Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Drahbeck

Meinung

Startbeitrag von Drahbeck am 30.04.2013 01:13

Im Zeitspiegel
Da atmet die CSPD, in Sonderheit ihr Herr Steinbrück, aber derzeit erleichtert auf, dass dem Pöbel derzeit der Fall Hoeneß zum Fraße vorgeworfen wurde, und (zur Zeit) nicht mehr der Honorarkünstler Steinbrück. Was ist denn zwischen beiden Fällen so unterschiedlich? "Gut" Herr Steinbrück dürfte seine Einkünfte versteuert haben. Insoweit hat er sich nicht die Blöße des Herrn Hoeneß gegeben.
Indes "Zocker" sind beide und etliche noch mehr.
Diese Heuchelei im Fall Hoeneß nimmt bald schon unerträgliche Dimensionen an.
Den hinter beiden Personen stehenden Parteien, in einem Fall eben nur auf der Sympathisanten aber nicht auf der Mitgliederebene, geht es doch nur um eines. Um das Pelz waschen ohne dabei nass zu werden.
Der Aufschrei in Sachen Grünen und deren angekündigte Steuererhöhung (so sie denn die dazu notwendige Machtposition erreichen. Erreichen sie selbige nicht, ist das ganze ohnehin witzlos). Dieser Aufschrei dürfte wohl gleichmäßig verteilt sein. Sowohl in der CSPD als in der CSU und Co.
Können eben genannte Herrschaften das verhindern, wird sich die Kluft zwischen Reich und arm, ohnehin schon groß, noch weiter vergrößern. Und in einer solch vergrößerten Gemengelage, ist dann der Tag nicht mehr weit, wo auch dieses Land sich Bürgerkriegsähnlichen Zuständen nähern wird

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.