Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Landesliga Hamburg Handball
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
DrmedRasen

Halstenbeker TS – Barmstedter MTV 23:21 (12:11)

Startbeitrag von DrmedRasen am 19.09.2010 14:33

Handball Landesliga Hamburg
Halstenbeker TS – Barmstedter MTV 23:21 (12:11)
Samstag, 18.09.2010 um 15.30 Uhr
SH Bickbaren, Halstenbek

Barmstedt, 19.09.2010. Bei der Halstenbeker TS musste der Barmstedter MTV seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Der Spielbeginn stand unter einem ungünstigen Stern für die Schusterstädter. Gerade einmal zwei Auswechselspieler standen BMTV Coach Manfred Franken zur Verfügung, weil verletzungs- und berufsbedingt nicht weniger als fünf Stammkräfte fehlten. Zudem bekam Torsten Krause gleich zu Spielbeginn einen Schlag ab, der ihm die Luft nahm und für den Rest der Begegnung stark behinderte.

Die Zuschauer am Bickbargen sahen zunächst einen zerfahrenen Spielbeginn auf beiden Seiten. Sowohl dem Gastgeber als auch den Gästen unterliefen eine Vielzahl von technischen Fehlern. Während der Gäste Coach Franken seine Mannschaft mit dem offensiv vorgezogen deckenden Patrick Geist gut auf das Rückraumspiel der Halstenbeker eingestellt hatte, machten es die Rothosen der HT wiederum durch unnötige Kreisanspiele leicht, die des öfteren ihren Weg zum eigenen Mitspieler nicht fanden.

So lebte das auf einem schwachen Niveau stehende Spiel vor allem von der Spannung. Während jedes Team die Führung des anderen bis zum 7:7 (17. Min.) in der ersten Halbzeit jeweils mit dem Ausgleich beantwortete, gelang Patrick Geist bei 9:7 (19. Min.) zum ersten und einzigen Mal eine Zwei-Tore-Führung für seine Farben. Halstenbek ging durch Arne Martens bei 12:10 (29. Min.) erstmals mit zwei Toren in Front, die Christian Behnke kurz vor dem Pausenpfiff noch einmal verkürzen konnte.

Nach dem Seitenwechsel führte die Halstenbeker TS schnell mit drei Toren (36. Min.) und konnte diese bei 21:17 (45. Min.) sogar auf vier Treffer ausbauen. Dem BMTV fiel in dieser Phase im Angriff zu wenig ein, um die Deckung der Gastgeber vor Probleme zu stellen. Doch Patrick Geist und zweimal Christian Behnke brachten ihre Farben noch einmal auf 20:21 (50. Min.) heran. In dieser Phase ließen die kampfstarken Schusterstädter neun Minuten (45.-54. Min.) keinen Gegentreffer zu und versäumten es, die sich mehrfach bietende Gelegenheit zum Ausgleich zu nutzen.

In den letzten zehn Minuten fielen im gesamten Spiel dann gerade noch einmal vier Tore. Beide Mannschaften verteidigten intensiv und dem BMTV schwanden jetzt in Anbetracht der fehlenden Wechselalternativen die Kräfte. So war es auch bezeichnend, dass Christian Behnke nach der Aufholjagd zum 20:21 den letzten Treffer erst in der Schlussminute markierte.

Während die Halstenbeker TS im Vergleich zu ihrer Niederlage gegen das Elmshorner HT (32:38) nicht wieder zu erkennen war, konnte der Barmstedter MTV nicht an die gute Leistung der Vorwoche (25:25 gegen TSV Ellerbek III.) anknüpfen. Entscheidend waren die spärlich besetzte Auswechselbank und die mäßige Angriffsleistung der Schusterstädter. Hinzu kam auf Seiten des BMTV großes Wurfpech, denn die Rothosen trafen nicht weniger als zehn Mal Pfosten und Latte des gegnerischen Gehäuses.

„Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, sagte BMTV Trainer Manfred Franken nach dem Spiel. „Wir haben gekämpft und eine gute Leistung in der Deckung geboten. Die Fehler, die meine Jungs heute gemacht haben, werden sie aber auf ihrem weiteren Weg aber weiter voranbringen.“

Halstenbeker TS: Alexander Michaelis – Nikolas Henning (1), Christian Martens (2), Andreas Petrat (4), Ole Sadowski (1), Arne Martens (4), Iven Haberschmidt (4), Matthias Vogt (1), Daniel Blank, Frederik Jahnke (3), Jens Ratloff (3), Johannes Fischer

BMTV: Dejan Bozic, Dennis Fehlhauer – Torsten Krause (3), Christian Behnke (7/2), Marcel Gätgens (1), Philip Twisselmann (1), Daniel Kreher (3), Patrick Geist (5), Jonatan Wiskandt, Simon Schönenberg (1)

Spielfilm: 2:2 (5.), 4:4 (10.), 6:6 (15.), 8:9 (20.), 11:10 (25), 12:11 (30.) – 15:13 (35.), 18:16 (40.), 21:18 (45.), 21:20 (50.), 22:20 (55.), 23:20 (56.), 23:21 (ES)

Zeitstrafen: 4:4 (C. Martens 11., 42., