Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

B.Fulford: Die Griechen beenden die Schuldensklaverei, ein schlechter König stirbt…..

Startbeitrag von Gerry am 27.01.2015 17:50

bitte wie immer mit entspr. Skepsis lesen
Blogeintrag v. 26. Januar
übersetzt v. Dream-soldier

Themen: Die Griechen beenden die Schuldensklaverei, ein schlechter König stirbt, die Russen greifen ein, Zentralbanken in Panik und die Elite in Davos spielt Geige, während die Welt brennt.

Die Weltrevolution gegen die Herrschaft der Kabale und die Schuldensklaverei im babylonischen Stil entfalten sich weiterhin und hinterlassen Europa und den Nahen Osten in Aufruhr. Die Griechen unternahmen letzte Woche den kühnsten Schritt, als die Sklavenregierung der Kabale hinaus geschmissen und eine neue Regierung gewählt wurde, die versprach, die Schuldenknechtschaft zu beenden. Die Russen waren nicht weit dahinter, als sie den Fehdehandschuh aufnahmen und eine groß angelegte militärische Kampagne gegen die Söldnerarmee der Kabale in der Ostukraine begann. Letzte Woche wurde auch die Sklavenregierung der Kabale im Jemen, genau neben den Ölfeldern von Saudi Arabien, gestürzt, genau zu dem Moment, als König Abdallah starb.

Das europäische Bankensystem befindet sich auch in schweren Turbulenzen mit ihrer Europäischen Zentralbank, die gezwungen war, über eine Billionen Euro auszugeben, angeblich, um die Wirtschaft anzukurbeln, aber in Wirklichkeit, um den totalen Zusammenbruch des europäischen Bankensystems zu verhindern.

Diese Vorfälle sind miteinander verknüpfte Teile einer einzigen Kampagne, um den Planeten von einer satanischen Verschwörung zu befreien, die immer noch versucht, den Dritten Weltkrieg zu beginnen, um die Menschheit permanent zu versklaven.

Letzte Woche kontaktierten Vertreter einer Gruppe, die versucht, den von der Kabale kontrollierten Dollar durch den von der Kabale kontrollierten SDR zu ersetzen, die White Dragon Society, um ihre Pläne zu rechtfertigen. Der Kern ihrer Botschaft war, um Verzerrungen in der Weltwirtschaft durch den US-Dollar zu reduzieren, müssten sie ihn nach und nach durch den SDR ersetzen. Im Grunde war es insgesamt Kauderwelsch in hochtrabender Finanzsprache verkleidet.

Ihnen wurde in klarer Sprache gesagt, dass eine einmalige Neuverteilung der Vermögenswerte und eine massive (multi Billionen-Dollar) Kampagne zur Beendigung von Armut und Umweltzerstörung eine nicht verhandelbare Forderung sei. Sollten sie diese Ziele verfehlen, wurde ihnen gesagt, dass dies eine mathematische Gewissheit sei und ihr System durch einen katastrophalen Fehler zusammenbrechen und zu einem Blutbad-Szenario im Stile der Französischen Revolution führen werde.

Die Elite selbst versammelte sich letzte Woche in Davos und schienen die Niederlage einzugestehen, zumindest nach den Titeln ihrer Podiumsdiskussionen wie zu Beispiel:

„Führung in der Krise; Ungleichheit, Polarisierung, Lähmung: versagt die öffentliche Führung?“ und „Schaffen es existierende Wachstumsmodelle nicht, Arbeitsplätze zu liefern und Einkommensungleichheiten anzusprechen?“

https://agenda.weforum.org/2015/01/your-day-by-day-guide-to-davos-highlights/

Für den Fall, dass Sie es noch nicht herausgefunden haben, ist die Antwort auf ihre beiden Fragen: „Ja“.

Werfen wir einen genaueren Blick auf die Situation in Griechenland, um die Art der Politik zu verstehen, die das Volk nun ausübt in Bezug auf die westliche Finanzwelt. Die Griechen wurden 2010 unter den Rettungsschirm der IWF gebracht. Als Wirtschaftsautor möchte ich Ihnen gerne sagen, dass ich in vielen Jahren immer wieder gesehen habe, dass die gleichen Dinge passieren, wenn Länder unter den Zugriff des IWF fallen. Alle sagen das Gleiche: „Quetscht alles Geld aus den Leuten heraus, was ihr könnt, nehmt alle eure Ressourcen und übergebt sie an die internationale Bankenmafia.“ Genau das ist es, was die scheidende, griechische Sklavenregierung gemacht hat. Das Ergebnis war der Fall des griechischen BIP um 25%, die Einkommen fielen um 30% und die Schulden stiegen von 126% des BIP im Jahre 2010 auf heute 175%. Um das ganze abzurunden, eine Menge ihrer Inseln gehören nicht mehr zu Griechenland.

Die Griechen haben endlich genug und wählten eine Regierung, die ihnen versprach, auf die Schulden zu verzichten. Sie wollen zwar immer noch den Euro benutzen, nur, wenn sie das tun, werden sie weiterhin aus Deutschland Befehle erhalten. Sie wären besser dran, zur Kenntnis zu nehmen, dass die Russen ihnen angeboten haben, ihr Gas über Griechenland nach Europa zu liefern (was fette Umschlagsgebühren bedeuten würde) und griechische Produkte kaufen wollen. Wenn die Griechen ihre eigen Währung herausgeben, stimmt es wohl, dass die meisten ihrer Eliten nicht mehr in der Lage wären, ein Mercedes-Benz Auto zu kaufen, aber der damit verbundene Zustrom von Touristen und der Abfluss von griechischen Exporten würden den durchschnittlichen Griechen viel reicher machen.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Spanien und Italien die gleiche Sache herausfinden. Das Euro-Projekt funktioniert nur, wenn die Mittelmeerländer die volle Kontrolle an die nicht gewählten Bürokraten in Brüssel und an die Herren der Kabale aushändigen. Das Ergebnis hieraus wäre der Faschismus in Europa.

