Paradigmenwechsel: Tausche Luxus gegen mentale Freiheit

Startbeitrag von Gerry am 29.03.2015 07:20

Immer mehr Menschen erkennen, dass sie von materiellem Besitz alleine nicht glücklich werden können. Um das eigene Leben einfacher zu machen und zu ent-schleunigen, gelangen sie zur Erkenntnis, dass weniger mehr ist. Das materielle Besitztum auf ein Minimum zu reduzieren ist für sie wie eine Befreiung der Seele. Denn je mehr der Mensch besitzt, desto mehr Probleme tun sich in Wirklichkeit auf. Ist es nur ein kurzweiliger neuer Trend oder der Beginn eines Paradigmenwechsels, wenn Menschen alte ausrangierte Zirkuswägen oder andere Wohnwägen kaufen, diese umbauen und dort einziehen?


Interessantes dazu hier bei spirit2012

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.