Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pfauenforum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ruth13, Pfauenauge

Kokzidienprophylaxe mit BAYCOX 25mg/ml (2,5%)

Startbeitrag von Pfauenauge am 10.03.2013 04:26

Hallo zusammen,

ein Tierarzt (Spezialgebiet: Vögel u. Geflügel), hat mir - die Behandlung eines erwachsenen Pfaues betreffend mit BAYCOX 25mg/ml - empfohlen, dieses Medikament nicht über das Trinkwasser (wie es allgemein empfohlen wird) sondern über eine kleinere Futterportion zu verabreichen, um so sicherzustellen, dass der Pfau auch die benötigte Menge des Medikaments sicher aufnimmt.

Nun hat mich aber ein Hinweis auf dem Beipackzettel von Baycox ziemlich irritiert: stark alkalisch, nicht unverdünnt anwenden!

Ich hatte vor, die entsprechende Dosis BAYCOX 2,5% (das sind 1,2 ml) mit ca. 20 ml Wasser zu verdünnen, dann eine Handvoll (ca.15 - 20g) Katzentrockenfutter in dieser Lösung zu tränken, um das Futter dann - wenn es die Lösung aufgenommen hat - an den Pfau zu verfüttern. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob es so aufgrund der angegebenen Alkalität des Medikamentes doch nicht zu irgendwelchen Verätzungen führen könnte.

Auf eine entsprechende Anfrage beim INSTITUT FÜR VETERINÄRPHARMAKOLOGIE DER UNIVERSITÄT ZÜRICH (Schweiz) wurden meine diesbezüglichen Bedenken - es könnte zu Verätzungen kommen - zerstreut, da das Baycox 50mg/ml (also in noch höherer Konzentration) auch unverdünnt, d.h. direkt z.B. an neugeborene Ferkel u. Kälber, eingegeben wird.

Hat jemand aus dem Forum schon Erfahrung mit der Gabe von BAYCOX 2,5% über das Futter gemacht? Über eine entsprechende Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Alfredo

Antworten:

Ich habe auch seit 25 Jahren Pfauen, die laufen hier zusammen mit den Hühnern. Ich habe noch nie so eine Prophylaxe gemacht..... ist das wichtig und richtig? Sollen die Hühner das dann auch bekommen?
Ist das nicht ungesund für die Tiere? Ich habe auch wieder drei Küken, ist das für die auch gut? Prophylaxe ist ja keine Behandlung, sondern nur so auf Verdacht.

von Ruth13 - am 08.08.2013 16:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.