Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pfauenforum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gaby, Lukas24

Henne verstorben

Startbeitrag von Lukas24 am 19.09.2013 07:21

Hallo,
unsere Henne ist heute Nacht leider verstorben. Ich vermute stark, dass sie die Schwarzkopfkrankheit hatte. Ich habe die Symptome leider zu spät erkannt, sie saß seit einigen Tagen immer öfter allein auf der Fensterbank und lief nur noch selten zusammen mit dem Hahn über den Hof. Am Montag stand sie dann mit herunterhängenden Flügeln auf der Straße und reagierte sogar nicht mehr auf vorbeifahrende Autos.
Ich habe dann sofort meinen Tierarzt kontaktiert, leider kennt dieser sich nicht so gut mit Geflügel aus, sodass ich mich dann selbst im Internet auf die Suche nach wirksamen Mitteln gemacht habe. Ich bin dann auf Metronidazol gestoßen. Nach einem kurzen Telefonat mit meinem Tierarzt konnte ich das Mittel Montagabend abholen.
Ich habe ihr dann einmal täglich eine halbe Tablette gegeben. Es ging ihr aber von Tag zu Tag schlechter und heute morgen lag sie Tod in der Mitte des Stalls. Ich gehe davon aus, dass die Krankheit schon im Endstadium war und wahrscheinlich kein Mittel mehr angeschlagen hätte.

Meine Fragen wären nun:
1. Muss ich den Stall irgendwie besonders reinigen/desinfizieren? Die letzten beiden Tage hatte ich sie dort eingesperrt.

2. Wie lange sollte ich mit dem Kauf einer neuen Henne warten? Benötigt der Hahn eine gewisse Zeit zum Trauern oder ist es für ihn am Besten so schnell wie möglich eine neue Henne zu kaufen?

LG
Lukas

Antworten:

Hallo Lukas,
leider habe ich deinen Beitrag erst heute gesehen, so vermute ich, dass es zu spät ist, um die Henne noch obduzieren zu lassen. Das wäre sinnvoll gewesen, um herauszufinden, ob sie wirklich an Schwarzkopf gestorben ist. Ich glaube das eigentlich nicht, denn der tödliche Verlauf ist meistens viel schneller, als du das schilderst. Es gibt durchaus etliche andere Möglichkeiten - uns ist z.B. mal eine Henne an Darmverschluss gestorben.

Insofern kann ich dir nun auch kaum was zur weiteren Vorgehensweise sagen. Der Hahn würde sich sicher freuen, wenn er bald eine neue Gefährtin bekäme. Aber wenn die Henne wirklich Schwarzkopf hatte, könnte er sich vielleicht angesteckt haben...

Vielleicht kann jemand anderes hier aus dem Forum da etwas mehr sagen?

Gruß
Gaby

von Gaby - am 25.09.2013 10:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.