Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Drahbeck

Der letzte Schrei ...

Startbeitrag von Drahbeck am 09.12.2008 17:23

Nun also gibt es dieser Tage eine Meldung, welche der klassischen Glühlampe das „Aus" ankündigt, was ja hier nicht weiter kommentiert werden soll, dieweil es ja nicht das Thema dieses Forums darstellt.
Siehe etwa:
www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Gluehbirne-EU;art271,2680179

Von Zeit zu Zeit gibt es ja ähnlich gelagerte Meldungen. Sei es neuere Energiequellen und ähnliches betreffend. Wer hätte das gedacht, selbst das „Goldene Zeitalter" der Zeugen Jehovas, wusste schon im Jahre 1935 mit solch einer Meldung zu „punkten". Das was das GZ als „letzten Schrei" mitteilte war ein „Wasserstoffmotor", der gar herkömmliche Benzin- und Dieselmotoren ablösen würde. Sieht man sich indes an, was etwa die Wikipedia zum Thema mitzuteilen weis, scheint wohl nach wie vor „der Teufel im Detail" zu stecken.

Auch das soll jetzt hier nicht weiter kommentiert werden. Es sei lediglich einmal wertfrei mitgeteilt.

Im „Goldenen Zeitalter" vom 15. 4. 1935 war nachfolgende Meldung zu lesen:

„Wasserstoff statt Benzin
In letzter Zelt konstruierte man einen Wasserstoffmotor, der sicher und wirtschaftlich arbeiten soll, stets startbereit ist und dessen Auspuffgase unschädlich und geruchlos bleiben. Wasserstoff läßt sich auf elektrischem Wege billig erzeugen und könnte in Zukunft als vielfacher Ersatz für Benzin und Rohöl dienen. Man kann auch Vergasermotoren und Dieselmaschinen für Wasserstoffantrieb umbauen."

Was die Wikipedia zum Thema zu sagen hat, kann man etwa hier nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffverbrennungsmotor

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.