Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Gerry

Intelligenz des Herzens

Startbeitrag von Gerry am 07.05.2015 10:40

Die heutige Schulmedizin will uns im Glauben lassen, dass Herz sei eine Pumpe, dabei zeigen Forschung und Studien mehr, denn das Organ ist nicht nur das elektro-magnetische Zentrum im Körper, sondern mit dem meterweiten Feld ein Ort der Gefühle, welches unabhängig von Raum und Zeit, mehr Informationen an das Gehirn übermittelt, als anders herum.

Die folgenden Messergebnisse aus dem “Institute of HeartMath” in Kalifornien sind zutiefst beeindruckend, denn sie liefern verblüffend neue Erkenntnisse über das menschliche Herz:

* Das elektrische Feld des Herzens ist bis zu 100 Mal stärker als das elektrische Feld des Gehirns.
* Das magnetische Feld des Herzens ist bis zu 5000 Mal stärker als das magnetische Feld des Gehirns.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das elektromagnetische Feld des Herzens das stärkste des Körpers ist und weit über den eigenen Organismus hinausreicht. Das Herz ist keineswegs nur ein Befehlsempfänger, der auf die Kommandos des Gehirns reagiert. Im Gegenteil: Es wandern mehr Informationen vom Herzen zum Gehirn als umgekehrt!

Spannend ist auch, dass das elektromagnetische Feld unseres Herzens mit dem anderer Menschen in Wechselwirkung tritt, wenn wir mit ihnen in engerem Kontakt stehen.
Berühren sich zwei Menschen oder befinden sie sich in unmittelbarer Nähe zueinander, ist der Herzschlag des jeweiligen Gegenübers sogar in den eigenen Hirnströmen registrierbar (siehe http://www.heartmath.org).

Obwohl viele von uns das Herz automatisch mit der Seele verknüpfen und zahlreiche Redewendungen eine Verbindung zwischen dem Herzen und unseren inneren Gefühlszuständen zugrunde legen (z. B. „Mein Herz hüpft vor Freude“, „Mein Herz stolpert vor Angst“ oder „Mein Herz ist vor Kummer gebrochen“), sehen weite Teile der Schulmedizin das Herz nur als Pumpe. Was das HeartMath-Institut physikalisch nachgewiesen hat, widerlegt diese Sicht und ist in vielerlei Hinsicht revolutionär.

Auf dem diesjährigen Spiritual-Health-Kongress für alternative Heilmethoden hat Dr. Markus Peters einen Vortrag über das Thema Herzgesundheit gehalten, der sich u. a. auf die Erkenntnisse des HeartMath-Institutes stützt. Der Allgemeinmediziner erklärt, dass wir über das Herz Einfluss auf unseren Organismus nehmen können.

Ja, er sagt sogar, dass die Art und Weise, wie unser Herz gestimmt ist einen starken Einfluss darauf hat, wie wir in der Lage sind zu denken. Das Herz hat seine eigene Weisheit und teilt diese Weisheit auch dem Gehirn mit. So wird z. B. die belgische Polizei mit dieser Methode geschult.

Für Peters lautet die zentrale Frage: Können wir lernen diese Weisheit bewusst zu handhaben?

Womöglich eine Riesenchance für unsere Gesellschaft – gerade angesichts der rasanten Zunahme von Burn-Out-Diagnosen –, denn durch eine gezielte Nutzung der Herzintelligenz können wir unsere Widerstandsfähigkeit stärken und unser Mitgefühl aktivieren.

Video: Vortrag von Dr. Markus Peters. Faszinierende Beispiele wie unser Herz und die Gefühle selbst über hunderte Kilometer Zellen zeitgleich reagieren lassen


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.