Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pfauenforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Helga_, Barbara, Michael

Blaue Pfaue aus 2008 abzugeben

Startbeitrag von Helga_ am 09.02.2009 19:55

Aus dem Vorjahr gebe ich fünf kleine Hennen und fünf junge Hähne ab. Die Kleinen sind blutsfremd gezogen und können so zusammen gestellt werden, dass keine Geschwisterpaare entstehen.

Sie sind alle Umweltreize gewohnt, kennen Pferde, Schafe, Rinder, Katzen und Hunde. Sie sind sehr zutraulich, menschbezogen und völlig hoftreu, aufgewachsen im absoluten Freilauf. Trotzdem gehen sie ohne jedes Problem in einen Stall.

Die Jungpfaue wünschen sich ein neues Zuhause mit ganz viel Platz, tollem Verwöhnprogramm und netten Nachbarn. Bei Interesse erbitten sie Kontaktruf unter 02861-604420

Liebe Grüße,
Helga

PS - wir sind im schönen Münsterland daheim!

Antworten:

Hallo Helga,

nachdem unser Hahn eingegangen und unsere Henne nun alleine ist, suchen wir mindestens eine Hahn. Unser Gehege ist groß genug für 5-6 Tiere, so dass wir auch mehrere nehmen könnten, wenn die Verträglichkeit gegeben ist.

Gruß Michael

von Michael - am 11.02.2009 08:54
Hallo Michael,

in Deinem Beitrag an Silke gibst Du eine Gehegegröße von 30 m² an, ist das richtig oder nur ein Tipfehler? Wenn kein Tipfehler solltest Du Deine Haltungsbedingungen mal ganz genau unter die Lupe nehmen. Für so lauffreudige Tiere, wie es Pfaue nun mal sind, ist es absolut tierquälerisch, sie auf diesem engen Raum einzupferchen. Und ganz gewiß ist diese Volierengröße nicht geeignet, um darin 5 - 6 Pfaue zu halten.

Meine Jungtiere gehen in keine Volierenhaltung, und schon gar nicht in so eine!

Gruß,

Helga

von Helga_ - am 17.02.2009 21:59
Hallo Helga,
bin durch das Laufentenforum auf diese Seite gekommen und wollte
gerne ein paar Fragen loswerden:
reichen 1600qm Weide und 1300qm Gartenland für 2 Pfaue ?
Müßte man befürchten, daß der Garten u.U. mit seinen Pflanzen
gefährtet ist ?
Können diese herrlichen Tiere tagsüber frei herumfliegen, wenn man
abends zur festen Uhrzeit in den Stall ruft ?
Könnte ich evtl. mal kommen und die Tiere sehen, welche abzugeben
wären?
Kann man zwei Weibchen oder zwei Männchen halten - ohne Probleme,
wenn man nicht züchten möchte?

Sorry - so viele Fragen
im voraus schon lieben Dank

von Barbara - am 18.02.2009 13:02
Hallo Barbara, schön, dass Du hergefunden hast - herzlich Willkommen :-)

Also der Reihe nach:

1. Dein Grundstück ist sicher groß genug für ein Paar Pfaue.

2. Der Ziergarten ist an sich nicht gefährdet, nur nach dem Winter sind die Vögel doch schon ziemlich scharf auf frisches Grün. Da wird schon mal die ein oder andere Tulpe oder Narzisse geköpft. Sobald aber draußen auf den Wiesen die Wildkräuter da sind, lassen meine zumindest den Ziergarten in Ruhe. Achtung aber bei Primeln und Gänseblümchen - da kennen meine kein Erbarmen, die werden gnadenlos aufgefressen! :eek:

3. Ja, meine laufen den lieben langen Tag völlig frei und finden sich abends zum Füttern der Leckerlis pünktlich wie die Maurer wieder ein.

4. Klar kannst Du kommen, würde mich wirklich sehr freuen!

5. Ganz im Anfang meines Zusammenlebens mit Pfauen hatte ich aus Unwissenheit zwei Hähne - die sind dann im Frühjahr auf gefährliche Brautschau gegangen. Zwei Hennen weiß ich nicht - mir ist aber bekannt, dass die Damen auch ohne Hahn im Frühjahr Eier legen und diese unbefruchteten Eier auch bebrüten. Da sie jedoch nie Bruterfolg haben, finde ich das einfach nicht artgerecht.

