Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Gerry

Was werden wir 2017 erleben?

Startbeitrag von Gerry am 04.01.2017 10:33

WAS WERDEN WIR 2017 ERLEBEN? BABAJI
3. Januar 2017 Jahn J Kassl Blog AT/DE, Gespräche mit den Meistern

Gespräch mit Babaji

Bezug nehmend auf die Übermittlung >>> 2017: Jahr der Aktion war es möglich, am 31.12.2016 diese Botschaft/Gespräch zu empfangen:

JJK: Was werden wir in diesem Jahr erleben? Wird sich die Welt so weit verändern, dass sie Ende 2017 nicht wiederzuerkennen ist?

BABAJI: Die Welt wird nicht mehr dieselbe sein und die Menschen werden imstande sein, die Erde mit anderen Augen zu betrachten. Das Jahr 2017 ist das entscheidende Jahr, in dem wir dem „großen Finale“ auf Sichtweite näher kommen.

JJK: Werden die Archonten ihr Treiben beenden müssen?

(“Die Archonten beneiden die Menschen um ihre wunderbare Welt voller Kreativität, die so grundverschieden von der kalten und künstlichen Welt der Archonten ist. Ihr Neid scheint sich besonders auf den ‚göttlichen Funken‘ zu beziehen, den jeder Mensch in sich trägt.“ Aus den Schriftrollen von Nag Hammadi)
Archonten sind geistige Eindringlinge und Mind-Parasiten. (Die Gnostiker nannten diese Besatzungsmacht Archonten. „Diese Archonten hatten die Fähigkeit, die Realität zu duplizieren, um uns zu täuschen. Sie waren neidisch auf uns – die Menschen -, weil wir eine Seele haben, die sie nicht besitzen, und die Nag Hammadi-Texte beschreiben das und auch das Aussehen der Archonten. Manche sehen aus wie ein Reptil, andere sehen aus wie ein noch nicht ganz entwickeltes Baby oder ein Fötus.“ Jay Wieder, Aus dem Buch „Der verratene Himmel“ S.140ff, von Dieter Broers)


BABAJI: Das Jahr 2017 wird ein Ausmaß an Enthüllungen offenbaren, sodass viele Menschen erwachen können. Genauso wie deren Ende offensichtlich wird, tritt die Kraft der Lichtkrieger unübersehbar hervor. Alles ist in Bewegung und wird sich noch weiter verstärken, bis die liebende Wirklichkeit aller Menschen konkret wird, Form erhält und euren Alltag immer mehr durchdringt. Das Jahr 2017 ist ein entscheidendes Jahr dafür – mit großen Umbrüchen und Aufbrüchen. Alles stellt sich um – und das Neue Jahr wird dafür weitere und unübersehbare Beweise erbringen.

Gebet und Meditation

Bleibt immer in Gott zentriert. Das Gebet und die Meditation werden euch tief im Vertrauen halten; euch droht kein Absturz, so ihr Gott vertraut. Euch ist die Fülle gegeben und euch wird Gnade zuteil, so ihr euch dieser Zeitqualität bewusst seid und alle erforderlichen Maßnahmen setzt, um von den Entladungen unerreicht zu bleiben. Was ihr nicht vollbringen könnt, das ist die Aufgabe des Himmels, was aber euch überlassen ist, das tut; tut es ohne zu zögern mit ganzer Kraft und Hingabe. Die Zeit, euer Licht an der Anhöhe zum Lodern zu bringen, ist gekommen: kompromisslos, konsequent und mutig.

Euch ist die Neue Erde übertragen und mit Gott wird sie errichtet.

Vertraut, schreitet voran, blickt nicht zurück, denn ihr sollt nicht die, die erstarren, befreien. Vielmehr sollt ihr die, die euer Licht, eure Weisheit und eure Liebe erwarten, in die Kraft bringen. Träger des Lichts vermitteln ihr Licht dem, der es annimmt und annehmen kann.

So gehet hin und lasst die Menschen zu euch kommen, denn ein jeder, der das Licht sucht, findet, denn Sehende erkennen einander blind. Ich bin allzeit bei dir! Sei dir gewiss: In meiner Macht steht es, alles zu verwandeln oder alles dem Sein so, wie es vorhergesehen ist, zu überlassen.

Dies war der zweite Teil der >>> Botschaft der Lichtlesung. Hast du das hier Gesagte verstanden? Dann blickst du aus gutem Grund mit Freude auf das beginnende Neue Jahr. Ich sage Dir: Dafür gibt es reichlich Anlass.

Ich liebe dich

BABAJI

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.