Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pfauenforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Nepomuk Hof, gabi, Chrispi, Sina23

Pfau ist krank

Startbeitrag von Sina23 am 07.02.2011 21:50

Hallo,
ich hoffe ja, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich kenne mich leider gar nicht mit Pfauen aus, mache mir aber Sorgen um den wunderschönen Pfau meines Freundes. Er verhält sich in letzter Zeit sehr auffällig.
Er wollte nicht mehr aus dem Stall und hat ständig den Schnabel auf und zu gemacht. Dabei hat er ganz leise fast fauchende Töne von sich gegeben. Der Tierarzt (ist kein Pfauenspezialist) hat mehrmals Antibiotikum gespritzt und eine Vitaminlösung. Zwei Tage später hat der Pfau wieder den Stall verlassen. Er läuft jetzt wieder im Hühnergehege herum, fliegt aber nicht nach draußen, wie er es sonst getan hat. Auch macht er immer noch diese Schnabelsache. Habt ihr vielleicht eine Idee, welche Behandlung ich meinem Freund vorschlagen könnte?

Freue mich sehr über Antworten!

Liebe Grüße Sina

Antworten:

Am besten erstmal eine Kotprobe zum Tierarzt und vllt einen TA finden, der sich mit Vögeln auskennt.

Grüße
Steffi

von Chrispi - am 08.02.2011 16:02
hallo, wie sieht der hals bei dem pfau aus? ist er an einer stelle dicker?
bei pfauen sollen grass im hals stecken bleiben und sich verschlingen und die speiseröhre vertopfen. vielleicht ist diesein hinweis. viele grüsse von gabriele

von gabi - am 20.02.2011 19:26
Hallo!

Ich hoffe sehr, dass hier noch jemand antwortet, auch wenn das Thema schon älter ist.

Mein Pfau hat genau die Symptome wie zuletzt beschrieben. Er hat einen dickeren Hals und schluckt auch komisch ständig, fressen möchte er nicht. Er ist nass an den Nasenlöchern und ich habe schaumiges auf dem Boden gesehen gesehen, wobei ich jetzt nicht sicher sagen kann, dass es von ihm kommt.

Wie wird das behandelt? Vertraue auch nicht so gut auf die Tierärzte und möchte mich vorher schlau machen, bevor der unwissend länger rummacht.

Da das wohl öfter vorkommt, wisst ihr mir sicher Rat!

Werde zur Behandlung, wenn nötig natürlich schon noch heute den Tierarzt rufen, damit es ihm besser geht.

von Nepomuk Hof - am 30.08.2016 07:54
Habe mich jetzt über Kropfverstopfung etwas belesen, wo drin steht, dass man es mit Massage evtl. lösen kann kopfüber oder es bleibt nur eine OP durch den Tierarzt.

Hat jemand Erfahrung mit Öl einflösen? Wäre jetzt meine erste Idee gewesen.

Danke für eure Ratschläge.
Ramona

von Nepomuk Hof - am 30.08.2016 08:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.