Goldstandard

Startbeitrag von Gerry am 06.06.2015 12:26

Seit Jahren läuft im Hintergrund ein Währungskrieg, der es in sich hat. Es geht dabei um nichts weniger als das Überleben des Dollars, und der Machtstrukturen der USA. Dafür wurden Mittel und Wege gefunden, die den Respekt vor dem Leben längst verloren haben.

Die sogenannten westlichen Werte haben sich selbst ad absurdum geführt. Ihre Verkünder machen sich lächerlich, weil die ganze Welt nun sieht, daß ihre Worte nicht ihren Taten entsprechen. Es werden Menschen ermordet und Länder bekriegt, um sie zu unterwerfen. Angst und Drohungen sind ein beliebtes Mittel. In der EU wurden Strukturen in den Regierungen installiert, die fast alle auf Kommando hören. Zeitungen wie Regierungssprecher lügen wie gedruckt, damit der Schein gewahrt bleibt.

Doch nun beginnt die übrige Welt zusammenzurücken, und präsentiert ihren Gegenentwurf zur NWO: eine großangelegte Cooperation von etwa 60 Ländern, die auf gegenseitigen Respekt und Souveränität setzen. Dazu soll das bisher verschmähte Gold seinen ursprünglichen Wert zurück erhalten.

Darauf warten wir schon lange, daß sich am gefühlt ewig gedrückten Goldpreis etwas ändert. Bisher wurde das Goldpreis-Fixing zweimal täglich in London festgelegt, von ehemals 5 Banken, nun nur noch vier (Barclays, HSBC, Scotia Mocatta, Société Générale). Die Deutsche Bank stieg letztes Jahr aus. Somit wurde der Goldpreis von einer Gruppe von Banken (LBMA) festgelegt, die kein physisches Metall halten mußten. China ist seit langem unzufrieden damit, und plädiert für einen neuen Standard-Goldpreis, ein Fixing für den 1-Kilo-Barren.

China kann es sich leisten zu fordern, sie sind wahrscheinlich inzwischen der größte globale Goldbesitzer. So erscheint es nur natürlich, daß diejenigen, die über gewisse Goldreserven in den Zentalbanken verfügen, auch im Goldpreisfixing Mitspracherecht bekommen.

Die Lage ist fatal genug, denn die Derivate im Papiergoldhandel sind wesentlich höher als die verfügbare Masse an Gold. Laut einem Bericht der Bank of India lag 2010 das Verhältnis bei 92:1. Das bedeutet, wenn alle Papiergoldbesitzer ihr Gold physisch haben möchten, würde von 92 Eignern nur einer ! sein Gold erhalten – die anderen gingen leer aus.
http://www.epochtimes.de/Riesige-Goldreserven-So-will-China-den-Preis-fuer-physisches-Gold-mitbestimmen-a1239805.html

China träumt von der einstigen Seidenstrasse, und möchte den Handel wieder aufleben lassen. Es wird gerade ein internationaler Goldfond eingerichtet, der Shanghai Gold Exchange (SGE), mit einem Debüt von 15 Milliarden Euro. Daß die Welt höchst interessiert ist, daran teilzuhaben, zeigt sich daran, daß schon 60 Länder in den Fond eingestiegen sind.
http://www.epochtimes.de/Chinas-neuer-Goldfond-vereint-60-asiatische-Laender-a1241456.html

Der chinesische Yuan soll zur neuen Reserve- und Leitwährung aufsteigen, die wahrscheinlich goldgedeckt sein wird. Auch Russland bereitet eine goldgedeckte Währung für ca. 2016 vor: den Altyn.

Weiter plant China ein paralleles SWIFT-System für den internationalen Zahlungsverkehr, welches wohl zum Jahreswechsel starten soll – auch dies könnte den Wirtschaftskrieg mit den US in eine heiße Phase treiben. Auch Kasachstan plant eine De-Dollarisierung. Die neue Weltbank AIIB hat inzwischen 40 Anwärter. Sehr schräg hingegen: Goldman Sachs als Top-USA-Bank empfiehlt seinen Kunden, russische Staatsanleihen zu kaufen. Bestimmt ein guter Rat, aber wie unpatriotisch...
http://www.epochtimes.de/Waehrungskrieg-zwischen-Dollar-und-Putins-neuer-Gold-Waehrung-Was-Westmedien-verschweigen-a1233210.html

Die Gespräche über die Aufnahme des Yuan in die IWF-SZR werden ab Mai stattfinden. Die Abstimmung über die chinesische Initiative wird vermutlich im November sein und die Veränderungen werden zum 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Eine kurze und knackige Beschreibung, was den IWF von der Mafia unterscheidet: Nichts.
http://www.contra-magazin.com/2015/05/zerstoerungsinstrument-internationaler-waehrungsfonds/

„Sobald diese US-Gläubiger ihre Positionen glatt gestellt haben, wird es dem Dollar erlaubt werden zusammenzubrechen und wir sollten uns auf eine Neuausrichtung des gesamten Finanz-, Wirtschafts- und Währungssystems vorbereiten.“
http://www.neopresse.com/finanzsystem/die-staerke-des-us-dollars-und-der-versteckte-ankauf-von-gold-durch-die-zentralbanken/


Weiter bei 2012sternenlichter.blogspot.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.