Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pfauenforum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
gardenlover, Pfauenfreund

Küken zusammenbringen?

Startbeitrag von gardenlover am 08.07.2013 11:04

Lange ist es her, dass ich gepostet habe, aber nun brauche ich Euren Rat. Eine Pfauenhenne hat zum ersten Mal gebrütet, weil sie insgesamt 16 Eier gelegt hat, habe ich fünf an Freunde weitergegeben (von den allerersten Eiern haben die Krähen alle geraubt, woraufhin unsere Pfauenhenne dann direkt vor unserer Haustür zum Garten ein weiteres Nest anlegte und gebrütet hat). Bei den Freunden wurden sie von einer Brahmaglucke erbrütet und machen sich nun mit 10 Tagen bestens. Vor 2 Tagen ist bei uns dann unter der Pfauenhenne das erste Küken geschlüpft. Es pickte gestern sogar schon erste Insekten in der Nähe des Nestes. Heute hat die Henne dann das Nest verlassen und ist mit dem Kleinen in die Voliere gegangen, wo sie mit Ausnahme der Brutzeit auch immer schläft. Dort hat sie es sich gemütlich gemacht und offenbar ist sie freiwillig umgezogen. Die übrigen Eier interessieren sie nicht mehr. Nachdem klar war, dass die Henne keine Anstalten macht, zum Nest zurückzukehren, habe ich nach ein paar Stunden mal an den sonnenwarmen Eiern gehorcht, aber kein Lebenszeichen! Vorsichtig habe ich zwei Eier mit einer Laborpinzette angepickt und sofort gesehen, dass sie offenbar entweder nicht befruchtet waren oder der Embryo zu einem sehr frühen Zeitpunkt abgestorben sein muss.
Nun zur Frage: Ist es möglich, von den Pfauen mit Brahma-Amme zwei Küken zu unserer Henne mit Kind zu geben, oder muss das Kleine Einzelkind bleiben? Ich weiß nicht, wie Pfauen da reagieren. Bei Seidenhühnern hat schon mal eine Henne zwei andere Küken adoptiert... Und falls es geht, ist der Altersunterschied von 7 Tagen ein Problem? Unser Küken ist kräftig. Ich würde mich über einen Rat freuen, möchte aber auf keinen Fall die Tiere Stress aussetzen. Es soll nur eine gute Lösung geben, und wenn es das Beste ist dass alle bei ihren Müttern bleiben, dann ist das auch in Ordnung. Sentimentalerweise denke ich, dass es als Einzelküken ja vielleicht nicht so schön wie in Gesellschaft ist.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe,
Oliver

Antworten:

Hallo Oliver,
da wird jeder Versuch scheitern und wenn du Pech hast wird sie die anderen zwei Küken sogar tot picken.

Versuche es lieber nicht das Küken wird sich nicht einsam fühlen solange es bei der Mutter ist.

Gruss
Reinhold

von Pfauenfreund - am 08.07.2013 15:22
Hallo Reinhold,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde dann auch keinen Zusammenführungsversuch starten und hoffen, dass sich das Kleine auch so optimal entwickelt. Zumindest frisst es jetzt schon und der Hahn ist auch sehr brav zu ihm ...

Gruß
Oliver

von gardenlover - am 08.07.2013 20:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.