Das Leben und der Seelenplan

Startbeitrag von Gerry am 09.01.2016 20:13

Magische Begegnungen und besondere Momente, aber auch Krisen und Schicksalsschläge ereignen sich nicht zufällig in unserem Leben. Bevor wir auf der Erde inkarnieren, vereinbaren wir vorab im Geistigen Feld, welche Erfahrungen wir im menschlichen Körper erleben und welche Erkenntnisse wir daraus ziehen wollen. Bestimmte Ereignisse müssen also zwangsläufig eintreten, damit wir unserem Seelenplan folgen können, auch wenn man sich oft fragt, warum krisenhafte Gegebenheiten unser Leben oft so schwer machen. Aber genau genommen muss das so sein, damit seelische Entwicklung möglich ist. Wir sind somit selbst dafür verantwortlich, nur haben wir es vergessen, als wir durch den Schleier gegangen sind kurz vor der Geburt. Wenn wir uns an unsere Absprachen erinnern könnten, wäre Entwicklung und Erfahrung nicht möglich.

Durch Nahtoderlebnis an den Seelenplan erinnert

Mittlerweile berichten sehr viele Menschen von Nahtoderlebnissen, die dadurch an ihre eigentliche Aufgabe auf Erden, an ihren Seelenplan erinnert wurden, weil sie von diesem gravierend abgewichen sind. So hört man von einigen Menschen, die, nachdem sie ein Nahtoderlebnis hatten, als ein völlig anderer Mensch ins Leben zurückkehrten, danach viel bewusster und empathischer wurden und meist beruflich eine völlig andere Richtung einschlugen. So kann man im Umkehrschluss durchaus behaupten, dass ein Nahtoderlebnis die Initialzündung war, oder vielmehr die Neugeburt, um Menschen an ihren eigentlichen Seelenplan zu erinnern, den sie seitdem meist voller Energie und Freude wie selbstverständlich gerne beschreiten.

Geboren als Original, gestorben als Kopie

Es muss natürlich nicht soweit kommen, dass erst ein Nahtoderlebnis, verursacht durch einen Unfall oder eine schlimme Krankheit, uns Menschen „erinnern“ soll. So sagt das Engelmedium Jana Haas, dass, „je glücklicher du bist, desto näher bist du an deinem Seelenplan“. Um dem eigenen Seelenplan zu folgen ist es wichtig, authentisch zu leben und sich keine Masken aufzusetzen, die andere von einem erwarten. „Alle werden als Original geboren, die meisten sterben als Kopie.“ (Peter Schenk).

Gewisse Fixpunkte im Leben sind unumgänglich und von uns selbst vorherbestimmt, was dazwischen geschieht, entscheiden wir selbst. Nicht alles, z.B. nicht jeder Schnupfen ist deshalb gleich vorherbestimmt. Wir sind für unser Leben, unseren Körper und unsere Gedanken selbst verantwortlich und wir treffen niemanden rein zufällig im Leben. Wir haben uns durch Seelenabsprachen unsere Eltern ausgesucht, genauso wie alle unsere Liebespartner.

Lesen Sie den Artikel hier bei Alex Miller fertig

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.