Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Zwölfjährige, die aus den USA floh, um einer Chemotherapie zu entgehen – ist heute krebsfrei

Startbeitrag von Gerry am 30.10.2015 16:52

Vielen kommt es vermutlich wie ein »Wunder« vor, aber Anhänger alternativer und ganzheitlicher Heilverfahren sind nicht überrascht, wenn sie erfahren, dass ein 12-jähriges Mädchen aus der Amish-Gemeinschaft heute krebsfrei ist. Noch vor einem halben Jahr hatten Ärzte vor Gericht ausgesagt, das Kind habe nur noch sechs Monate zu leben, wenn es ihren Eltern gestattet würde, die Einwilligung zu einer Chemotherapie zu verweigern.

Als 2013 bei Sarah Krebs festgestellt wurde, willigten ihre Eltern Andy und Anny Hershberger anfänglich in eine Chemotherapie ein. Als es Sarah aber immer schlechter ging, entschieden sie, die Behandlung abzubrechen, aus Angst, ihr Kind könnte durch die Chemotherapie sterben.

Wie heute in Amerika – wo die Verfassung nicht mehr geachtet wird – üblich, versuchten die Verantwortlichen des Akron Children’s Hospital umgehend, den Eltern auf dem Weg über das Gericht einen Abbruch der Behandlung zu verbieten. Sie beantragten eine »zeitlich begrenzte Vormundschaft«, um medizinische Entscheidungen für das Kind treffen zu können. Ärzte sagten aus, ohne Chemotherapie habe Sarah nur noch sechs Monate zu leben.

Weiter beim KOPP Verlag

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.