Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pfauenforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lukas24, Gaby, Helga_, candy7

wie läuft das zusammenpaaren ab????

Startbeitrag von candy7 am 10.07.2009 20:34

wir holen ja in 3 wochen eine pfauendame zu unserem jungen pfau (1 Jahr) dank andrea.

der pfau-hahn lebt zurzeit im hünherstall wo gelegentlich auch mal eine ente mit übernachtet.

wir haben ja nun wenig erfahrungen mit den pfauen, leider. was mache ich nu, nehme ich den pfau bei den hühnern raus - ein anderes quartier wäre da, weiß aber nicht ob er da rein geht - und pack die dame dazu und lass sie sich erst mal beschnuppern (drinnen) oder kann ich sie gleich mit in den freilauf lassen zischen alle anderen?

hach bin ich aufgeregt, der arme bebalzt zurzeit den erpel...kennt ja leider keinen anderen aus seiner rasse....

Antworten:

Hallo,
Ich habe das selbe "Problem" wie Candy.
Unser Pfauen-Hahn lebt seit etwa einem halben Jahr bei uns. Er bewegt sich mit Hühner frei auf unserem Grundstück und nachts schläft er hoch in den Bäumen.
Jetzt habe ich nach langer suche endlich eine Dame für ihn gefunden, die ich am Freitag abholen werde.
Wie sollte ich jetzt am Besten vorgehen?

Freue mich auf eure Antworten

von Lukas24 - am 17.04.2013 10:45
Hallo Lukas,

wie alt ist Dein Hahn und wie alt ist die Henne, die am Freitag Einzug bei Euch hält?

Candy's Problem dürfte sich zwischenzeitlich erledigt haben. Aber schön, dass Du Dich bis 2009 durchgelesen hast :-)

Grüße,
Helga

von Helga_ - am 17.04.2013 21:00
Hallo Helga,
genau kann ich das leider nicht sagen, da er uns letztes Jahr zu geflogen ist.
Denke aber, nachdem ich hier einiges gelesen und auch genug Bilder gesehen habe, dass er so 3 Jahre alt sein müsste. Die Henne ist 2 Jahre alt, durfte sich bei ihrem alten Besitzer auch frei bewegen, jedoch schlief sie Nachts in einem Stall.

Grüße
Lukas

von Lukas24 - am 18.04.2013 05:25
Hallo Lukas,

die Henne muss zunächst in einen Stall- am besten mit kleiner Voliere und gutem Blickfeld in ihr neues Zuhause. Der Hahn wird sich sehr schnell für seine Zukünftige interessieren. Wenn Du bemerkst, dass die beiden sich annähern, versuchst Du, den Hahn mit in Stall und Voliere zu bekommen.
Leckereien helfen hierbei.

Falls der Hahn abends Ausgang begehrt, bitte unbedingt wieder freilassen. Sollte er nicht in Stall/Voliere hinein komplimentiert werden können, keinerlei Versuche unternehmen, das mit Zwang zu erreichen.

Vorteil ist, dass Dein Hahn geländekundig ist. So kannst Du nach etwa 1,5 bis 2 Wochen die Henne auch in den Freilauf entlassen. Beschreibung, wie man das die ersten Tage macht, ist hier im Forum bereits umfangreich beschrieben worden ;)

Alles Gute für die neue Mitbewohnerin und viel Freude mit den Tieren,

Helga

von Helga_ - am 18.04.2013 22:12
Hallo,
ich bin genau so wie du beschrieben hast vorgegangen! Leider hat mein Hahn ein bisschen verrückt gespielt, als er die Henne gesehen hat. Sein Interesse war am Anfang sehr groß. Also habe ich ihn in das Gehege gelassen.
Jedoch nach einer gewissen Zeit versuchte er aus der Voliere (habe ich aus Vogelschutznetz gebaut) auszubrechen, immer wieder ist er in das Netz hineingeflogen, sodass ich Angst hat das er sich noch erhängt. Also habe ich ihn wieder heraus gelassen. Die Henne wollte ihm folgen, ich habe sie jedoch in der Voliere gelassen. Leider hat sie dann in einer Ecke ein kleines Schlupfloch gefunden und ist nach draußen gelangt. Einfangen konnte ich sie leider nicht mehr. Übernachtet hat sie dann zusammen mit dem Hahn auf einem Baum neben der Voliere (üblicher Schlafplatz des Hahns). Am nächsten Morgen war sie dann leider verschwunden! Auch nach langem Suchen im Umkreis konnten wir sie nicht finden :confused:
Ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie sich noch im näheren Umfeld aufhält oder sie gar wieder zurückkommt?

Wer also eine freilaufende Henne im Raum Kaiserslautern findet, soll sich bitte bei mir melden!!!

von Lukas24 - am 21.04.2013 11:43
Hallo Lukas,
uns ist vor Jahren dasselbe passiert - diue neue Henne ist quasi direkt aus dem Karton durch ein Loch im Netz der Voiliere, das wir nicht bemerkt hatten, abgeflattert. Noch bevor sie Kontakt mit dem Hahn hatte. Alles Suchen war vergebens. Aber offenbar war sie in Rufweite geblieben: sie hat wohl die Schreie des Hahns gehört, und ein paar Tage später wurde sie erstmals gesichtet, hoch oben in einem Baum ein Stück weg von uns. Keine Chance, sie einzufangen. Sie hat sich dann ganz allmählich genähert (von Baum zu Baum), bis sie dann Nachbars Eiche zu ihrem Stammsitz erkoren hat. Von da aus konnte sie den Hahn sehen und unser Gelände. Wir haben sie immer wieder gelockt, Leckerlis geworfen, mit ihr geredet ... Nach 2 Wochen kam sie runter und hat sich dem Hahn angeschlossen.
Du siehst, möglich ist (fast) alles. Und da deine Henne ja schon neben dem Hahn genächtigt hat, bleibt doch etwas Hoffnung, zumindest, falls sie ihn hören kann.
Es sei denn, sie ist frühmorgens runter vom Baum und einem Raubtier zum Opfer gefallen. Wie sieht es denn bei dir mit Füchsen aus?

Ich drücke dir die Daumen, dass es gut ausgeht.
Gaby

von Gaby - am 23.04.2013 08:47
Hallo Gaby,
mit Füchsen hatten wir noch nie Probleme. Einige unserer Hühner wurden von Habichten gerissen, denke aber dass diese keine Gefahr für die Pfauen sind.
Das Problem ist nur, dass unser Hahn nicht mehr schreit seitdem die Henne verschwunden ist. Vorher hat er immer in den frühen morgen Stunden gerufen, aber seit Samstag macht er keinen Laut mehr.

Halten sich Pfauen eher in Wäldern auf oder auf Wiesen mit vereinzelten Bäumen?
Hoffentlich taucht unsere Henne auch wieder auf!

von Lukas24 - am 23.04.2013 16:39
Hallo Lukas,
auf der Startseite des Forums findest du einen Link "Pfauenrufe". Aufnehmen und immer wieder so laut wie möglich abspielen. Vielleicht antwortet sie ja.
Wir haben auf diese Weise mit unserer Henne Erfolg gehabt, als sie sich mal verflogen hatte (in den Nachbarort, wo sie die Rufe des Hahns nicht mehr hören konnte).
Viele Grüße
Gaby

von Gaby - am 24.04.2013 15:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.