Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Regionalliga Süd-West Frauen
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
koama74

GSV Eintracht Baunatal - HSG Mörfelden-Walldorf: Spielbericht aus Baunataler Sicht

Startbeitrag von koama74 am 26.11.2007 13:20

Steigerung nach der Pause

Eintracht Baunatal - HSG Mörfelden/Walldorf 28:26 - Starke Julia Gronemann

Von Wolfgang Bauscher

Baunatal. Obwohl Irina Penner fehlte, feierten die Handballerinnen des GSV Eintracht Baunatal in der Regionalliga-Südwest gegen die HSG Mörfelden/Walldorf einen 28:26 (10:15)-Erfolg

Zunächst aber verhinderten viele Schritt- und Abspielfehler einen konstruktiven Aufbau. Schwierigkeiten bereitete den Gastgeberinnen auch die 5:1-Deckung der HSG, wobei die offensive Spielerin die Kreise der nach einer Erkrankung sichtlich geschwächten Stella Gioupi störte.

Weil zudem Cristina Weiß bei Ballbesitz sofort energisch attackiert wurde, gelang 30 Minuten lang wenig. Als der GSV kurz vor der Pause sogar zwei Gegentore in Überzahl kassierte und die Gäste, hiervon ermutigt, noch zweimal nachlegten, ging die Eintracht mit einem 10:15-Rückstand in die Pause.

Doch die Eintracht wusste sich zu steigern und machte aus einem 14:17-Rückstand zwischen der 39. und 43. Minute ein 20:17.

Ußler trifft sechsmal

Aktivposten waren die Torhüterinnen Julia Gronemann und Carola Grabbert, die zwei von drei Siebenmetern abwehrte, Franzi Ußler, die spät aber nicht zu spät in Erscheinung trat, Sarah Panhans und Katharina Hintze.

Nach der Schlusssirene konnte Spielertrainerin Cristina Weiß sogar Komplimente an ihr Team verteilen und Julia Gronemann unbetrübt hinnehmen, dass sie wegen eines vermeintlichen Foulspiels in der 59. Minute die erste Zweiminutenstrafe ihrer Laufbahn kassiert hatte.

GSV: Gronemann, Grabbert - John, Hempel 4, Gioupi 2, Weiß 6/3, Panhans 4, Böhm, Hintze 6, Ußler 6, Hungerland, Hahn

Quelle: http://www.hna.de/kssportsolobig/00_20071125210926_Steigerung_nach_der_Pause.html

Antworten:

Re: GSV Eintracht Baunatal - HSG Mörfelden-Walldorf: Spielbericht aus Walldorfer Sicht

Eine gute halbeStunde reicht nicht

Mörfelden-Walldorf. Für die Handballerinnen der HSG Mörfelden-Walldorf ist die Tatsache, dass sie bei der GSV Eintracht Baunatal im zehnten Saisonspiel der Regionalliga Südwest in den ersten 30 Minuten die klar bessere Mannschaft gewesen sind, letzendlich nur ein schwacher Trost. Mit einer 26:28 (15:10)-Niederlage im Gepäck mussten sie schließlich die Heimreise antreten.

Mit einer 4:1-Führung startete die HSG gut und zeigte dem Tabellenzweiten, dass sie unbedingt beide Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Zwar egalisierte Baunatal in der zwölften Minute zum 6:6, aber die HSG-Akteurinnen hatten die Partie nicht zuletzt wegen ihrer gut stehenden 3-2-1-Deckung gegen den starken gegnerischen Rückraum bis zur 35. Minute (17:12) im Griff.

Danach aber machte eine Flut von Zeitstrafen gegen die Gäste den Traum vom fünften Saisonsieg zunichte. „Wir standen teilweise nur noch mit drei oder vier Spielerinnen auf dem Platz. Innerhalb von kürzester Zeit sind wir total eingebrochen“, berichtete Trainer Marco Rathschlag.

Den Nordhessen reichten diese acht Minuten in Überzahl aus, um auf 20:17 (43.) wegzuziehen und nun ihrerseits die Begegnung bis zum Ende zu kontrollieren. Für die HSG trafen: Bambuch (8/4), Bonk (5), Krekel, Rebecca Merx (je 4), Erhardt (3), Arnold und Reil. (vk)

Quelle: http://www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=4152867

von koama74 - am 26.11.2007 13:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.