Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ricarda Hamburg, Gerd B., offthehook, sebe, . +

Kein Platz für Regenbögen in der grauen Wachtturmwelt

Startbeitrag von . + am 15.05.2016 00:23

Die Wachtturmgesellschaft fragt in ihrem neusten Indoktrinationsmachwerk für Kinder:
„Warum hat Jehova Mann und Frau erschaffen?“
Die Frage sollte aber doch eher lauten:
„Warum hat Jehova so eine Vielfalt erschaffen?“

Homosexuelle verdienen den Tod – Erwachet 8.9.1976 Seite 10

Homosexuelle sind Straßenhunden, die sich von Aas ernähren - Wachtturm 1.9.1970 Seite 538

Homosexuelle belästigen Fremde, verführen Knaben und vergewaltigen in Gefängnissen andere - Wachtturm 1.9.1970 Seite 539

Lesbierinnen müssen eine Art künstlichen Ersatz für das männliche Organ benutzen, um die andere zu befriedigen - Wachtturm 15.11.1974 Seite 676

Homosexualität macht unglücklich - Erwachet 22.4.1973 Seite 27

Homosexueller scheinen eine Vorliebe für bestimmte Berufe zu haben, wie zum Beispiel Friseur, Innenarchitekt, Modeschöpfer und Schauspieler – Erwachet 8.9.1976 Seite 6

Unter Homosexuellen gibt es so gut wie keine dauerhafte auch nur im Entferntesten auf Geborgenheit gegründete Beziehung – Erwachet 8.9.1976 Seite 10

Einsamkeit ist für fast jeden Homosexuellen die Endstation - Erwachet 8.9.1976 Seite 10

Man wird nicht als Homosexueller geboren sondern Masturbation führt zu Homosexualität – Jugend-Buch Seite 39

Masturbation nährt falsche Begierden die zu Homosexualität führen – Erwachet 8.4.1989 Seite 22

Selbsterotisierung oder Masturbation ist kein unschuldiger Zeitvertreib, sondern eine Handlung, die zu homosexuellem Tun führt - Wachtturm 1.9.1970 Seite 538

Meide Zeitschriften über Bodybuilding um nicht Homosexuell zu werden – Erwachet 8.4.1989 Seite 22

Meide ausgelassene Späße oder freundschaftliche Umarmungen was zu Homosexualität führen kann – Erwachet 8.4.1989 Seite 23

Bei Gefühlen für Gleichgeschlechtige oder sexuellem Fehlverhalten ist es unumgänglich Hilfe der Versammlungsältesten in Anspruch zu nehmen – Erwachet 8.4.1989 Seite 23

Homosexuelle haben eine aussichtslose Zukunft „Zynismus, Verzweiflung und Selbstmord“ - Wachtturm 15.11.1974 Seite 676

Homosexualität ist eine Krankheit die Jehova im neuen System heilen wird (Wörtlich: „vollständig ausgelöscht“) Wachtturm 15.11.1974 Seite 681

Väter haben es völlig in der Hand, zu verhindern, dass ihre Söhne homosexuell werden. Richtig erzogene Knaben fürchten das weibliche Geschlecht nicht. - Wachtturm 1.9.1970 Seite 538

Ein Vater sollte seinem Sohn helfen, eine starke männliche Persönlichkeit zu entwickeln. Eine Mutter sollte sich davor hüten dominierend zu sein, denn dadurch könnte sie ihre Söhne dem weiblichen Geschlecht entfremden. - Wachtturm 1.9.1970 Seite 538

Antworten:

Die Wachtturmwelt mit ihren menschenverachtenden Gedanken einschließlich des
Kontaktverbotes mit Familienmitgliedern braucht auch keiner! Wie kann sich eine "christliche" Gemeinschaft nur so durch alle staatlichen Gesetze winden ohne auch nur im Geringsten zur Rechenschaft gezogen zu werden? Nein--sie werden
noch mit der Anerkennung als KdöR belohnt!

von sebe - am 16.05.2016 07:51
Auf der einen Seite nutzen sie moderne Kommunikationsmittel, um ihre Produkte unter s Volk zu bringen. Andererseits verharren sie im mittelalterlichen Denken. Für manche Menschen eine gefährliche Mischung...

von offthehook - am 16.05.2016 10:34
Bei manchen WT-Schreiberlingen hat man das Gefühl: da berichten solche, die einschlägige Erfahrung gemacht haben, Beispiele:

