Den Weg der Seele gehen

Startbeitrag von Gerry am 01.08.2016 08:55

Wer seinen Seelenplan über alle Leben hinweg kennt, wird Glück, Leichtigkeit und Erfüllung finden. Angelika Gulders „Seelen-Navigator“ verspricht, den Weg der Seele zu entdecken, indem in sieben Schritten archetypische Seelenrolle, seelische Lernaufgaben und Seelenziele enthüllt werden. Ein Selbstversuch von SEIN-Redakteur Oliver Bartsch

Was ist meine Berufung? Was ist meine Bestimmung? Was ist meine Lebensaufgabe? Diese Fragen haben mich schon mein ganzes Leben fasziniert, ohne dass ich der Antwort näher gekommen bin. Bis mir vor zehn Jahren das Buch von Angelika Gulder „Finde den Job, der dich glücklich macht“ über den Weg gelaufen ist. In ihrem Karriere-Navigator hat Deutschlands erste Berufungsfinderin ein System entwickelt, wie man von seinem Beruf zu seiner Berufung findet. Das sogar von der „Stiftung Warentest“ mit sehr gut bewertete Buch hat mich und viele andere Menschen auch, denen ich das Buch empfohlen habe, der Berufung näher gebracht. Ich wusste zwar schon immer, dass ich schreiben wollte, aber nicht über was. Ich habe mich dann vom Lokaljournalisten zum Fachjournalisten und Online-Redakteur umschulen lassen, der über seine Lieblingsthemen Psychologie, Spiritualität und Postwachstumsökonomie schreibt. Gleichzeitig habe ich eine Ausbildung zum Gestalttherapeuten gemacht und war Deutschlands erster professioneller Selbsterfahrungs-Seminartester, weil ich ganz viele verschiedene Heilmethoden kennen lernen wollte, um mein Beziehungstrauma zu heilen.

Heute weiß ich, dass alle diese Erfahrungen von meiner Seele initiiert wurden, weil es in meinem Seelenplan so vorgesehen ist. Was mir in dem ersten Buch von Angelika Gulder gefehlt hat, war der spirituelle Aspekt meines Daseins. Einen Job zu haben, der mich glücklich und zufrieden macht, schön und gut, aber was ist mit meiner Seele? Gibt es auch eine Berufung für die Seele, einen Weg der Seele? Gibt es einen tieferen Grund für mein Leben, der sich nicht nur im Beruf, sondern auf allen Ebenen des Seins bemerkbar macht? Gibt es vielleicht sogar einen übergeordneten Seelenplan, der für alle Inkarnationen meiner Seele über alle Leben hinweg gilt? Mit diesen spirituellen Fragen beschäftigt sich Angelika Gulder in ihrem neuen Buch „Der Seelen-Navigator – in 7 Schritten zu deinem wahren Lebensplan“. Ich habe dieses Arbeitsbuch durchgearbeitet und möchte von meinen Ergebnissen berichten.

Die Grundannahmen über den Weg der Seele

So wie Angelika Gulder gehe ich von folgenden Grundannahmen aus für den Weg der Seele:

* Alle Menschen sind Seelen, die vorübergehend in einem menschlichen Körper wohnen
* Alle Seelen sind Teil des Ganzen, der Schöpfung, des Bewusstseinozeans
* Jede Seele stammt aus dem Ganzen und geht am Ende allen Lernens wieder im Ganzen auf
* Die Seele ist unsterblich und unendlich
* Die Welt und unser Körper besteht aus einem materiellen und einem feinstofflichen Teil
* Der Seele zur Seite stehen Helfer wie Schutzengel, Geistführer oder Verstorbene aus der feinstofflichen Ebene
* Die Seele ist mit einem freien Willen ausgestattet und wählt sich selbst ihre Lebensthemen aus
* Das Entwicklungsziel für alle Seelen ist gleich: Die Rückkehr in die allumfassende Liebe des Ganzen, nachdem alle Lektionen gelernt sind

Die archetypische Seelenrolle für alle Leben

Gleich der erste Schritt auf dem Weg der Seele ist ein großer und gewaltiger Schritt. Es geht darum, deine Seelenrolle über alle Leben hinweg zu erkennen. Es geht gewissermaßen um die Urmatrix deiner Seele, um die Seelenrolle, die für alle Leben gleich ist. Angelika Gulder übernimmt hier die sieben Seelenrollen, die von Varda Hasselmann die „Archetypen der Seele“ genannt wurden. Es sind dies der Heiler, der Künstler, der Krieger, der Gelehrte, der Weise, der Priester und der König. Ich habe herausgefunden, dass ich die Seelenrolle „Der Weise“ habe. Ich hätte auch „der Gelehrte“ oder „der Heiler“ sein können, doch weder bin ich zufrieden, wenn ich andere Menschen glücklich mache wie der Heiler, noch bin ich mehr an Wissen als an Menschen interessiert wie der Gelehrte.