Werfen wir nun einen Blick auf Russland, was die so machen. Nach dem Blockieren der Gas-Pipeline für die ständig nichtzahlende, ukrainische Nazi-Regierung letzte Woche, haben sie nun endlich die Samthandschuhe ausgezogen und gehen nun voll in die Offensive gegen die ausländischen Söldnerarmeen in der Ost-Ukraine vor. Die Russen kämpfen um ihre Heimat, die Söldner um ihr Geld, also ist es ziemlich einfach zu vermuten, wer gewinnen wird.

Die neuen russischen Verbündeten wie die Türkei zusammen mit dem Iran, dem Irak und dem Pentagon setzen mittlerweile ihre Offensive gegen die israelischen und saudischen Satanisten-Regime fort. Der Tod von König Abdullah letzte Woche, einer der übelsten Führer auf diesem Planeten, ( http://rt.com/news/226147-seven-facts-king-abdullah/ ) markiert einen wichtigen Wendepunkt. Sein seniler Bruder hat zwar übernommen, aber das Regime, der führende Terroristen-Finanzierer der Welt, ist zum Scheitern verurteilt.

Übrigens kann man hier sehen, wie sich Präsident Obama verbeugt und Abdullah’s Ring küsst und George Bush jun, der offenbar seine Zunge küsst.

http://thelibertyblog.org/wp-content/uploads/2012/07/ObamabowsAbdullah1.jpg

http://foodforthethinkers.com/2011/02/11/did-bush-kiss-the-saudi-king/

Man sollte sich erinnern, dass sowohl die Saudis, als auch die Bushes tief an dem 911 Verrat gegen die Vereinigten Staaten beteiligt waren, während Obama immer noch ihre Lügen über diesen Vorfall wiederholt.

Der Untergang der Marionettenregierung der Kabale/Saudis im Jemen in der letzten Woche markiert auch einen Wendepunkt. Die Jemeniten haben ihren saudischen Nachbarn lange als naiv und als ungehobelte Kameltreiber angesehen, die zufällig das Glück hatten, mit Öl gesegnet zu sein. Der Wind scheint sich zu drehen.

Britische und französische Geheimdienste berichten nun, dass das zionazionalistische oder nazionistische Regime von Netanjahu viel von ihrem Öleinkommen aus dem Nahen Osten verlieren, welches sie aus dem Irak gestohlen hatten durch die militärischen Verluste der Stellvertreterarmee von Israel/Saudi Arabien und ISIS. Aus diesem Grund, so ein französischer Agent, „war der französische Verteidigungsminister am 4. Januar 2015 in Riad und er bestätigte, dass Libyen innerhalb der nächsten 3 Monate mit dem Ziel angegriffen wird, Israel weiterhin mit Öl zu versorgen.“

Zur Erinnerung: Frankreich und Israel werden beide im Geheimen durch die Rothschild-Familie geführt. Also, was wirklich vor sich geht ist ein Versuch, die Rothschilds vor dem Bankrott zu schützen, indem man das Öl aus dem Nahen Osten und Gas aus der Ukraine stiehlt. Botschaft an die Rothschild-Familie: mathematisch seid ihr zum Bankrott verurteilt und eine internationale Verbrechensorgie wird euch nicht retten. Auch noch: Bleibt aus Libyen draußen!

Wenn wir über ‘in Konkurs gehen’ sprechen, einige der Banken-Opfer des jüngsten Absturz der Ölpreise beginnen zu erscheinen. Nach MI5 Quellen schauen „Standard und Chartered nach einem neuen Chef als Ergebnis der schlechten Rohstoffleistung und Öl, Enthüllung von JPMorgan ergeben die klassifizierten Öl und Gas Schulden $99.9 Milliarden, Wells Fargo liegt bei $98 Milliarden und Bank of America bei $58.7 Milliarden.“ Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Der große Sprung in den Euro hat auch viele Banken mathematisch in den Abgrund geworfen, das ist sicher.

Man kann auch sicher sein, dass genau in diesem Moment Pläne ausgeheckt werden, die Bankkonten von gewöhnlichen Menschen zu plündern, um Banken und Banker zu retten.

Die Quintessenz ist, dass das europäische/amerikanische Wirtschaftsmodell, was auf Schuldensklaverei und die Verwendung von Stellvertreter-Armeen aufgebaut ist, um Ressourcen zu stehlen, nicht mehr funktionsfähig ist. Das Hantieren mit einem System, was solche Tricks wie negative Zinsen und Gelddruckmaschinen benutzt, wird nicht mehr länger funktionieren.

Was wir brauchen, ist eine westliche Version einer Hybrid-Zentralplanung/kapitalistisches Modell, wie es die Japaner benutzt haben (bis die Amerikaner sie zwangen, es zu demontieren) und die Chinesen es mit großem Erfolg nachgeahmt haben. Das System muss neu gestartet werden.

http://blogdogcicle.blogspot.de/2015/01/benjamin-fulford-says-greeks-end-debt.html

Quelle Text: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.