Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Christoph Hörstel: Nicht Europa, die EU scheitert: Weil sie ein ethischer Sumpf ist

Startbeitrag von Gerry am 26.06.2016 19:27

Die Kartellmedien malen das Scheitern Europas an die Wand. Sie lügen im Untergang genauso wie zuvor – das wundert niemanden. Die Lage ist so verfahren, dass einzelne sogar mutmaßen, die „BREXIT“-Abstimmung sei nur ein fauler Trick und solle Mitbestimmungsrecht vorgaukeln, die nicht da sind. Tatsächlich dauert das Verfahren bis zum tatsächlichen Ausstieg des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union etwa zwei Jahre – heißt es. Und wer die Täuschungsmanöver um den unrechtmäßigen Lissabon-Vertrag erinnert, der weiß, dass dann, in zwei Jahren, mit einer neuen Regierung in London, durchaus noch einmal abgestimmt werden könnte, nach kräftiger Vorbereitung des Stimmviehs durch die gleichen Medien, die jetzt seitenweise Propaganda absondern.

Aber es geht ja gar nicht um Europa, das hier scheitert. Hier fährt soeben die EU, die Europäische Union, an die Wand, ein mieses, nicht-demokratisches Konstrukt mit zunehmend krimineller Politik, geführt von schwach oder im Grunde gar nicht legitimierten Funktionären. Europa ist nicht betroffen. Europa bleibt ein Traum seiner Bürger, ein einiges, friedliches Europa, das den Menschen dient – und nicht umgekehrt.

Unsere vielseitig rechtsbrecherisch tätigen Regierungen quäken uns ungefragt in die Ohren, mit Dumm-Sprüchen wie: „Scheitert der Euro, scheitert Europa!“ Liebe Euro-Regierungen, lasst euch dazu sagen: Der Euro ist praktisch schon gescheitert, die danach benannte Gruppe, die rechtlich gar nicht existent ist, weil sie keinerlei Status, Regelwerk oder Form hat, zögert lediglich die förmliche Erklärung dieses Scheitern heraus. Das ist auch schon alles. Und der einfachste Weg, dieses Scheitern zu beschreiben, ist der kollektive Bruch jedes Stabilitäts- und Managementversprechens, das seine Väter den beunruhigten Völkern gegeben haben – vor allem dem deutschen, das am meisten zu verlieren hat(te). Und, nicht zuletzt, das grausame Schicksal des griechischen Volkes, an dem auch Portugal und andere bereits teilhaben, das belegt, dass diese Währung hauptsächlich dem Finanzkartell dient – und nicht etwa den Völkern.

Weiter bei Christoph Hörstel / Deutsche Mitte

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.