Hautkrebs durch Sonnenlicht - ein Irrtum und Mythos ?

Startbeitrag von Gerry am 06.08.2015 18:22

Die Überschrift "Hautkrebs durch Sonnenlicht - ein Mythos" erscheint kühn. Aber die wissenschaftliche Literatur spricht im Gegensatz zu pseudowissenschaftlichen Publikationen eine klare Sprache. Die Behauptung "UV-Strahlung verursache Hautkrebs und die Sonne sei zu meiden" ist unhaltbar und das Gegenteil ist der Fall. An diesem Irrtum ändert sich auch nichts, wenn er beständig in Zeitungen und Büchern wiederholt wird.

Es sei die Frage an alle Journalisten und Ärzte gerichtet, die Angst vor der Sonne schüren und der Sonne die Schuld am Hautkrebs geben, auf welche Forschungen sie ihre Meinung stützen. Peinliche Ausflüchte werden die Antwort sein, etwa derart, das wisse doch jeder, das sei schon längst bewiesen, die Wissenschaftler seien sich einig - als ob dies Argumente wären. Mit anderen Worten: Keiner vermag seine Meinung wirklich zu begründen. Gerüchte und Meinungen werden ungeprüft weiterge-geben, und so entstehen schließlich Mythen. Die Meinung, Sonnenlicht verursache Hautkrebs, hat sich mittlerweile in so viele Hirne eingebrannt, daß zahlreiche Menschen ängstlich die Sonne meiden, ohne zu ahnen, wie sehr sie sich mit der Vernachlässigung eines ihrer wichtigsten Lebensbedürfnisse schaden.

Denn wie so oft, blickt man hinter die Kulissen, erkennt man bei genauerer Betrachtung, das das Gegenteil der Fall ist. So auch bei diesem Thema.

Lesen Sie diesen sehr interessanten Artikel von Thomas Klein. Erschienen in der Zeitschrift "AEGIS Impuls" Nr. 30 (www.aegis.ch) Danke für die freundliche Bereitstellung.

HIER KLICKEN ZUM ARTIKEL (im pdf Format)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.