Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Dirk Müllers Kommentar zu den Panama Papers

Startbeitrag von Gerry am 08.04.2016 09:08

Vor wenigen Tagen wurden die sogenannten "Panama Papers" der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine anonyme Quelle hatte scheinbar der "Süddeutschen Zeitung" 2,6 TeraByte Daten von 11,5 Millionen geheimen Dokumenten zu 214.000 Briefkastenfirmen weltweit übergeben. In den Unterlagen tauchen dabei die Namen von Milliardären, Politikern, weltbekannten Sportlern, Waffenhändlern, Spionen und Betrügern auf.

Aber ist das etwas neues, dass Konzerne und Reiche ihre Millionen in Steuerparadiesen parken? Und interessanter ist, wer steht nicht auf diesen Listen? Und warum hat nur eine handverlesene Auswahl großer Medien überhaupt Zugriff auf das komplette Material? Für den Rest der Welt gilt weiterhin Datenschutz.

Panama ist übrigens ein US-Protektorat und hätte hier genug Einfluss um aufzuräumen.

Und obwohl Putin nicht auf den Listen steht, wird er ständig in diesem Zusammenhang genannt. US-Amerikaner stehen scheinbar nicht auf der Liste. Das Ganze ist also die übliche Propaganda.

Dirk Müller bringt es in sehenswerten 6 Min auf den Punkt: https://youtu.be/3C2gSUJ5-Bk

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.