Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Gerry

Das Mädchen welches für 6 Minuten die Welt zum Schweigen brachte

Startbeitrag von Gerry am 20.05.2015 06:14




Mikki Meadowchild, von der dieses Video stammt, schreibt dazu auf YouTube:

Nachdem ich nun einige Zeit die Kommentare zu diesem Video beobachtet habe ist mit aufgefallen, dass viele der Kommentare ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit und Hilflosigkeit ausdrücken. Dazu wollte ich mich kurz äußern.

Ja, wenn wir auf Andere schauen und was sie tun, könnte ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit aufkommen, weil diese Anderen womöglich nicht das tun, was wir für notwendig erachten. Wir könnten das Gefühl haben alleine oder mit einer winzig kleinen Gruppe dazustehen, mit dieser riesigen Aufgabe: "Die Welt und die Menschheit retten".

Meiner Meinung nach, ist dies auch ein bisschen viel verlangt.

Ja, ihr habt Recht! Als einzelner wirst Du kaum in der Lage sein die ganze Welt und die Menschheit zu "verändern" oder zu "retten".

Die Frage ist: Geht es denn wirklich darum?

Es ist nicht wirklich ausschlaggebend was andere tun - ausschlaggebend für Dich und Dein Leben, ist was Du tust. Und dies muss wahrlich nicht viel sein.

Alles steht in Wechselwirkung mit einender, ob Dir dies nun Bewusst ist oder nicht. Verändere einen Faktor, und es verändert sich die Wechselwirkung.

Was bedeutet das?

Warte nicht länger darauf, dass sich etwas verändert. Schaue nicht darauf was Andere tun.
Viel wichtiger für Dich und Dein leben ist was Du tust. Wenn Du das Gefühl hast, Du möchtest etwas verändern, dann verändere einen Faktor in Deinem Leben und lass es Kreise ziehen.

Beobachte zum Beispiel bewusst, Deinen Umgang mit Anderen.
Gibt es Da Möglichkeiten der Verbesserung?

Bist Du ehrlich in Deiner Kommunikation? Sagst Du ehrlich was Du meinst und fühlst ohne Andere mit Vorurteilen und Schuldzuschiebungen zu manipulieren? Hörst Du zu? Kannst Du zugeben, nachgeben, verzeihen, ermutigen, loben? Vertrittst Du deinen Standpunkt mit ehrlichen Gründen und Argumenten und lässt trotzdem Raum für den Standpunkt deines Gegenübers?

Bist Du ehrlich mit Dir selbst auch dann, wenn Du dann nicht ganz so glänzend dastehst? Bist Du ehrlich mit Dir selbst auch dann, wenn Du ganz glänzend da stehst?

Allein schon diese kleine Veränderung in Deinem Verhalten deinen Mitmenschen gegenüber, verändert die Wechselwirkungen die Du im Außen erlebst!

Dies schafft Bewusstsein und darum geht es hier tatsächlich.

Es geht nicht darum "die Welt und die Menschheit zu retten", es geht um Bewusstsein.

Auf das Bewusstsein von Anderen hast Du keinen Einfluss - das kommt von Innen.
Schärfe also Dein eigenes Bewusstsein in Deinem Inneren und verändere so Deine Wechselwirkungen im Außen.

Du wirst staunen was dann alles Möglich ist!
Mehr braucht es nicht.

Alles Liebe
Mikki

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.