Neuer TW beim Waltroper HV

Startbeitrag von Zeitungsleserrrr am 19.07.2017 09:58

da bin ich mal gespannt

Ex-Kicker hütet WHV-Tor Jens Randermann: Vom Stürmer zum Torhüter

WALTROP Jens Randermann kennen die meistern vom Fußball. Zuletzt war er spielender Co-Trainer des VfB Waltrop, ehe er in diesem Sommer eine Fußballpause begann – und er nutzt diese, um wieder Handball zu spielen. Im Test des

Waltroper HV gegen den PSV Bork stand Randermann zwischen den Pfosten des Kreisliga-Aufsteigers.

„Jens hat in der Jugend schon Handball gespielt und hatte jetzt wieder Lust“, sagt WHV-Trainer Björn Peters. Während Randermann, Spitzname „Ömmes“, auf dem Fußballfeld als Stürmer für das Toreschießen zuständig war, ist im Handball das Toreverhindern seine Aufgabe, wenn der Gegner die Abwehr überspielt hat: Randermann teilte sich die Torhüterposition in der Partie gegen den Gegner aus der 2. Kreisklasse des Handballkreises Hellweg mit Andreas Korte, der eigentlich Feldspieler ist, nun aber auch im Tor spielen möchte. Die Torhüterflut bringt die WHV-Trainer in die komfortable Lage, für zwei Mannschaften unter acht Torleuten auswählen zu können.

Aber zum Spiel gegen Bork: Nach einer 18:11-Pausenführung setzte sich der WHV – angetreten mit einer Mischung aus Spielern der letztjährigen zweiten Mannschaft und A-Jugendlichen – am Ende mit 32:28 durch. „Das Tempospiel und die Aktionen über unsere Kreisläufer Eric Neuhaus und Philipp Gödeke haben schon richtig gut geklappt“, so Peters.

Waltroper Zeitung

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.