Christel Kristen, Verein "Sekten Info Niederrhein"

Startbeitrag von Drahbeck am 27.04.2009 08:47

...
1992 kam ihre Tochter in Kontakt mit den Zeugen Jehovas. „Sie war damals in einer schwierigen Situation, sie lebte nach ihrer Scheidung mit ihrem Sohn in Mettmann. Am Anfang hat sie mir das erzählt, sie war begeistert und ich habe mir nicht viel dabei gedacht." Doch als sich ihre Tochter immer mehr veränderte, reagierte Christel Kirstin. Sie besorgte sich Bücher, versuchte ihre Tochter von den neuen „Freunden" wegzubringen.
„Vergebens. Meine Tocher glaubte nur noch den Zeugen Jehovas." Eine Zeit lang brach sie den Kontakt sogar ganz ab, Christel Kristen fiel in ein tiefes Loch. „Ich habe mich gefragt, was habe ich falsch gemacht, was ist schief gelaufen?" ...

Dass den Zeugen Jehovas der Verein nicht gefällt, weiß sie. „Am Anfang haben sie versucht mich einzuschüchtern, es gab sogar Bespitzelungen." Aber sie hat sich durchgesetzt. „Man darf aber keine falschen Vorstellungen haben. Ich kann niemanden rausholen. Mit dem dicken Hammer erreicht man nichts. Meine Tochter ist zwar Opfer, aber nur wenn sie selber rauswill, dann geht was." ...

www.derwesten.de/nachrichten/staedte/kamp-lintfort/2009/4/22/news-117771459/detail.html

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.