Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Kreisliga
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tempo, Neuling2009, hamstibamsti, Tempo11, Interessant, Sprocki3, Kenner der Szene, Det, Frustus, Unverständnis, ... und 3 weitere

suderwich-westerholt

Startbeitrag von blöd am 06.10.2013 13:37

es ist einfach ärgerlich wie zwei menschen einen samstag-abend kaputt machen können. es stehen sich zwei gute und faire mannschaften gegenüber und zwei grundlos überforderte schiris schafften es eine hitzige atmopshäre zu schaffen. willkürliche entscheidungen und eine dünnhätigkeit die ihres gleichen sucht zogen sich über die komplette spielzeit. Leute die ihre schiritätigkeit nur ausüben um ihre grenzenlose arroganz auszuzleben machen viel kaputt. Das Spiel an sich konnte man sich gut angucken. Wobei Westerholt besser mit den Schiris klar kam. Suderwich schaffte es nie ernsthaft zu Westerholt aufzuschließen. Beide Mannschaften ium Angriff gut und in der Abwehr teilweise haarig

Antworten:

Als aktiver Spieler in dieser Liga kann ich die Leistungen fast immer nur mit mangelhaft beurteilen . Ob gewonnen oder verloren ,war es fast immer so, das die einzigen die Unruhe in fairen Spielen rein gebraucht haben die Schiedsrichter.
Es gibt keine klaren Linien .Man kann sich als Spieler nicht mehr aufs Regelwerk verlassen.
Denn jeder selbstverherrlichender Schiedsrichter interpretiert das Regelwerk unterschiedlich.
Das geht nun seit Jahren so und wird von Jahr zu Jahr schlimmer .
Sie macht es kaum noch Spass .

lg aus Wanne

von Frustus - am 07.10.2013 11:46
spielt besser Handball wenn ihr bessere Schiris wollt... (überspitzt gesagt).
Es gibt im Kreis einfach keine besseren / anderen Schiedsrichter.

Aber grundsätzlich stimm ich euch zu ;)

von Det - am 07.10.2013 12:19
Dass hier solche Einträge (angeblich) aus Wanne kommen, verstehe ich nicht so ganz.
Habe mir am letzen Sonntag Hattigen gegen Wanne angeschaut.
Da waren Schiris angesetzt, die sonst nur höher als KL pfeifen. Hier waren Linie und Progression klar zu erkennen. Offenbar möchte man das (in Wanne) dann aber auch nicht so wirklich.
Was ich persönlich auch sehr interessant fand war, dass die Schiris über die gesamte Spielzeit konditionell voll dabei waren (als erste am Anwurfpunkt etc.) während viele der Aktiven bereits ab der 40. Minute hechelnd auf dem Feld standen.
Es geht also auch anders, nur muss man dann damit rechnen, dass dann "in den Arm greifen" und "Stossen von hinten" auch entsprechend bestraft werden.
Wer das so nicht will, sollte sich aber auf der anderen Seite nicht beschweren.

von Unverständnis - am 07.10.2013 12:54
wir können die beiden schiedsrichterinnen vom spiel gegen herbede ausnahmslos loben. keine ironie. wirklich gut gepfiffen und eine klare linie. das ganze sehr locker und sogar noch mit humor

von Hüls - am 08.10.2013 10:10
Beim Spiel TSG : Recklinghausen habe ich die beiden Schiris mit dem Wunsch verabschiedet, dass sie noch lange am Ball bleiben.
Waren wirklich gut- keine Selbstdarsteller, viel gesehen, klare Linie/Kante und die richtigen Entscheidungen getroffen. Weiter so!
Hoffentlich sehe ich die beiden noch öfter.

von Srocki3 - am 08.10.2013 10:16
Zitat
Srocki3
Beim Spiel TSG : Recklinghausen habe ich die beiden Schiris mit dem Wunsch verabschiedet, dass sie noch lange am Ball bleiben.
Waren wirklich gut- keine Selbstdarsteller, viel gesehen, klare Linie/Kante und die richtigen Entscheidungen getroffen. Weiter so!
Hoffentlich sehe ich die beiden noch öfter.


Die beiden und keine Selbstdarsteller? Kann ich gar nicht glauben. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Dann warte ich mal ab bis die uns pfeiffen. Mal gucken, ob ich meine Meinung ändern muss oder vielleicht doch du?

von Kenner der Szene - am 08.10.2013 12:34
War keine Meinungsäußerung von mir, sondern eine Wahrnehmung.
-Und das auch in der ersten HZ, als wir noch nicht geführt haben- da sieht man ja bekanntlich die Entscheidungen nicht so gelassen und viel viel kritischer. (Stelle ich zumindest bei mir fest :angry:).

von Sprocki3 - am 08.10.2013 12:45
Also mal ganz ehrlich gesagt, ständig wird auf die Schiedsrichter beschimpft. Hat man verloren ...bekommt immer der/die Schiedsrichter die Schuld. Fragt sich mal irgendeiner ob die Schiedsrichter wirklich Schuld haben.......denke mal nicht. Klar ihr spricht das Regelwerk an das dort keine klare Linie herrscht, aber wie sollen sich denn die Schiedsrichter verhalten? Auf den Fortbildungen wird den Schiedsrichtern immer gesagt, das dieses und jenes bestraft werden muss. Halten sie sich nicht daran ist es verkehrt....halten sie daran sind sie auch die dummen. Versucht doch alle mal auch die Schiedsrichter zu verstehen, man kann nicht jedem gerecht werden und mal ganz ehrlich......wenn die Schiedsrichter nur 10% der Fehler machen wie die Spieler sind sie noch gut. Also sucht doch er einmal die Fehler bei euch selber als immer nur bei den Schiedsrichtern.
Ich bin selbst Spieler und mir gefallen auch einige Pfiffe nicht, aber auch die Schiedsrichter sind nur Menschen und dürfen auch Fehler machen........vor allem sind nicht alle Schiedsrichter gleich. Manche dehmen das Regelwerk und manche halten sich ganz strikt daran, deshalb sind diese nicht die bösen.....

