Spielberichte aus dem Kreis WAF

Startbeitrag von 11er am 16.12.2008 10:38

Everswinkel beweist in Telgte Moral

Everswinkel. Dei Handball-Reserve des SC DJK Everswinkel vollbrachte als Gast des TV Telgte zwar kein Wunder, ärgerte den Spitzenreiter der Bezirksliga aber mächtig und verlor nur mit 33:37 (13:21) Toren.

Die Vorentscheidung fiel in der zweite Viertelstunde. Da machte der hohe Favorit aus einem 7:8-Rückstand eine 21:13-Führung. Und als die Friesen in der 38. Minute dann sogar mit elf Toren führten (29:18), war die Messe endgültig gelesen. Doch der Außenseiter bewies eine tolle Moral und steckte den Kopf nicht in den Sand. In der Abwehr ging er jetzt sehr offensiv und aggressiv zu Werke, zwang die Telgter immer wieder zu Fehlern und startet eine Aufholjagd, die erst sechs Minuten vor dem Ende beim Stande von 34:30 beendet war. Die Gastgeber machten dann zwei Treffer in Folge und damit endgültig alles klar. Aber sie mussten sich am Sonntag gegen den krassen Außenseiter mehr strecken, als ihnen lieb war.


Verunsicherung deutlich spürbar

-dg- Sendenhorst. Viele Spieler der SG Sendenhorst verharrten noch Minuten nach dem Abpfiff der Partie gegen den TuS Brockhagen 2 in der St.-Martin-Halle. Nicht aus Freude, sondern weil keiner von ihnen wirklich realisieren konnte, was sich in den letzten 60 Minuten auf dem Hallenparkett abgespielt hatte.

Zu Beginn lief bei der SG alles nach Plan. Die Mannschaft von Trainer Gerd Terveer führte schnell mit sechs Toren und hatte einen konzeptlos wirkenden Gast aus Brockhagen gut im Griff. Zwar gab es viele kleine Fehler im Spiel der Sendenhorster, doch die konnte der Gast auf Grund einer schwachen Angriffsleistung bis zur Halbzeit nicht nutzen.
So stand es beim Pausenpfiff auch verdient 16:10 für die SG. In der St.-Martin-Halle „roch“ es ganz stark nach einem Sieg für die Sendenhorster.

Doch in der Kabine muss auf beiden Seiten etwas passiert sein, was niemand richtig erklären konnte. Die SG verlor vollkommen die Kontrolle über Ball und Gegner, und nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff war der Gast bis auf zwei Tore herangekommen.

Das Spiel der SG war in der zweiten Halbzeit von noch mehr Fehlern und einer enormen Undiszipliniertheit, die dazu führte, das die SG immer wieder in Unterzahl agieren musste, geprägte.

So passierte in der 51. Minute das, was zur Halbzeit undenkbar gewesen wäre. Der Gast aus Brockhagen ging nach einem schönen Angriff über außen mit einem Tor in Front.

Trainer Terveer versuchte noch einmal alles. Er gab seiner Mannschaft von der Bank aus lautstark Tipps, wechselte mehrmals die Rückraumaufstellung sowie den Torwart, doch am Ende verlor die SG das Spiel mit 26:28.

Damit verbleiben die Sendenhorster Handballer im Tabellenkeller der Bezirksliga und geraten zunehmend in Abstiegsgefahr.


VfL zielt beim 15:16 in Enger zu schlecht

Sassenberg. Nach der fünften Niederlage in Folge wird die Bezirksliga-Luft für Sassenbergs Handballer immer dünner. Am Samstag verloren sie bei Schlusslicht TVC Enger mit 15:16 (7:9) Toren.

„Das war eine ganz bittere Niederlage. Die Einstellung meiner Mannschaft war gut, die Abwehrarbeit super. Doch erstens ist unser letztes Aufgebot mit den Chancen fahrlässig umgegangen, zweitens waren uns die Schiedsrichter alles andere als wohl gesonnen“, resümierte VfL-Trainer Randolph Kleibrink. „Wegen eines Regelverstoßes haben wir Einspruch eingelegt“, ergänzte er.

Die Gastgeber lagen in der torarmen Begegnung stets mit ein bis drei Toren vorn. „Wir sind immer wieder rangekommen, doch der Ausgleich gelang uns nicht. Wir haben Chancen ohne Ende vergeben und den schwachen Torhüter der Gastgeber immer wieder angeschossen, Das war unglaublich“, erzählte Kleibrink, dessen Truppe personell auf dem Zahnfleisch ging. „Die vierwöchige Pause kommt jetzt gerade recht.“

Vier Minuten vor dem Abpfiff gingen die Gastgeber mit 16:13 in Führung. Die Sassenberger kämpften bis zum Schluss und kamen noch einmal bis auf einen Treffer heran. Doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.