18 Zeichen, dass ihr hier seid, um das menschliche Bewusstsein zu transformieren

Startbeitrag von Gerry am 04.11.2015 13:34

Veröffentlicht am 4. November 2015 von Antares
gefunden bei wakeupworld, geschrieben von Lissa Rankin, übersetzt von 14111963


Seit vielen Jahren sprechen schon viele Menschen über „den Wandel“, diese geheimnisumwobene Transformation des menschlichen Bewusstseins, die angeblich im Gange ist. Seit dem Ende des Maya Kalenders im Dezember 2012, zwitschern New Age Typen über die Entwicklung der Spezies, die Revolution der Liebe und andere hoffnungsvolle, aber ungenaue Veränderungen und was es bedeutet ein Mensch zu sein. Ich möchte mir nun die Zeit nehmen, um uns Allen diese wage Vorstellung ein wenig zu begründen.

Kommt euch etwas von diesen Dingen bekannt vor:

Ihr habt eine Vision von einer besseren schöneren Welt, und ihr wisst es ist eure ehrwürdige Aufgabe zu helfen, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen?

Fühlt ihr, dass die Welt aus dem Gleichgewicht ist und dass ihr Teil der Lösung sein wollt?

Hattet ihr eine lebensverändernde Erfahrung, die ihr nun nutzen wollt, um andern zu helfen?

Habt ihr innovative Ideen, welche die Welt zu einem besseren Ort werden lassen?

Fühlt ihr euch berufen anderen zu helfen, zu heilen, zu transformieren, zu vernetzen, zu lieben, zu erschaffen und Erfolg zu haben?


JA, das dachte ich. Ich hatte das Gefühl, dass ihr eine/r von uns seid! Ich heiße euch willkommen. Meine Freundin Martha Beck nennt es „The Team“. In ihrem Buch „Finding Your Way in a Wild New World“ (Finde deinen Weg in einer Neuen Wilden Welt), definiert Martha Beck Teammitglieder mit folgenden Charakteristiken. Ihr werdet euch vielleicht nicht mit jedem einzelnen Kriterium identifizieren können, aber ihr wollt sicher oft zustimmend nicken, wenn ihr durch diese Charakteristiken lest, über die Seelen die inkarniert sind um den Planeten gerade jetzt bei diesem bedeutenden Bewusstseinswandel zu unterstützen. Überprüft, ob einige dieser Eigenschaften auf euch zutreffen.

1. Das Gefühl eine bestimmte Mission oder Aufgabe bei diesem bedeutenden Bewusstseinswandel zu haben, aber ihr könnt nicht ausdrücken was dieser Wandel genau bedeutet.

2. Ein starkes Gefühl, dass diese Mission, oder was auch immer es ist, immer näher rückt.

3. Den Druck bestimmte Bereiche, Fähigkeiten oder Berufe zu beherrschen, nicht nur um beruflich weiter zu kommen, sondern auch zur Vorbereitung dieser noch nicht ganz verstandenen persönlichen Mission.

4. Ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen; sich in die Gefühle anderer hineinversetzen zu können.

5. Den dringenden Wunsch das Leiden der Menschen, Tiere und auch Pflanzen zu lindern oder zu verhindern.

6. Einsamkeit die aus einem Gefühl der Andersartigkeit herrührt, obwohl man gesellschaftlich gut gestellt ist. Eine Frau drückte dieses Gefühl perfekt mit diesem Satz aus, „Jeder mag mich, aber keiner ist wie ich bzw. keiner versteht mich.“

7. Hohes Maß an Kreativität; Leidenschaft für Musik, Poesie, Performance oder bildende Kunst.

8. Eine starke Liebe zu Tieren, ihr würdet gerne mit ihnen kommunizieren.

9. Eine schwierige Kindheit… oft eine Vorgeschichte von Missbrauch oder Kindheitstrauma.

10. Starke Verbindung zur Natur, wie dem Meer, den Bergen, den Wäldern.

11. Widerstand gegen die orthodoxe Religion, seltsamerweise begleitet von einem starken Gefühl einer spirituellen Aufgabe oder einem spirituellen Sehnsucht.

12. Liebe zu Pflanzen und zum Gärtnern. Ihr empfindet ein Gefühl der Leere, wenn ihr nicht von grünen Dingen umgeben seid und/oder ihnen nicht helfen könnt zu wachsen.

13. Sehr hohe emotionale Sensitivität, meist geführt von einem Faible für Angst, Süchte oder Essstörungen.

14. Das Gefühl einer tiefen Verbindung mit bestimmten Kulturen, Sprachen oder geografischen Regionen.

15. Behinderung, meist auf den Intellekt bezogen (Legasthenie, Zurückgebliebenheit, Autismus) bei einem selbst oder nahe stehenden Menschen. Faszination für Menschen mit geistiger Behinderung oder mentalen Krankheiten.

16. Scheinbar eine gesellige Persönlichkeit, im Gegensatz dazu aber ein tiefes Bedürfnis für Zeiten der Einsamkeit; ihr seid gern in geselliger Runde, fühlt euch aber oft „ausgelaugt“ und ziehsteuich zurück um wieder Energie aufzuladen.

17. Hartnäckige oder immer wiederkehrende physische Krankheiten, oft ernst mit unerklärlichen fluktuierenden Symptomen.

18. Tagträume (oder Träume in der Nacht) von Heilung erkrankter Menschen, Kreaturen oder Plätzen.


Wenn ihr diese Liste lest (so wie ich) und denkt „genau, genau, genau,“ dann seid ihr definitiv eine/r von uns, visionärer Heiler und geistiger Pfadfinder im „The Team“. Und die Welt braucht euch und die Erfüllung eurer spirituellen geistigen Aufgabe. Und das Pronto!

Wie Martha geschrieben hat, „wenn genügend Menschen wieder damit beginnen, ihre wahre Größe zu entdecken in dieser unvorstellbaren ineinander verwobenen Welt die wir erschaffen, könnten wir tatsächlich wieder damit beginnen, das wahrhaftige Wesen von, eigentlich allem, zu heilen.“

Hier geht es weiter: 10 Eigenschaften von erfolgreichen Visionären

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.