Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Drahbeck

Meinung

Startbeitrag von Drahbeck am 28.07.2009 01:35

Da erlebt man (wieder einmal) andernorts eine bizarre Diskussion.
Sie erinnert verdächtig an jenen durch die Presse gegangenen Fall von einem standesgemäßen Burg-Käufer.
Siehe:
http://forum.mysnip.de/read.php?27094,23581,23581#msg-23581

Diesmal ist der Status Pressepublikation zwar nicht erreicht. Gleichwohl auf einer ähnlichen Schiene schwimmend.

Ein Porsche Carera und wohl noch ein paar mehr ähnlicher Klasse, tun es wohl nicht mehr.
Je mehr er hat, je mehr er will, heißt dazu wohl auch das Kommentarlied.

Es ist eigentlich eine Verhöhnung hoch zehn, wenn in der klassischen Unterklassenreligion der Zeugen Jehovas (zumindest in weiten Teilen der ersten Generation selbiger), einige aus der zweiten oder dritten Zeugen-Generation usw., nun die Welt glauben beglücken zu müssen ihr mitzuteilen, wo man als Geldmagnat vielleicht noch komfortabler leben könne.
Das ganze dann unter der Rubrik „auswandern" firmierend.

Man hat ja schon allerlei Geschmacklosigkeiten erlebt. Offenbar wähnt die Mittelstandsklientel sie sei der Nabel der Welt (wieder einmal zu Protokoll gebend).

Ach ja, da soll es ja noch (beispielsweise) einen Herrn geben, früher mal Chef von Microsoft, welcher wohl sicherlich nicht am Hungertuch nagt. Und weil er das eben nicht muss, kann er sich ja auch ein paar großzügige Spenden erlauben. Tut ihm das weh? Wohl kaum.

Und der Hinweis auch der vorskizzierte würde je nach Laune auch mal spenden, ändert wohl nicht viel an dem Gesamtvotum.

Geschmacklos und eine Verhöhnung jener, welche auf der anderen Seite der „Barrikade" stehen (müssen) ist das ganze allemal!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.