Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Jahn J Kassl: Trump und Putin könnten die NWO ad acta legen!

Startbeitrag von Gerry am 22.12.2016 11:54

Trump: „Die zivilisierte Welt muss ihr Denken ändern!“

Donald Trump spricht, nach dem Attentat am Weihnachtsmarkt in Berlin, nach der Ermordung des russischen Botschafters in der Türkei und nach der Schießerei in der Moschee in Zürich, Klartext: "Die zivilisierte Welt muss ihr Denken ändern!“ (Donald J. Trump: Today there were terror attacks in Turkey, Switzerland and Germany – and it is only getting worse. The civilized world must change thinking!)
Der Mainstream und unsere Politiker ignorieren weitgehend diesen Appell.
Und sie wissen warum:

Der künftige US-Präsident spricht deren Versagen an und hält der blauäugigen oder bösartigen politischen Elite in Europa den Spiegel vor. Somit verlieren sich Medien und Politiker weitaus lieber in eingeübte Betroffenheitsgesten; als ob dunkle Krawatten oder graue Hosenanzüge die Realität, der wir durch die zerstörerische Einwanderungspolitik immer mehr ausgesetzt sind, ändern oder kaschieren könnten.

>>> EPOCH TIMES berichten: Auf Twitter schrieb Donald Trump heute angesichts der drei blutigen Ereignisse in der westlichen Welt: „Heute waren Terrorangriffe in der Türkei, der Schweiz und Deutschland – und es wird nur noch schlimmer. Die zivilisierte Welt muss ihr Denken ändern!“ Der künftige US-Präsident erklärte zudem in einem eigenen Statement: „Unsere Herzen und Gebete sind bei den Angehörigen der Opfer der heutigen schrecklichen Terrorattacke in Berlin.“ „Unschuldige Zivilisten wurden auf der Straße ermordet, als sie sich auf das Weihnachtsfest vorbereiteten.“ Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) und „andere islamistische Terroristen schlachten fortwährend Christen in ihren Gemeinden und Andachtsorten ab als Teil ihres globalen Dschihad“, fügte Trump hinzu. „Diese Terroristen und ihre regionalen und weltweiten Netzwerke müssen vom Erdboden getilgt werden, eine Mission, die wir mit allen freiheitsliebenden Partnern ausführen werden“, so der künftige US-Präsident.

Trump verurteilt Botschafter-Ermordung in Ankara

Auch den Mordanschlag auf den russischen Botschafter in der Türkei verurteilte Trump scharf in einer Extra-Erklärung: Er drückte den Angehörigen des Botschafters Andrej Karlow, der von einem „radikalen islamischen Terroristen ermordet worden“ sei, sein Mitgefühl aus. Die Ermordung eines Botschafters sei eine „Verletzung aller Regeln der zivilisierten Ordnung“, diese müsse weltweit verurteilt werden, so der künftige US-Präsident. (ET-Beitrag Ende)

Resümee: Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika findet zu Ereignissen, deren Ursachen klar sind, klare Worte. Eine Eigenschaft, die bei kaum einem seiner Vorgänger zu erkennen war und die auf der aktuellen weltpolitischen Bühne nur dem russischen Präsident Wladimir Putin zu eigen ist. Donald Trump und Wladimir Putin könnten ein äußerst erfolgreiches Team werden und die Neue Weltordnung ad acta legen.

Ein Traum? Wir werden sehen! Bald.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.