Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Drahbeck

Ein Witz des Tages!

Startbeitrag von Drahbeck am 16.05.2013 22:26

Auf diese Frage und ihre Beantwortung hat dann wohl die Welt gewartet.
Die „Radio Eriwan"-Frage lautete da.
„Stimmt es, dass der Discounter LIDL den Zeugen Jehovas gehört?"

Die da von einem „Entchen" gestellte Frage, entpuppt sich wirklich als (Zeitungs)-Ente
Insoweit es dazu verneinende Antworten gab, wäre das kein Anlaß es auch hier zu notieren.

Aber eine dort auch lesbare Antwort, hätte gute Chancen der Rubrik „Witz des Tages" zugeordnet zu werden.
Da meint doch tatsächlich ein Antwortgeber:
„nein das stimmt nicht, sonst würden die Angestellten anständig behandelt werden und hätten einen der Arbeit entsprechend angemessenen Lohn :-"

Die Antwort ist zwar mehrdeutig. Meint der Antwortgeber nun den Konzern Lidl und oder auch den Konzern Zeugen Jehovas?

Kürzlich kam mir ein WT in die Finger, da schilderte einer der für technische Arbeiten am seinerzeitigen WTG-Radiosender WBBR eingesetzt war, seine (geschönte) Story. Unter anderem diese Details. Er sei 1890 geboren.
Nicht nur eigentliche technische Arbeiten für den Radiosender gehörten zu seinem Programm. Das umliegende Gelände um die Sendestation gehörte auch der WTG. Dort wurden in großem Umfange Gemüseplantagen angelegt, einschließlich Konservierungsoptioner für die im Sommer nicht verwerteten Überschüsse. Also schon fast eine halbe Industrie dafür. Auch er wurde dort als Gemüsegärtner angelernt, und ein großer Teil seiner Arbeitszeit bestand eben im Bereich Gemüseanbau/Konservierung.
Dann wurde im Jahre 1957 von der WTG der Sender verkauft. Damit entfiel auch sein dortiger Job. Hinfort wurde er in seinem nunmehr schon 67. Lebensjahr als Druckereiarbeiter für die WTG eingesetzt.
Rentenansprüche sind in WTG-Gefilden prinzipiell nicht angesagt. Was man immer auch zu den Arbeitsbedingungen bei Lidl anmerken mag. Jedenfalls zahlt der Konzern in die Rentenkasse für seine Angestellten ein. Der WTG-Konzern indes (und das weltweit) eben nicht!

http://www.gutefrage.net/frage/stimmt-es-dass-der-discounter-lidl-den-zeugen-jehovas-gehoert

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.