Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Regionalliga Süd-West Frauen
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
koama74

TuS Bannberscheid - SG Kleenheim: Spielbericht aus Kleenheimer Sicht

Startbeitrag von koama74 am 26.11.2007 13:17

Meywald versüßt Einstand

Eine Kleenheimer Führung reicht zu Sieg - Entscheidung drei Sekunden vor dem Ende

WIRGES (vk). Ähnlich wie beim knappen Sieg als Gast des TV Dudenhofen vor sechs Wochen hat Catharina Meywald im ersten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Ralf Kern auch beim TuS Bannberscheid wieder für die Entscheidung gesorgt. Die Linkshänderin traf im Meisterschaftsspiel der Frauenhandball-Regionalliga nicht nur zum Ausgleich, sondern drei Sekunden vor Ende auch zum glücklichen Kleenheimer 26:25 (11:14)-Sieg, womit zumindest vom Ergebnis her der Einstand des neuen Kleenheimer Coaches gelungen ist.
"Wir haben einschließlich technischer Fehler 33 Bälle vergeben, mit so einer Zahl kann man eigentlich kein Spiel gewinnen", erklärte Kern selbstkritisch. Die Gäste wirkten in der Sporthalle der Theodor-Heuss-Schule in Wirges "sehr nervös und konfus und zwar in Abwehr wie Angriff." "Wir hatten sehr viele Ballverluste das gesamte Spiel über und konnten dies bis auf die letzten Minuten nicht ablegen", so Kern, der von der Vielzahl der Schnitzer und Unsicherheiten doch einigermaßen überrascht war.
Meywald brachte Kleenheim per Siebenmeter zwar in Führung, doch hatte sich Bannberscheid beim 4:1 (6.) die Führung zurück geholt und dominierte in der Folgezeit die Partie. Über 7:3 (16) führten die Gastgeberinnen, die erneut die verletzte Petra Stahl nicht aufbieten konnten, mit 10:6 (22.). Nach dem 12:8 (26.) verkürzte der Gast zwar auf 10:12 (28.), lag aber zur Pause mit 11:14 zurück.
TuS Bannberscheid -
SG Kleenheim 25:26
Nach dem Wechsel gelang der SG zwar der erste Treffer, doch Bannberscheid zog mit 17:12 (35.) davon. Beim 16:19 hatte Kleenheim zwar wieder verkürzt, doch nach einer Wendesah es nicht aus. Beim 20:21 (52.) durch Sandra Steinbach schafften die Kleenheimerinnen zwar den Anschluss, doch beim 24:20 (55.) für den TuS war die Niederlage der Gäste eigentlich fast besiegelt. Dennoch raffte sich die Spielgemeinschaft noch einmal auf und glich tatsächlich in gut zwei Minuten zum 24:24 (57.) aus. Ralf Kern hatte mittlerweile Kerstin Salzmann auf die Spielmacher-Position beordert, die die Übergänge zum Kreis gut spielte und Platz für die beiden Rückraum-Werferinnen Steinbach und Meywald schaffte.
Nach dem 25:24 für den Gastgeber (59.) sorgte Meywald für den erneuten Gleichstand, ehe die gleiche Spielerin drei Sekunden vor Ende entscheidend zum Kleenheimer 26:25-Sieg traf. "Die Mannschaft hat vieles nicht umsetzen können. Das Positive sind die zwei Punkte und dass die Mannschaft nicht aufgegeben hat, auch bei klaren Rückständen", erklärte Kern.

Im StenogrammBannberscheid: Nolden; Mäncher (6/1), Kluck, Mohr (7), Hoffmann (4), Maklezow (5/2), Oster, Görg, Zimmermann (3), Brandt.
Kleenheim: Albert, Rotter (ab 31.Min.); Meywald (9/3), Klevinskas (4), Bechthold (1), Lang (3), Strassheim, Salzmann, Steinbach (6), Pyko, Bach (1), Kraban (2).
Schiedsrichter: Kilp/Mair (Oberursel/Steinbach). - Zuschauer: 60. - Siebenmeter: 6/3:3/3.

Quelle: http://www.giessener-anzeiger.de/sixcms/detail.php?template=d_epaper_detail&id=3230956&_zeitungstitel=1133842&_resort=1103634&_adtag=sports

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.