Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pfauenforum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
HaukeBischoff, Stefanie Steinsiek

Fragen zur Brut

Startbeitrag von HaukeBischoff am 02.06.2015 15:59

Moin aus Bremen ,
ich halte bei mir auf dem Hof nun seit 3 Jahren ein Pärchen blaugescheckte Pfaue, vor ca. Einer Woche habe ich die beiden , die ganz jährig draussen leben in unsere Grosse Voliere mit angrenzenden Stall gesperrt , um im falle einer Brut unsere Henne vor dem Fuchs zu schützen.

Kaum eingesperrt lagen 2 Tage später zwei Eier in der Voliere verteilt. ( wahrscheinlich Ablenkungsnester) .
Am 4. Tag lag ein 3. Ei im Stall , aber ich habe unseren Hahn dabei erwischt wie er 2 Eier kaputt gepickt hat...

Nun ist meine Frage , befruchtet der Hahn die henne währen der lege zeit weiter oder kann ich ihn aus der voliere ''schmeißen '' .

Ich möchte dieses Jahr unbeding nachwuchs haben , bin also für alle tipp dankbar , auch was das schmackhaft machen des Nests oder der verwahrung der eier Dankbar .

Gruß Hauke

Antworten:

Hat keiner einen Tipp für mich !?

Gruß

von HaukeBischoff - am 09.06.2015 11:56
hallo Hauke....

ich bin was Brut angeht ja auch noch Ahnungslos :cheers:, aber ich gehe mal davon aus das es bei den Pfauen ähnlich ist wie bei den Hühner...

ich hab da mal was gefunden was dir vielleicht weiter hilft:

" Auch bei einer erfolgreichen Paarung ist das Ei des darauffolgenden Tages noch nicht befruchtet, da die Produktion bereits vor der Begattung schon im Gang war. Das erste befruchtete Ei wird zwischen 40 und 70 Stunden nach der Befruchtung gelegt; im Durchschnitt geht man von drei Tagen aus.

Ein einzelner Tretakt reicht für die Befruchtung von fünf bis sieben Eiern. Diese Eier können bis zu zehn Tage nach dem Tretakt gelegt werden. Die Lebensspanne der Spermien ist kurz. Nach zwölf Tagen reicht ein Tretakt nicht mehr aus, um weitere Eier zu befruchten, egal wie viele Eier eine Henne gelegt hat."

Dies ist auf Hühner bezogen, vielleicht kann man das auch auf Pfauen ableiten? Aber ich bin leider was Pfauenbrut angeht noch Anfänger, meine Pfauen laufen frei und suchen sich ihren Nistplatz mehr oder weniger selbst. Leider hab ich dadurch eine Henne verloren. Sie würde im Nachbarstall von Wühlratten angegriffen und meine zweite Henne hat sich einfach auf die Eier gesetzt die in retten konnte und da sitz sie noch. Mein Hahn hält sich aber vom nest und jeglichen Eier fern selbt wenn er mal durch den Hühnerstall schlendert geht er nicht an dort gelegt Eier.

liebe Grüße
Steffi

von Stefanie Steinsiek - am 09.06.2015 13:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.