Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Drahbeck, Maxi

Re: Apropos

Startbeitrag von Drahbeck am 13.05.2009 06:55

Dann rätselt man dann doch (zumindest ich).
Warum ausgerechnet die „Catholica" in Baden-Württemberg, und n u r diese?
Warum nicht etwa die in Bayern oder sonstwo?

Es ist sicherlich reine Spekulation. Indes auch das scheint mir beachtenswert. Gibt es im nachfolgenden Link auch keinerlei Anhaltspunkte für die aktuelle Entwicklung.
Das jedoch kann man wohl sagen. Der nachstehend verlinkte Seitenbetreiber, ist regional auch der „Catholica" in Baden-Württemberg, zuzuordnen.

Übrigens, sieht man sich auf seiner Seite etwas näher um, findet man da auch eine Erklärung zum Verhältnis zwischen „Christlicher Verantwortung" und „Aus Christlicher Verantwortung".
Wer sie denn überzeugend findet, mag es ja meinetwegen so halten. Ich persönlich gehöre dann allerdings diesem Kreise der „Überzeugten" so nicht an.

www.klaus-dieter.pape-hn.de/

Antworten:

Re: Apropos

Lieber Drahbeck--wenn ich Begriffe wie "Christliche Verantwortung" und den Namen Pape lese, denke ich immer an die DDR und Antizeugentätigkeiten,
müßte Dir doch ähnlich gehen?

von Maxi - am 13.05.2009 08:22

Re: Apropos

Zitat
Maxi
Lieber Drahbeck--wenn ich Begriffe wie "Christliche Verantwortung" und den Namen Pape lese, denke ich immer an die DDR und Antizeugentätigkeiten,
müßte Dir doch ähnlich gehen?


Ja ich habe ja auch durch die Anmerkung, dass ich die auf der Pape'schen Webseite lesbare „Klarstellung" in Sachen Verhältnis „Christliche Verantwortung" zu „Aus Christlicher Verantwortung".
In der diesbezüglichen meinerseitigen Anmerkung. Ich reihe mich nicht in den Chor jener ein, welche diese „Klarstellung" sonderlich überzeugend finden, durchaus eine gewisse Distanz zum Ausdruck gebracht.

Andererseits muss ich aber auch Pauschal-Verdikte entschieden ablehnen.
Ich habe es schon früher dahingehend formuliert.
Die „Christliche Verantwortung" wurde vom DDR-Staat finanziell ausgehalten.
Außer dem Umstand dass Pape nun deren Adresskartei nutzen konnte. Außer diesen Umstand ist klar festzustellen. Er war für sein Objekt „Aus Christlicher Verantwortung" auch finanziell selbstständig verantwortlich. Eine östliche Finanzierung kann nicht unterstellt werden. Wer das dennoch tut, betreibt vorsätzliche Verleumdung.

Dann sehe man sich in Sonderheit auch sein Buch „Die Angstmacher" an. Da bringt er seine eigenverantworteten Thesen zum Ausdruck. Will man ihn in Sonderheit bewerten, dann muss zu allererst jenes Buch herangezogen werden. Und weite Bereiche jenes Buches sind „Unterschreibungsfähig".

Ich habe nicht weiter zu kommentieren, dass er ja nun quasi im katholischen Milieu großgeworden und eingebettet ist.
Persönlich habe ich mit der Catholica nichts, aber auch gar nichts „am Hut". Diese persönliche Position indes kann hierbei nicht massgebend sein.

von Drahbeck - am 13.05.2009 08:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.