Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Drahbeck

"Presse-Recherche"

Startbeitrag von Drahbeck am 11.05.2015 03:20

Eine sogenannte „Presse-Recherche" mit ZJ-Hintergrund, die da erklärt nur vorrangig Deuschsprachiges im Blick zu haben,
Laut dortigem Impressum liest man die Angabe:

„Jehovas Zeugen Presse Recherche" wird von einer Gruppe aktiver und vorbildlicher Zeugen Jehovas betreut, die beste Verbindungen zu den Bethelheimen in den USA haben..."

Ergo, die offizielle WTG hält sich bezüglich dieses Unternehmens eher heraus:
Man findet dort vermengt neuere Meldungen (beispielhaft der Auftritt des Herrn Sanderson in Selters) mit älteren Meldungen denen man kaum das Prädikat „taufrisch" zusprechen kann. Zu den älteren Meldungen gehört wohl die aus Neuss, die da von einem Königreichsaal-Verkauf berichtet, welches durch einen Neubau ersetzt wurde.
Siehe dazu auch:

www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/zeugen-jehovas-verkaufen-alten-koenigreichsaal-aid-1.191090

Auch das soll es noch geben (eine Meldung aus Frankfurt-Heddernheim vom 11. April) kündet vom Ankauf einer vormaligen Kirche der Neuapostolischen Kirche durch die Zeugen Jehovas.
Jener Kauf fand dann wohl schon im Jahre 2012 stat.

https://www.facebook.com/ZJinfo?ref=stream

Auch diese andernortige Meldung kann man dort vorfinden
Suizide bei den Zeugen Jehovas
http://hpd.de/node/18781

Etwas erklärungsbedürftig wäre aus meiner Sicht ein Eintrag unter dem Datum vom 22. März
Da liest man von einer namentlich genannten Rechtsanwaltgesellschaft aus Lahr/Schwarzwald, welche wohl eine Zeugin Jehovas in ihrem Verfahren vertreten hat.
Vergleiche dazu auch:

www.anwalt24.de/beitraege-news/fachartikel/auch-auszubildende-die-der-religionsgemeinschaft-der-zeugen-jehovas-angehoeren-duerfen-mit-vorbereitungshandlungen-zur-schwaebisch-alemannischen-fasnet-betraut-werden

Wann also besagte Rechtsanwaltgesellschaft in einem Beitrag auf anwalt.24.de auch namentlich mit auftaucht, ist das zwar dort nachvollziehbar.
Wenn jene „Presse-Recherche" indes deren Daten in einer Form mit übernimmt, die optisch eher den Eindruck eines Inserates hinterlassen, hinterlässt das allerdings auch Fragen, dann zu Lasten jener „Presse.Recherche".

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.