Ich habe mein Wissen bereits mitgebracht, und in der Tat erfahre ich nichts Neues, wenn ich mir Wissen aneigne. Der Selbstausdruck und die Erfahrung waren mir immer wichtiger als das Wissen selbst. Ich geh den Weg der Seele, indem ich Erfahrungen sammle auf verschiedenen Wissensgebieten, um daraus die Essenz zu destillieren, um aus den einzelnen Teilen ein Ganzes, eine Synthese zu entwickeln, die mehr ist als die Summe seiner Teile. Mein ganzes Leben lang versuche ich die Essenz von dem zu bestimmen, was ich höre, was ich sehe und was ich lese, versuche ich Dinge auf den Punkt zu bringen und das in Form von Texten zu kommunizieren. Diese Synthesefähigkeiten des Weisen, der damit Themen und Menschen zusammenbringt und damit Entwicklungen für einzelne Menschen oder die ganze Menschheit anstößt, haben mich in diesem Leben so lang ich denken kann begleitet. Diese Seelenrolle über alle Leben hinweg fühlt sich für mich sehr stimmig an, obwohl ich von meinen früheren Leben nicht viel weiß, außer dass ich viel mit Schreiben und Texten und geistigen Auseinandersetzungen zu tun hatte.

Der Seelen-Archetyp für dieses Leben

Was ist der Weg der Seele in diesem Leben? Der Seelen-Archetyp für dieses Leben ist eine Kombination aus der mythologischen Heldenreise, der Numerologie auf Basis des Geburtsdatums und den Archetypen des Tarots. Je nach Geburtsdatum können das ein, zwei oder sogar drei Seelen-Archetypen sein. Der Psychoanalytiker C. J. Jung, der viel über die Archetypen der Seele forschte, entdeckte, dass die Stationen der Heldenreise sich in der großen Arkana (den ersten 22 Karten) des Tarots wieder finden. Damit rücken die Tarotkarten aus der esoterischen in eine tiefenpsychologische Ecke und ermöglichen es, auf einer soliden, psychologischen Basis zu arbeiten. Es gibt also 22 Seelen-Archetypen, die du auf Basis der Quersumme deines Geburtstages berechnen kannst. Bei meinem Geburtsdatum 25. 7. 1961 kommt die Quersumme 4 heraus, ich bin also „der Herrscher“.

Mit diesem Seelen-Archetyp hatte ich so meine Schwierigkeiten, besonders mit dem Satz: „Der Herrscher besitzt Führungsqualitäten und ist bereit, Verantwortung zu übernehmen, weswegen er oft das Oberhaupt eines Familienbetriebs ist.“ Ich habe weder eine Firma mit Mitarbeitern noch eine Familie mit Kindern gegründet. Das hängt sicherlich mit meiner Seelen-Lernaufgabe zusammen, in meine männliche Kraft zu kommen und mit meinem Vater Frieden zu schließen, der mir männliche Kraft, Autorität und Struktur vererbt hat. Die männliche Kraft wollte ich aber nicht annehmen, weil ich wütend auf meinen Vater war, weil er als Kapitän zur See viel zu selten für mich da war.

Bei näherer Analyse entdeckte ich immer mehr den „Herrscher“ in mir. Ich lebe immer mehr meine männliche Kraft (die ich beim Männer-Mentoring entdeckt habe), stehe zu meinen sexuellen Bedürfnissen, habe mich als Online-Redakteur und Fachjournalist selbstständig gemacht, erschaffe mit meinen geistigen Kindern, den Texten, etwas Bleibendes und helfe als Gestalttherapeut beziehungstraumatisierten Menschen dabei, in ihr Potential zu kommen.

Den Genius finden

Der Genius hat viel mit der Berufung zu tun, geht aber noch darüber hinaus. Unter Genius versteht Angelika Gulder das, was du der Welt als einmaliges und einzigartiges Geschenk machen kannst. Der Genius ist der Kern dessen, was du in diesem Leben bist, deine allerinnerste Grundfähigkeit, deine dir angeborene, natürliche Kraft. Der Genius gilt nur für ein Leben und ist ein anderer, wenn deine Seele wiedergeboren wird. Diesen Genius zu finden hat bei mir lange gedauert. Die Frage, die ich mir dazu gestellt habe war: Welche Eigenschaft, welche Grundfähigkeit zeichnet mich mein ganzes Leben lang aus, über alle Tätigkeiten, Gedanken und Beziehungen hinweg? Die Antwort lautet: Zusammenhänge erkennen und darstellen. Dauernd versuche ich mir einen Überblick zu verschaffen, egal ob ich mich in ein Themengebiet einarbeitete oder eine Frau kennen lerne, dauernd versuche ich Struktur in das Chaos zu bringen, sei es in die Unübersichtlichkeit der Therapiemethoden oder in mein Gefühlsleben, und dauernd versuche ich Klarheit zu gewinnen über mich, wie ich und die anderen ticken und wie alles miteinander zusammenhängt.

Lesen Sie hier bei sein.de weiter über

* Die Berufung
* Die Big Five der Seele
* Die Seelen-Lernaufgaben
* Der Weg der Seele auf einen Blick

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.