Lebendiges Energiefeld

Startbeitrag von Gerry am 06.11.2016 11:47

Unser feinstoffliches Energiefeld – vor allem die Aura und die Chakren – hat eine wichtige Schutzfunktion und versorgt uns mit Lebenskraft. Eine gesunde Aura beispielsweise wirkt wie ein feinstoffliches Immunsystem, und ein optimal funktionierendes Basis-Chakra stellt die Grundlage für ein sicheres Gefühl im Leben dar. Mari Nil verrät, wie sie funktionieren und wie wir sie nähren und unterstützen können.

Die Aura, die uns umgibt, ist ein magnetisches Energiefeld, das bestimmte Qualitäten anzieht und diese dann in unserem Leben, in unserer Realität erscheinen lässt. Verändern wir die Informationen in unserer Aura, verändert sich unser Leben. Nach einem meiner Nahtoderlebnisse erhielt ich die Fähigkeit, dieses energetische Feld, das uns umgibt, sehen zu können. Durch diese Fähigkeit kann ich mich selbst und andere viel besser verstehen. Es ist, als ob diese Welt ihren Schleier verloren hat und mich in eine tiefe essenzielle Wahrheit blicken lässt.

Unsere energetischen Hüllen wie der Emotional- und Mentalkörper sind Teil dieses energetischen Feldes und speisen sich aus einem zu ihnen gehörenden Chakra, einem feinstofflichen Energiewirbel oder Rad, wie es im Sanskrit genannt wird. In diesen Energierädern sind alle Informationen aus allen Zeiten und all unseren Leben komprimiert enthalten. Der daraus entstehende Energiekörper, der uns umgibt, fächert diese Informationen in und um unseren ganzen Körper auf und zieht Erscheinungen und Erfahrungen an, die zu diesen Informationen thematisch passen. Somit können wir aus allem, was geschieht und was wir wahrnehmen, etwas über uns selbst herauslesen, daran lernen und unsere Wachstumserfahrungen machen. In jedem Moment sehen wir uns gewissermaßen selbst.

Natürlich gibt es darüber hinaus auch ein kollektives Feld mit ganz spezifischen Gegebenheiten, aber unsere Rolle darin mit all unseren Gefühlen und Gedanken wird durch unsere eigenen inneren Informationen geformt. Wir erleben, was wir selbst in uns tragen und aus uns heraus erscheinen lassen. Möchten wir etwas in unserem Leben konstruktiv verändern, so ist darum der direkte Weg, es in uns zu verändern, in uns zu heilen. Liegt unser Augenmerk darauf, etwas ausschließlich im Außen zu verändern, merken wir bald, dass das wenig effektiv ist und nur kurzfristige und oberflächliche Erfolge bringt. Statt echten Wandel zu erfahren und neue Ebenen zu betreten, begegnet uns unser Thema immer wieder in einem anderen Gewand. Dagegen führt der innere Weg zu echter Transformation: Ein gesundes, geheiltes Basis-Chakra beispielsweise vermittelt uns Kraft und tiefe Sicherheit, so dass wir uns nicht veranlasst sehen, Situationen und Dinge krampfhaft festzuhalten. Wir können dann vielmehr mit dem Wandel allen Lebens bewusst und flexibel umgehen und sogar Kraft daraus schöpfen.

Doch wie können wir lernen, unsere Chakren und unsere Aura klar zu erkennen und darin zu lesen? Und wie können wir das, was wir wahrgenommen haben, in eine Erlösung bringen? Wie belastende Felder oder Muster loslassen?

Das lesen Sie hier bei https://www.sein.de/lebendiges-energiefeld/

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.