten, und baute das Land neu auf.

Als Putin die von den Vereinigten Staaten von Amerika geplanten Überfälle auf Syrien und den Iran verhinderte, beschloss Washington, dass mit Putin und Russland etwas getan werden muss. Washington hatte $5 Milliarden Dollars ausgegeben, um ukrainische Politiker zu kaufen und Fünfte-Kolonnen-NGOs zu finanzieren.

Als Putin durch die Olympischen Spiele abgelenkt war, schlug Washington zu, stürzte die gewählte ukrainische Regierung und installierte seine Hampelmänner.
Die Marionetten begannen sofort die russische Bevölkerung der Ukraine in den Provinzen vor den Kopf zu stoßen, die ehemals Teile Russlands waren, aber von Sowjetführern an die Ukraine angegliedert wurden, als Russland und die Ukraine
noch ein Land waren. Die mit Tod und dem Verbot ihrer Sprache bedrohten Russen wollten natürlich nicht Opfer von Washingtons Hampelregime in Kiew sein. Die Krim stimmte ab, um sich wieder mit Russland zu vereinigen, woher sie gekommen war, und das taten auch die Provinzen im Osten und Süden.

Washington und seine Vasallen und Medienhuren haben gelogen und stellten diese Akte der Selbstbestimmung als russische Invasion und Annektierung hin. Russland wird fälschlich beschuldigt, Soldaten als Besatzung in den abgespaltenen Provinzen zu haben.

Der Zweck der falschen Beschuldigungen Washingtons ist, Russland und die Regierung des Landes zu destabilisieren. Washington hat viele Wege, um Russland zu destabilisieren. Washington hat die von den Vereinigten Staaten von Amerikafinanzierten NGOs, die in ausländischer Hand befindlichen russischen Medien, und die Resolution des Repräsentantenhauses fordert, dass Washington seine Propagandasendungen nach Russland in russischer Sprache ausweitet. Washington hat Oligarchen kultiviert, Geschäftsinteressen und russische Politiker, die ihre wirtschaftlichen und politischen Interessen mit dem Westen verbunden sehen. Da gibt es irregeführte russische junge Menschen, die glauben, dass die Freiheit im Westen wohnt und andere, repräsentiert von Leuten wie Pussy Riot,
welche die Morallosigkeit oder Unmoral des Westens der christlichen Kultur bevorzugen, die die russische Regierung unterstützt.

Wenn Washington es nicht schafft, Russland zu destabilisieren oder Putin umzubringen, könnte die Frustration zu waghalsigerem Verhalten und in der Folge zu militärischem Konflikt führen. Die Resolution des Repräsentantenhauses fordert Obama auf, die Ukraine mit Waffen der Vereinigten Staaten von Amerika aufzurüsten, damit die Ukraine die separatistischen Provinzen erobern und die Krim zurückerobern kann. Von der NATO kommen ständig Forderungen nach mehr militärischen Kräften an Russlands Grenzen, und Manöver der NATO werden in der Nähe der russischen Grenze abgehalten. Washington will die ehemaligen russischen Provinzen Georgien und Ukraine in die NATO einbeziehen, was Russland nicht akzeptieren kann.

Washington setzt die Welt auf den Weg nach Armageddon, was Professor Michel Chossudovsky in „Towards A World War III Scenario” („Auf dem Weg zu einem Szenario des Dritten Weltkriegs“ – Global Research 2012) deutlich macht.

Die russische Regierung spielt die Gefahren herunter und spricht weiterhin von „unseren westlichen Partnern,” mit denen sich die russische Regierung zu verständigen hofft.

Die russische Regierung und das russische Volk – ja alle Völker der Erde – sollten verstehen, dass Russland keine Partner im Westen hat.
Russland hat nur Feinde.


Washington hat völlig klar gemacht, dass Russland nur als Vasallenstaat und nicht als souveränes Land mit seinen eigenen Interessen und einer eigenständigen Politik Teil des Westens sein kann. Washingtons Drang nach Vorherrschaft erlaubt nicht die Existenz von anderen souveränen Ländern, die stark genug sind, um sich Washingtons Willen zu widersetzen. Nachdem die Ideologie der Weltherrschaft in Washington tief verankert und in der neokonservativen Kontrolle kritischer Regierungsämter und Medien institutionalisiert ist, ist Krieg das fast sichere Ergebnis.

Washingtons Hampelherrscher in Europa sind die Wegbereiter der neokonservativen Kriegstreiber. In ganz Europa ist nicht eine Regierung unabhängig von Washington. Spielfiguren wie Merkel, Cameron und Hollande verramschen menschliches Leben zum Schleuderpreis.

Russische Regierungsvertreter wie Putin und Lavrov legen die Fakten auf den Tisch, aber für Washington und dessen europäische Vasallen sind Fakten bedeutungslos. Was zählt, ist die Destabilisierung Russlands. Der Konflikt, vor den Washington Russland gestellt hat, kann nicht auf der Grundlage von Fakten ausgetragen werden.

Washington wusste, dass Saddam Hussein über keine Massenvernichtungswaffen und über keine Verbindungen zu al-Qaeda verfügte. Washington wusste, dass Assad keine chemischen Waffen eingesetzt hat. Washington wusste, dass Gaddafi mit Lügen hereingelegt wurde. Washington weiß, dass der Iran keine Atomwaffen besitzt. Für Washington war nicht die Wahrheit von Interesse, sondern der Sturz dieser Regierungen.

Während die russische Regierung mit den Olympischen Spielen beschäftigt war, schlug Washington in der Ukraine zu und installierte eine Hampelregierung. Es könnte leicht der Fall sein, dass die einzige Lösung, die das schwärende Problem der Ukraine heilen kann, die Wiedereingliederung der Ukraine zu Russland ist.

Arroganz und Überheblichkeit führen üblicherweise dazu, dass man es zu weit treibt, und das könnte Washingtons Imperium knacken. Washington glaubt das nicht. So wie Washington seine NGOs auf die Straßen Kiews schickte zu dem, was als Maidan-Demonstrationen bezeichnet wird, so hat Washington seine NGOs auf die Straßen von Hong Kong geschickt und hofft, dass die Demonstrationen oder Aufstände auf andere chinesische Städte übergreifen.

Russland und China stehen viel zu weit offen für den Westen, als gut für sie ist. Zar Nikolaus II. erwartete nicht, dass seine Regierung gestürzt würde, aber Kerensky stürzte Nikolaus’ Regierung in der Februarrevolution, nur um von Lenin in der
Oktoberrevolution gestürzt zu werden. Die Chinesen gehen nicht davon aus, dass sie gestürzt werden, aber das tat Viktor Janukowitsch auch nicht.

Das politische Leben ist voll von ehrgeizigen Personen und Absichten. Putin ist mit diesen in Russland konfrontiert. Washington weiß, dass Russland zu keinem
Vasallenstaat gemacht werden kann, solange Putin im Amt ist. Aus diesem Grund werden die Dämonisierung Putins und Anschläge gegen ihn weitergehen.
______________________________________________

Quelle: 05.12.2014, englisches Original:
http://www.paulcraigroberts.org;
deutsche Bearbeitung:
antikrieg.com

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.