So und allen mal mitgeben auf dem Spielfeld......Fair geht vor auch dem Schiedsrichter gegenüber.......

Weiter viel Erfolg in der Saison für alle

von hamstibamsti - am 08.10.2013 13:04
Zitat

wir können die beiden schiedsrichterinnen vom spiel gegen herbede ausnahmslos loben. keine ironie. wirklich gut gepfiffen und eine klare linie. das ganze sehr locker und sogar noch mit humor

die burghardts sind auch meine favoriten! wirklich gut und sympathisch


Zitat
hamstibamsti
Also mal ganz ehrlich gesagt, ständig wird auf die Schiedsrichter beschimpft. Hat man verloren ...bekommt immer der/die Schiedsrichter die Schuld. Fragt sich mal irgendeiner ob die Schiedsrichter wirklich Schuld haben.......denke mal nicht. Klar ihr spricht das Regelwerk an das dort keine klare Linie herrscht, aber wie sollen sich denn die Schiedsrichter verhalten? Auf den Fortbildungen wird den Schiedsrichtern immer gesagt, das dieses und jenes bestraft werden muss. Halten sie sich nicht daran ist es verkehrt....halten sie daran sind sie auch die dummen. Versucht doch alle mal auch die Schiedsrichter zu verstehen, man kann nicht jedem gerecht werden und mal ganz ehrlich......wenn die Schiedsrichter nur 10% der Fehler machen wie die Spieler sind sie noch gut. Also sucht doch er einmal die Fehler bei euch selber als immer nur bei den Schiedsrichtern.
Ich bin selbst Spieler und mir gefallen auch einige Pfiffe nicht, aber auch die Schiedsrichter sind nur Menschen und dürfen auch Fehler machen........vor allem sind nicht alle Schiedsrichter gleich. Manche dehmen das Regelwerk und manche halten sich ganz strikt daran, deshalb sind diese nicht die bösen.....

So und allen mal mitgeben auf dem Spielfeld......Fair geht vor auch dem Schiedsrichter gegenüber.......

Weiter viel Erfolg in der Saison für alle


manche schiris sollten einfach weniger in die pfeife pusten und ein spiel mal laufen lassen. beim fußball gibt es sowas wie vorteil, was ich beim handball bisher ganz selten gesehen habe.
des weiteren kennen viele schiris die abstandsregel beim anwurf nicht und viele pfeifen kein kreis ab/abgestanden (vor allem von spielern von außen).

von Neuling2009 - am 08.10.2013 19:03
wie lautet denn die Abstandsregel??

von Tempo - am 09.10.2013 10:27
Zitat
Tempo
wie lautet denn die Abstandsregel??

:drink:
[de.wikipedia.org]

"Der Anwurf ist nach Anpfiff von der Mitte der Spielfläche aus (mit 1,5 m Toleranz nach beiden Seiten) in beliebiger Richtung auszuführen. Der anwerfende Spieler muss mindestens mit einem Fuß die Mittellinie berühren, der andere Fuß darf die Mittellinie nicht überschreiten, und der Werfer darf den Ausführungsort nicht verlassen, bis der Ball gespielt ist. Gegenspieler müssen drei Meter Abstand vom Anwerfenden halten, die Mitspieler dürfen unmittelbar nach Anpfiff in die gegnerische Hälfte laufen; der Anwerfende hat nach dem Pfiff drei Sekunden Zeit, um den Anwurf auszuführen."

von Neuling2009 - am 09.10.2013 13:38
Und ich gehe mal davon aus, dass du im Besitz eines Schirischeines bist und die Kommentare dazu kennst.

von Tempo11 - am 09.10.2013 21:12
Es kommt immer darauf an in welche Richtung der Ball gespielt wird und wo ein Spieler den Abstand nicht einhält. Wird der Ball zum RR gespielt und der Abstand wird auf der linken Seite nicht eingehalten, ist dies nicht zu ahnden.

von Tempo - am 10.10.2013 04:47
Es kommt immer darauf an in welche Richtung der Ball gespielt wird und wo ein Spieler den Abstand nicht einhält. Wird der Ball zum RR gespielt und der Abstand wird auf der linken Seite nicht eingehalten, ist dies nicht zu ahnden.

Das ist so nicht ganz richtig. Sollte der Ball zum RR gespielt werden und ein Spieler der abwehrenden Mannschaft läuft unter 1,5 Meter links am Ausführenden vorbei, kann auch das geahndet werden. Dabei sollte beachtet werden, ob dieses Abstandsvergehen zu Irritationen bei der Ausführung des Anwurfs geführt hat.
Grundsätzlich sollte von einer Ahndung abgesehen werden, aber selbige ist regeltechnisch grundsätzlich möglich.

von Interessant - am 11.10.2013 05:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.