Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Regionalliga Süd-West Frauen
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
nathoc, koama74

SV Zweibrücken - TuS Neunkirchen: Spielbericht aus Zweibrücker Sicht

Startbeitrag von koama74 am 26.11.2007 13:34

Herbe Klatsche im Lokalderby

Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten boten sich den rund 150 Zuschauern beim Lokalderby der SV-Damen gegen den TuS Neunkirchen. Während die erste mit einem Tor gewonnen wurde (13:12), ging die zweite katastrophal mit elf Toren verloren. Am Ende stand es 21:31.

Die nächsten Punkte sollten her, um am direkten Abstiegskonkurrenten Neunkirchen (Tabellenzwölfter) vorbei zu ziehen. Doch schon ab der ersten Spielminute zeichnete sich ab, dass es schwer werden würden: so sah sich Spielmacherin Katrin Hoffmann direkt einer Manndeckung ausgesetzt, die bis zur 13. Minute andauern sollte. Trotzdem versuchten die übrigen Spielerinnen das schnelle Spiel aufzuziehen und über Spielzüge Lücken in der Neunkircher Abwehr zu finden, die mehr oder weniger verwertet wurden. Die eigene Defensive stand größtenteils kompakt und hatte in Eva Zöllner, die trotz einer starken Erkältung im Tor stand, einen sicheren Rückhalt. Schon in dieser Phase hatte das Spiel nie den Charakter eines guten Regionalligaspiels, da beide Mannschaften unter dem Druck standen, zwei Punkte holen zu müssen. Dennoch erlebten die Zuschauer bis zur Pause ein kampfbetontes Spiel mit wechselnder Führung.
Doch danach wirkten die Damen des SV wie ausgewechselt, so dass Neunkirchen trotz Unterzahl vier Tore in Folge erzielten konnte und so das Spiel drehte. Erst in der 38. Minute gelang Katharina Leonhardt der erste Treffer für den SV zum 14:16. Doch statt nun konzentriert die Aufholjagd aufzunehmen, wollte oder konnte niemand die Verantwortung übernehmen. Vielmehr überboten sich die Zweibrückerinnen im Auslassen klarster Torgelegenheiten, gerade in eigener Überzahl. Zum Unvermögen kam auch noch Pech: so landeten viele Bälle an Latte und Pfosten. Auch die rote Karte (3x2 Minuten) gegen TuS-Spielmacherin Anja Severin in der 45. Minute hatte keine aufrüttelnde Wirkung mehr. Im Gegenteil: in Folge setzte sich Neunkirchen auf 16:21 ab und hatte beim 18:28 in der 52. Minute erstmals einen 10-Tore-Vorsprung heraus geworfen – ohne dabei besonders gut zu spielen. Aber die vielen technischen Fehler auf Zweibrücker Seite sowie riesige Lücken in der Abwehr schienen die Gäste aus geradezu zum freien Torwurf einzuladen. Allen voran Caroline Gawron, die neun ihrer zehn Treffer in der zweiten Hälfte erzielte. Bis zum Schlusspfiff plätscherte das Spiel dann vor sich hin, ohne dass die Zweibrückerinnen jemals mental auf dem Spielfeld zu stehen schienen. „Wenn es bei einigen der Spielerinnen nicht endlich ‚klick’ macht und sie nicht anfangen, den Abstiegskampf anzunehmen, sehe ich schwarz für uns“, meinte denn auch Trainer Koch nach dem Abpfiff.

Torschützen:
SV 64: Zöllner, von Gilgenheimb (Tor) – Charlier (2), Herl (1), Hoffmann (1), Krämer (1), Lauer, Leiner (7/7), Leonhardt (8), Vössing, S. Witzgall (1)
TuS: Beschel (Tor) - Bold (2), Gawron (10/4), Hochscheid (3/1), Mirold (2), Rossi (1), Severin (3), Stolz-Ramos (9)
Zeitstrafen: 6:12 Minuten, Rote Karten: Leonhardt (59.)/ Severin (3x2 Minuten, 45. Minute)

Quelle: http://www.sv64.de/exv2/modules/news/article.php?storyid=85

Antworten:

Re: SV Zweibrücken - TuS Neunkirchen: Spielbericht aus Neunkircher Sicht

SV 64 Zweibrücken gegen TuS 1860 Neunkirchen (13:12) 21:31

Am letzten Samstag stand das Lokalderby bei den Gastgeberinnen aus Zweibrücken auf dem Plan. Beide Mannschaften hatten nicht gerade einen optimalen Saisonstart erwischt und so ging es bei diesem Kellerduell um viel: Anschluss zum Mittelfeld.

Wir mussten - trotz unseres kleinen Kaders - auf zwei weitere Spielerinnen verzichten. Nadine Dibbern und Bianca Walther konnten aus beruflichen sowie familiären Gründen nicht dabei sein. Die Gastgeber hatten die langverletzte Alexandra Depta zu ersetzen.

Die erste Halbzeit war von großer Nervosität auf beiden Seiten geprägt. Wir vergaben in dieser Phase zu viele Torchancen und auch die Abwehr stand nicht hundertprozentig. So lagen wir zur Halbzeitpause mit einem Tor zurück.

Nach dem Seitenwechsel drehten wir das Spiel allerdings zu unseren Gunsten. Unser Team spielte konzentrierter und war in der Chancenverwertung konsequenter. In erster Linie trug die glänzend aufgelegte Teresa Stolz-Ramos mit 9 Treffern sowie unsere Linda Beschel mit mehreren Superparaden zu unserem Erfolg bei.

Die Führung konnte kontinuierlich ausgebaut werden und der Sieg war bis zum Schluss nicht mehr gefährdet. Auch ließen wir uns nicht durch die rote Karte in der 42. Spielminute für unsere Spielführerin, Anja Severin, von der Siegesstraße bringen.

Unsere Youngsters Karoline Gawron, Nathalie Hochscheid sowie Désirée Mirold machten ein sehr gutes Spiel und so konnten wir den zweiten Sieg in Folge einfahren. Damit haben wir einen wichtigen Schritt gemacht, um den Tabellenkeller zu verlassen.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Samstag, den 01. Dezember 2007 um 19.30 Uhr gegen DJK/MJC Trier II in der TuS Halle 4 statt.

Über Ihre Unterstützung freuen wir uns und laden Sie herzlich ein.

Torschützen: Teresa Stolz Ramos (9), Karoline Gawron (9/4), Anja Severin (4), Nathalie Hochscheid (3/1), Nadine Bold, Désirée Mirold (je 2), Jetti Rossy und Natascha Wittling (je 1).

A.S.

Quelle: http://www.tus1860neunkirchen-handball.de/spielberichte.php

von nathoc - am 26.11.2007 16:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.