Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Frau von x

UNSER KÖNIGREICHSDIENST für JULI 2009

Startbeitrag von Frau von x am 15.07.2009 09:23

KD S.1:

Kannst du dich noch mehr
einsetzen?

__________________________________

1 Als Jesus sah, wie sehr sich ganze Menschenmengen für die Botschaft vom Königreich interessierten, forderte er seine Jünger auf: "Bittet daher den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte aussende" (Mat. 9:37,38). Jetzt, wo wir uns in der letzten Stunde der Ernte befinden, ist unser Einsatz umso mehr gefragt. Machen wir uns deshalb unter Gebet Gedanken, wie wir uns noch mehr beim Predigen einsetzen können (...).

2 Vermehrter Einsatz: So mancher könnte mit der Hilfe Jehovas und weil er sich ganz von ihm leiten ließ den Pionierdienst beginnen (...). Viele schaffen es durch besondere Anstrengungen, einmal oder mehrmals im Jahr Hilfspionier zu sein und sich so vermehrt beim Predigen einzusetzen. Die Freude, die sie dabei erlebt haben, hat einige veranlasst zu überlegen, ob sie nich allgemeiner Pionier werden können (...).

3 Kannst du wieder Pionier sein? Wenn du schon einmal Pionier warst, erinnerst du dich bestimmt gern an diese Zeit. Hast du unter Gebet darüber nachgedacht, ob du wieder damit anfangen könntest? Die Umstände, die dich damals veranlasst haben aufzuhören, hindern dich jetzt vielleicht nicht mehr daran, diese schöne Aufgabe wahrzunehmen (...).

4 Die Ernte ist in vollem Gange und geht ihrem Ende zu (...). Deshalb sollten wir uns alle angesprochen fühlen zu überlegen, ob sich etwas umstellen ließe, damit wir mehr predigen können. Sehen wir keine Möglichkeit dazu, wäre es dennoch gut, uns Gedanken zu machen, wie wir die Qualität unseres Dienstes verbessern könnten (...). Doch für alle, die es einrichten können, ist der Pionierdienst eine wunderbare Möglichkeit, sich von Jehova gebrauchen zu lassen (...).

Hervorhebung von mir

Antworten:

KD S.2

Ein Kreiskongress, auf dem
wir lernen, unsere geistige
Gesinnung besser zu schützen

_________________________________

1 Jehova sorgt großzügig für die Hinweise, die Unterweisung und die Ermunterung, die wir brauchen, um dem Predigtauftrag nachzukommen (...). Dazu zählt auch der jährliche Kreiskongress. Das Programm für das Dienstjahr 2010 hat das Motto "Schütze deine geistige Gesinnung" ... . Es gilt ab der Woche vom 31.August 2009.

2 Wieso nützlich: Wir werden vor zeitraubenden Ablenkungen gewarnt, die uns von dem abhalten, was wirklich wichtig ist. ... Das Programm hilft uns, das Herz zu behüten, geistig stark zu bleiben und die großartigen Segnungen nicht aus den Augen zu verlieren, die denen in Aussicht stehen, die ihre geistige Gesinnung schützen.

3 Sobald du weißt, wo und wann der nächste Kreiskongress stattfindet, wäre es gut, alles so zu regeln, damit du an beiden Tagen das gesamte Programm aufmerksam verfolgen kannst. ...

4 Diese gute Gabe kommt von niemand anders als von Jehova. Das von der treuen Sklavenklasse vorgesehene Programm ist genau das, was Diener Gottes brauchen. Wie dankbar sind wir doch Jehova, ... .

Hervorhebung von mir

von Frau von x - am 22.07.2009 09:28
KD S.3


Jehova jeden Tag preisen
______________________________________

1 König David war entschlossen, Jehova "den ganzen Tag" und auf unabsehbare Zeit zu preisen (Ps. 145:2,7,21). Wir haben ebenfalls allen Grund, dies zu tun (...).

2 Zuhause: Wir haben viel Literatur als Grundlage für geistig erbauende Gespräche, die wir bei der Tagestextbetrachtung, dem Familienstudium und der Vorbereitung für die Zusammenkünfte verwenden. Bei vielen Familien ist es üblich, wenigstens eine Mahlzeit am Tag gemeinsam einzunehmen. Dabei können sich alle in Ruhe unterhalten, und es bieten sich Gelegenheiten, Jehova zu preisen. Eltern können zwanglose Gespräche beginnen und sie dazu nutzen, ihre Kinder in "der Zucht und in der ernsten Ermahnung Jehovas" zu erziehen (Eph. 6:4; ...).

3 Zusammen mit Brüdern: Im Predigtdienst oder in den Zusammenkünften haben wir schöne Gelegenheiten, Jehova gemeinsam mit unseren Brüdern zu preisen (...). ...

4 Im Gespräch mit anderen: Wir können mit Arbeitskollegen oder anderen kurz über Jehova und über das sprechen, was er für die Zukunft vorgesehen hat. Auch Mitschülern beantworten wir gern ihre Fragen. Dadurch können wir ehrlich gesinnten Personen Hoffnung verleihen, selbst wenn es uns nicht möglich ist, jeden Tag im Predigtdienst zu stehen (...). ... In der Welt mehren sich die Probleme und die Zustände verschlimmern sich. Gleichzeitig überbringen Jehovas Diener weiterhin allen, die ihnen zuhören, die "gute Botschaft von etwas Besserem". Das gibt ihnen Hoffnung ... .

5 Wird es Jehova nicht sehr gefallen, wenn er sieht, dass ihn seine Diener jeden Tag preisen? Zu Hause, in der Versammlung und im Gespräch mit Außenstehenden können wir, wie die sichtbare Schöpfung Jehovas, Lobpreis hervorsprudeln lassen (...).




Was nicht verwunderlich ist, denn wir sind ja ein: http://forum.mysnip.de/read.php?27094,25890,26155#msg-26155.

Und um das am Laufen zu halten, müssen die Druckerzeugnisse unter die Leute gebracht werden.




von Frau von x - am 29.07.2009 09:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.