Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Drahbeck

Tschechei

Startbeitrag von Drahbeck am 17.06.2013 00:20

Eine ziemlich undurchsichtige Meldung aus der Tschechei.
Nun bin ich mit den dortigen Verhältnissen nicht weiter vertraut.
Versuchen wie es mal so zusammenzufassen.
Der dortige Ministerpräsident Petr Necas sieht sich offenbar in eine Intrige verwickelt.
Von Bespitzelung und Korruption ist die Rede.

Letzteres wäre auf diesem Erdball wohl mitnichten ein „Novum".
Dabei soll jener Ministerpräsident dann zu einer Art Gegenschlag ausgeholt haben.
Hauptbetroffene dieses Gegenschlages sei wohl seine bisherige Bürochefin, die von ihm in der Folge „gefeuert" wurde. Noch ein paar weitere Personen soll es bei diesem Gegenschlag mit getroffen haben.
Besagte Bürochefin soll dann wohl den tschechischen Militärgeheimdienst instrumentalisiert haben, namentlich die (Noch)-Ehefrau jenes Ministerpräsidenten, mit Geheimdienstlichen Mitteln zu observieren. Was das in der Praxis bedeuten kann, lehrt nicht zuletzt die Geschichte des Ostdeutschen Staates.

Das „Patentrezept" solcher Dienste in Ost und West gleichermaßen, besteht aus einem Wort:
„Zersetzung".
Ergo durfte wohl die Noch-Ehefrau jenes Ministerpräsidenten, auf Anstiftung von besagter Bürochefin, wohl jene Technologie wohl auch - mehr unfreiwillig - mit auskosten.

Es ist von einer „Noch-Ehefrau" die Rede. Dem vernehmen nach hat aber jener Ministerpräsident die Absicht, sich von ihr scheiden zu lassen. Die diesbezüglichen „Formalitäten" sind allerdings noch nicht „unter Dach und Fach". Jedenfalls soll er schon von ihr getrennt leben.
Nun hat sich besagter Ministerpräsident, im Vorgriff auf besagte Ehescheidung schon mal „Nachfolge-Ersatz" beschafft. Und jene „Ersatz" soll wie die „Auguren" wissen wollen, eben besagte Bürochefin sein.
Wenn schon mal Geheimdienste in die Affäre mit verwickelt sind, wie es hier offenbar der Fall ist, braucht man wahrlich nicht verwundert zu sein, kommt letztendlich ein Ergebnis zustande, dass einige der Hauptprotagonisten, sich eigentlich so nicht vorgestellt haben.
In dieser Konsequenz ist dann wohl der Rubrik „Betriebsunfall" zugeordnet, die „Schassung" jener Bürochefin eingetreten.
Geheimdienste wäre wohl keine solche, würden sie da nicht irgendwelche „Trophäenmeldungen" präsentieren können. Ihre prinzipielle Überflüssigkeit, wollen die Herrschaften jenes Gewerbes ja freiwillig nicht zugeben - weder in Ost noch in West.

Ergo lautet ihre vermeintliche „Erfolgsmeldung" in diesem Fall:

Zitat

„Frau Necasova
(in meiner Interpretation wäre das dann wohl die Noch-Ehefrau jenes Ministerpräsidenten)
Zitat

hat in letzter Zeit angeblich mit den Zeugen Jehovas paktiert".


Wenn sie denn das hat, dann aber zur Erinnerung, sie lebt aber wohl von ihrem Noch-Ehemann, schon seit einiger Zeit, getrennt.

derstandard.at/1371169680937/Tschechiens-Premier-Necas-entlaesst-Buerochefin

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.