Frag ruhig weiter ;-)

Liebe Grüße,

Helga

von Helga_ - am 18.02.2009 20:03
Besten Dank Helga,
also Primeln und Gänseblümchen fressen wäre nicht schlimm.
Und das mit der abendlichen Fütterung läßt mich hoffen.
Deine Pfauen gehen dann ohne Theater freiwillig in den Stall?
Das müßte ich nämlich hinkriegen, da mein Grundstück an Wald grenzt
und ein Fuchs durchaus vorbeikommt. Oder: evtl. paßt der Pfau nicht mehr
in sein Beutechema oder kann sich gefährlich wehren?
Doch wie ich gelesen habe, ist der Pfau nicht frosthart und benötigt
Unterkunft in einem geheizten Stall?!

Du schreibst, Du wünscht Dir für die Jungtiere 'ein tolles Verwöhn-
programm' - was wäre das z.B. ? Außer, daß der Mensch sich kümmert
und sie füttert?

Kannst Du mir eine Fahrtbeschreibung schicken, dann würde ich einen
''Schau-Termin'' telefonisch mit Dir vereinbaren.

Lieben Gruß, Barbara

von Barbara - am 19.02.2009 10:13
Hi Barbara,

zwei meiner Hennen baumen gar nicht auf - sie gehen zum Schlafen nur in die Ställe. Die anderen halten es so, dass sie in aller Regel aufbaumen, aber bei miesem Wetter freiwillig in die Ställe gehen.Da brauch ich nur noch die Türen schließen. Die Kleinen kennen diesen Ablauf ganz genau und von daher hatte ich noch nie Probleme, die Vögel in die Ställe zu kriegen.

Fuchs ist auch auf Pfau ganz scharf - da meine aber nachts in rund 30 Meter hohen alten Eichen ruhen, besteht da keine Gefahr.

Blaue Pfaue benötigen keine beheizten Ställe - wir hatten im Januar Nächte mit -24,0 C°, hauptsache sie sind dann wind- und nässegeschützt. Die Ährenträger sind nicht winterhart und brauchen frostfreie Unterkünfte.

Verwöhnprogramm beinhaltet eigentlich nur die Fütterung von kleinen Leckereien, damit sie eben pünktlich heimkommen! Im Winter kriegen sie Weintrauben, Kiwis, Bananen, Nüsse, ab und an etwas trockenen Kuchen, mal ne Bockwurst. Joghurt, Quark, Mais usw. Der Hit sind natürlich immer mal ein paar Mehlwürmer, die aber NUR im Stall gefüttert werden. Wenn Du kommst, kann ich Dir die Einzelheiten genauer erzählen!

Jetzt weiß ich leider überhaupt nicht, aus welcher Ecke Du kommst. Wir wohnen in Borken - die A 31 führt vom Ruhrgebiet übers Münsterland bis nach Emden. In Borken ist eine Abfahrt, dann noch ein Stück Bundesstraße ( B67 n) und schwupps biste da. Die Binnenwege erkläre ich Dir nicht, wäre zu verwirrend :-) Ich würd' Dich dann an der Abfahrt abholen.

Okidoki, dann warte ich mal auf Deinen Anruf! Bin nicht immer daheim, wenn Du mich nicht bekommst, lass auf dem AB eine Nachricht, ich rufe dann zurück!

Viele Grüße,
Helga





von Helga_ - am 19.02.2009 13:17
Liebe Helga,

habe zwischenzeitlich als erste Tat meine Nachbarn befragt
und man ist überhaupt nicht begeistert ! Das könnte ich ihnen doch
nicht antun.
So - damit kann ich meine Bemühungen einstellen. Leider !
Dir vielen und herzlichen Dank für Deine geduldigen Auskünfte
und ein wunderbares, gesundes 2009 ( natürlich auch für die Tiere ! )

Beste Grüße Barbara

von Barbara - am 19.03.2009 16:54

Re: Keine blauen Jungpfaue mehr abzugeben :-)))

Hallo Barbara,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Nur gut, dass Deine Nachbarn so ehrlich sind und Dir und den Tieren dadurch viel Stress und Ärger erspart geblieben ist.

In der Zwischenzeit haben all meine Youngster wieder gute neue Zuhause gefunden, wo sie artgerecht und ohne Streit mit den Nachbarn leben können :-)

Dir auch alles Liebe und viele Grüße,

Helga

von Helga_ - am 19.03.2009 20:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.