*** w01 15. 4. S. 32 „Eine heimtückische Gefahr für die Volksgesundheit“ ***

„Eine heimtückische Gefahr für die Volksgesundheit“

ERSTAUNLICHERWEISE hat ein Drittel aller erwachsenen Internetnutzer in den Vereinigten Staaten eine Website mit irgendeiner Art sexuellem Inhalt aufgesucht, wie eine kürzlich durchgeführte Studie über Online-Sex offenbarte. Sehr viele frönen jetzt ihrem geschlechtlichen Verlangen mit Hilfe des Internets. „Dabei handelt es sich um eine heimtückische Gefahr für die Volksgesundheit, die unter anderem deshalb rapide zunimmt, weil sehr wenige es überhaupt als Gefahr erkennen oder es ernst nehmen“, sagte der Psychologe Dr. Al Cooper, Leiter der Studie.
Wer ist besonders anfällig für Cybersex? „Die Nutzer, deren sexuelle Regungen möglicherweise ein ganzes Leben lang unterdrückt oder eingeschränkt waren“, denen sich aber im Internet „plötzlich eine Unmenge sexueller Gelegenheiten bietet“, erklärte Dr. Cooper.
Die meisten, die häufig eine Sex-Site anklicken, halten die Gewohnheit allerdings für harmlos. Ist sie das? Wie Drogensüchtige, deren Toleranz gegenüber der Droge, der sie verfallen sind, steigt, suchen viele Cybersex-Süchtige im Internet nach einer immer höheren „Dosis“ sexueller Reize, um ihr Verlangen zu befriedigen. Sie setzen möglicherweise sogar ihren Arbeitsplatz und ihr Verhältnis zu ihrem Partner aufs Spiel.
Wer jedoch Gott gefallen möchte, hat einen weiteren Grund, im Internet Websites mit sexuellen Inhalten zu meiden. Gottes Wort ermahnt: „Ertötet daher die Glieder eures Leibes, die auf der Erde sind, in bezug auf Hurerei, Unreinheit, sexuelle Gelüste, schädliche Begierde und Habsucht, die Götzendienst ist. Dieser Dinge wegen kommt der Zorn Gottes“ (Kolosser 3:5, 6). Damit man die ‘Glieder seines Leibes hinsichtlich unreiner sexueller Gelüste ertöten’ kann, muß man eine starke Liebe zu Jehova Gott entwickeln (Psalm 97:10). Wer feststellt, daß ihn Cybersex — eine Gefahr für die Volksgesundheit — lockt, sollte seine Liebe zu Jehova durch das Studium des Wortes Gottes, der Bibel, vertiefen. Erbauliche Gemeinschaft mit Jehovas Zeugen im Königreichssaal am Ort kann viel dazu beitragen, daß jemand in seiner Entschlossenheit, Gott zu gefallen, bestärkt wird.
--------------------------------------
*** w02 15. 1. S. 25-26 Lehrern des Wortes Gottes ans Herz gelegt, ihren Auftrag auszuführen ***

...In dem zeitgemäßen Vortrag „Die in der Welt grassierende Pornographie verabscheuen“ wurde uns gezeigt, wie wir dieser niederträchtigen Gefahr für das Geistiggesinntsein begegnen können. Der Prophet Habakuk sagte von Jehova: „Du bist zu rein von Augen, um Schlechtes zu sehen; und Ungemach vermagst du nicht anzuschauen“ (Habakuk 1:13). Wir sollten ‘das Böse verabscheuen’ (Römer 12:9). Eltern wurde nahe gelegt, darauf zu achten, wie ihre Kinder das Internet nutzen und was sie sich im Fernsehen ansehen. Der Redner sagte, wer sich von Pornographie angezogen fühle, solle einen geistig reifen Freund ins Vertrauen ziehen. Außerdem ist es nützlich, über Bibeltexte wie Psalm 97:10, Matthäus 5:28, 1. Korinther 9:27, Epheser 5:3, 12, Kolosser 3:5 und 1. Thessalonicher 4:4, 5 nachzusinnen und sie sich einzuprägen...
--------------------------------
*** g00 22. 9. S. 30 Leserbriefe ***

Gefahren im Internet  In dem Artikel „Junge Leute fragen sich: Wie kann ich verhindern, daß das Internet für mich zur Gefahr wird?“ [22. Januar 2000] wurden Nutzen und Gefahren des Internets auf eine sehr ausgewogene Weise gegenübergestellt. Da ich in meinem Beruf tagtäglich mit dem Internet zu tun habe, habe ich festgestellt, daß die Gefahren ständig präsent sind. Wie wichtig ist es doch, ihnen tunlichst aus dem Weg zu gehen!

J. L., Vereinigte Staaten
-----------------------------------

J.L. wird schlagartig Wertschätzung für das Internet bekommen haben, als die JW.ORG damit ihre Ansichten verbreiteten...

von Gerd B. - am 16.05.2016 11:39
Hallo ihr Lieben,

ich hatte meine Zugangsdaten verbasselt und dachte, das Forum sei inaktiv. Aber wie ich sehe, seid ihr ganz munter.

Du machst tolle Videos +. Die werden immer besser. Aber ich war ja schon immer ein Fan davon.

von Ricarda Hamburg - am 18.05.2016 05:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.