Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Frau von x, Drahbeck, Belliwell

Erwachet! JULI 2009

Startbeitrag von Frau von x am 03.07.2009 04:42

S.28/29

Ist es verkehrt,
wenn man den
Glauben wechselt?


Als Avtar anfing, sich mit der Bibel zu beschäftigen, waren
ihre Verwandten, die der Sikhreligion angehören, aufgebracht.
Avtar erklärt: "In meiner Heimat wird man, wenn man seinen
Glauben wechselt, von der Gesellschaft ausgestoßen. ...
Wer einen anderen Glauben annimmt, gilt als jemand, der seine Identität
aufgibt und die eigene Familie verleugnet."

____________________________________________________________

Avtar wurde schließlich eine Zeugin Jehovas. Hätte sie ihren Glauben nicht wechseln sollen? ... Viele denken, dass die Religion, die man von zu Hause mitbekommt, ... nicht gewechselt werden darf.
...
:::
Die Bibel lehrt nicht, dass im Endeffekt jede Religion zu Gott führt. Sie rät ausdrücklich ab, etwas unkritisch zu übernehmen, ...
Wie die Bibel versichert, wünscht Gott, dass wir ihn "wirklich finden" (Apostelgeschichte 17:26, 27). Wenn der Schöpfer das also möchte und wenn man ihn gefunden hat, dann kann es auf keinen Fall verkehrt sein, auch entsprechend zu handeln - selbst wenn das einen Glaubenswechsel bedeutet. Aber was ist mit eventuellen Schwierigkeiten?
:::
Niemand sollte zu religiösen Handlungen gezwungen werden, die er für unvertretbar hält. Und niemand sollte gezwungen werden, sich zwischen seiner Familie und seinem Glauben zu entscheiden. Die Bibel bringt Familien keineswegs auseinander. Sie rät Ehepaaren unterschiedlicher Konfessionen sogar ausdrücklich zusammenzubleiben (1.Korinther 7:12,13).
...



http://forum.mysnip.de/read.php?27094,28980,29057#msg-29057

Antworten:

Man stelle sich Avtar mal in ein paar Jahren vor. Kann ja sein, das sie irgendwann die Nase voll hat und das das alles für sie zu viel wird. Nun steckt sie in der Zwickmühle.

Zur Familie kann sie nicht zurück, denn die hat sie verstoßen. In der Gesellschaft ist sie auch verstoßen und tritt sie aus wird sie von den Brüdern und Schwestern auch verstoßen werden.

Was ist denn das für ein Leben?



von Belliwell - am 04.07.2009 16:56

Re: Erwachet! JULI 2009 / Junge Leute fragen sich

S.24-27:

Warum habe ich
Angst, über meinen
Glauben zu reden?


"Ich hatte in der Schule schon super Gelegenheiten, über meinen Glauben zu sprechen, aber ich hab sie nicht gernutzt" (Kaleb).

"Unsere Lehrerin hat uns im Unterricht gefragt, wie wir über Evolutionstheorie denken. Das war natürlich die Chance, von meiner Überzeugung zu erzählen. Aber ich hab einfach kein Wort rausgekriegt. Hinterher hatte ich voll das schlechte Gewissen" (Jasmine).


Ist es dir auch schon so gegangen wie Kaleb und Jasmine? Wahrscheinlich bist du von dem, was du aus der Bibel gelernt hast, begeistert und möchtest mit anderen darüber reden. Doch schon der Gedanke daran versetzt dich in Panik. ...
...
Christopher (14) sagt ganz offen: "Ich hab Angst, die anderen lachen mich aus und erzählen überall herum, ich wäre ein komischer Typ. Kaleb meint: "Ich hatte immer Panik, dass mir jemand eine Frage stellt, die ich nicht beantworten kann."

... Ashley erzählt: "Einige haben so getan, als würden sie sich für meinen Glauben interessieren. Aber dann haben sie mir das Wort im Mund umgedreht und haben mich vor den anderen fertiggemacht."

Mich machen die Aussagen der Jugendlichen sehr betroffen und es tut mir leid unter welchem Druck sie stehen, aber alles was die WTG dazu sagen kann ist:

Solche Situationen können einem ganz schön Angst machen. Allerdings muss man als Christ immer mit so etwas rechnen (...). Nimm deshalb die Herausforderung an, statt dich davor zu drücken.

Denk an die Vorteile. ...
Leg los. ...

WIE DU STARTEN KANNST

Was hast du für den Sommer geplant?"
[Nach der Antwort könntest du erzählen, dass du einen Kongress besuchst oder mehr Zeit fürs Predigen einsetzen möchtest.]
...
:::
Hast du schon eine Vorstellung, was du nach der Schule einmal machen wirst?"
[Nach der Antwort könntest du über deine Ziele im Dienst für Gott sprechen.]


ETWAS ZUM NACHDENKEN

Könnte auch jemand an deiner Schule so denken?
"Ich weiß, dass du ein Zeugen Jehovas bist. Vielleicht denkst du, ich würde dich deswegen auslachen. Doch in Wirklichkeit habe ich großen Respekt vor dir. ... Ich hab Fragen über Fragen, doch für dich scheint immer alles klar zu sein. Liegt das an deiner Religion? Ich würde so gern mit dir darüber diskutieren, trau mich aber nicht, dich darauf anzusprechen. Ich wünschte, du würdest den ersten Schritt machen."

Hervorhebung von mir



Also verstanden würde ich mich als Jugendliche(r) durch diesen Artikel nicht fühlen, eher noch mehr unter Druck gesetzt. Ich weiß ja nicht wie es euch geht.

von Frau von x - am 08.07.2009 10:04

Re: Erwachet! JULI 2009 / Junge Leute fragen sich

Zitat
Frau von x

Also verstanden würde ich mich als Jugendliche(r) durch diesen Artikel nicht fühlen, eher noch mehr unter Druck gesetzt. Ich weiß ja nicht wie es euch geht.


Das individuelle „Wohlbefinden" steht bei der WTG auf den hinteren Plätzen.
Ihr geht es
n u r
um ihren eigenen Organisations-Egoismus.
Der macht weder vor Jugendlichen, überlasteten im Berufsleben stehenden, noch älteren, oder Kränklichen halt.
Die Zeiten haben sich in Mitteleuropa dahingehend geändert, dass kaum einer wegen der WTG-Doktrinen ins Gefängnis wandern muss.
Zu den Zeiten, wo das noch anders war, war die eigene Anhängerschaft für die WTG-Spitze, fallweise nur wert, als Kanonenfutter zu dienen.
Die Rahmenbedingungen haben sich zwar geändert, die Gesinnung dieses Egoistenvereins indes nicht.

von Drahbeck - am 08.07.2009 10:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.