Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Heute ist ein guter Tag

Startbeitrag von Gerry am 08.05.2016 09:27

Heute ist ein guter Tag, um deine Wahrheit zu leben. Was das bedeutet, ist einfach zu erklären, aber ich möchte damit beginnen, zu erklären, was es nicht bedeutet. Deine Wahrheit zu leben bedeutet nicht, mit Füssen zu treten und um dich zu schlagen, um deine Wahrheit gegen andere Wahrheiten durchzusetzen. Es ist nicht deine Wahrheit, dich wie ein Elefant im Porzellanladen zu verhalten und alles zu zerstören, was nicht deiner vermeintlichen Wahrheit entspricht. Deine Wahrheit zu leben, setzt voraus, dass du das eine und einzige Grundgesetz des Lebens kennst, verstehst und anwendest: Alles, was du tust, sollte zum Besten für dich und alle Beteiligten sein. Ich nenne dieses Grundgesetz „lebensrichtig“, denn es dient dem Leben und es fördert das Leben. Ein anderes Gesetz ist nicht vonnöten. Wenn du dich danach richtest, dann kannst du deine Wahrheit leben, und dann ist es immer gut, was deine Wahrheit ist. Deine Wahrheit zu leben setzt übrigens nicht voraus, dass du ein anerkanntes Genie, wie Beethoven, Mozart, Dali, Tesla oder Einstein bist. Auch wenn du glaubst, nicht in die Kategorie der Genies zu gehören, hast du deine Wahrheit, bist du einzigartig und solltest deine Wahrheit leben, indem du bist, was du bist.

Heute ist ein guter Tag, um zu sein, was du bist. Du benötigst keine großartigen Konzepte um etwas zu sein. Du benötigst auch keine herausragenden Fähigkeiten auf dem einen oder anderen Gebiet, um etwas zu sein. Und du benötigst keine außergewöhnlichen Gedanken und keine überzeugenden Worte, um etwas zu sein. Du benötigst gar nichts, um etwas zu sein, da du alles bist. Du bist. Wenn es dir nicht gelingt, einfach zu sein, dann hindert dich dein Verstand daran, zu sein. Dein Verstand will verstehen und führen, dein Verstand benötigt Geschichten. Dein Verstand kann dir keine Antwort darauf geben, was du bist, denn dein Verstand kann die Antwort nicht kennen. Dein Verstand ist ein Computer inklusive Betriebssystem (Glaubenssätze) und Programmen (Gedanken). Du bist nicht dein Verstand, du bist der, der deinen Verstand bedient. Oftmals ist es allerdings umgekehrt, und der Computer bedient den Benutzer, und dann ist es nicht mehr möglich, die Wahrheit zu leben und zu sein, was du bist.

Heute ist ein guter Tag, um den Computer auszuschalten. Wenn du den Computer ausschaltest, fühlst du dich vielleicht erst einmal hilflos und verloren. Du denkst vielleicht dein Bediener macht Urlaub. Das ist an sich gut, aber du solltest doch den Computer ausschalten. Wenn der Computer ausgeschaltet ist, kommen die Gedanken nicht mehr aus dem Gehirn in deinem Kopf, sondern aus dem Gehirn in deinem Herzen. Du glaubst das nicht? Dann ist dein Computer doch noch eingeschaltet. Schalte ihn aus. Fühle. Spürst du deine Weite? Deine Großartigkeit? Deine Wärme? Dein Potential? Fühle hinein in das, was du bist. Sei still. Fühle. Wenn du still bist und fühlst, dann ermöglichst du dem, was du bist, hervorzutreten. Das, was dann hervortritt, ist mehr, als du dir vorstellen kannst und größer, als du dir vorstellen kannst, besser, als du dir vorstellen kannst. Das, was dabei hervortritt, ist dein Selbst. Dein Selbst ist ein unendliches Wesen, das alles, was du glaubst, zu sein, hervorbringt. Dein Selbst personifiziert sich, indem es als das, was du glaubst zu sein, inkarniert. Dein Selbst ist das, was es dir ermöglicht zu glauben, du wärst etwas oder nichts. Du bist nicht die Person, als die du dich identifizierst. Du bist dein Selbst.

Heute ist ein guter Tag, um dein Selbst zu sein. Du darfst es einfach zulassen, dass das, was sich in dir verbirgt, zum Vorschein kommt. Damit es zum Vorschein kommt, musst du still sein und fühlen. Wenn du still bist und fühlst und den Computer ausgeschaltet lässt, dann wird eine Verbindung zu deinem Selbst aufgebaut, die klarer und stärker ist als alles, was du kennst. Die Verbindung zu deinem Selbst ist immer da, allerdings wird diese im Alltag durch den Computer gestört. Somit ist heute ein guter Tag, um nicht nur den Computer auszuschalten und ausgeschaltet zu lassen, sondern auch, um den Alltag zu verlassen. Der Alltag ist wie alle Tage: arbeitsreich, trist, schwer und leer. Aber wenn der Computer ausgeschaltet ist, ist auch der Alltag ausgeschaltet, da der Alltag ein Programm deines Computers ist. Du darfst heute den Alltag verlassen und dein Selbst kennenlernen. Dein Selbst ist alles, was du warst, alles, was du bist und alles, was du jemals sein wirst. Dein Selbst ist die Sonne, die dir das Leben spendet, durch das es sich erfahren kann. Dein Selbst schickt dir Impulse, und wenn du still bist und fühlst, kannst du seine Wahrheit wahrnehmen. Dann brauchst du nichts mehr zu werden und dann musst du nichts mehr tun ausser zu sein, was du bist. Dann bist du dein Selbst, dann bist du du selbst und dann bist du deine Wahrheit, die du leben darfst.

Heute ist ein guter Tag.

In Liebe,
Arthos von Adamos

Quelle: Spirit-Portal von Wilfried Neureiter

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.