Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pfauenforum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Helga_, Pfauenanfänger

Zugeflogener Pfau

Startbeitrag von Pfauenanfänger am 03.11.2014 10:12

Hallo, uns ist ein pfauenweibchen zugeflogen und ich konnte keinen Besitzer ermitteln. Nun überlegen wir, ob sie nicht bei uns bleiben kann. Aber wie schaffe ich gute Bedingungen für den pfau? Wir leben auf dem Land, haben einen Garten und tolerante Nachbarn. Bisher fliegt der Pfau durch die Nachbarschaft, kommt aber immer zu uns zurück, wohl weil wir ihn füttern. Braucht der Pfau einen Partner und / oder kann man auch zwei Weibchen halten? Braucht der Pfau einen stall um zu überwintern? Mein Mann schlug vor das alte Bauhaus der Kinder umzugestalten? Bitte gebt uns Tipps, wie wir Vorgehen sollen! Danke!

Antworten:

Schön, dass Ihr Euch so toll um die Pfauendame kümmert :-)

Ich bin immer froh, wenn ich meine Vögel bei den ganz widrigen Extremwetterlagen, die ja nun leider verstärkt zunehmen, im sicheren Stall unterbringen kann! In Normalwinterlage sind Pfaue nicht empfindlich und können Minustemperaturen gut vertragen.

Artgerecht ist sicherlich eine Haltung Hahn/Henne. Doch hier solltest Du vor Anschaffung eines Hahnes die Nachbarschaft ausdrücklich auf die etwa viermonatige laute Balzzeit ab Frühjahr bis zum Sommer aufmerksam machen ;)

Beste Grüße,
Helga

von Helga_ - am 05.11.2014 23:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.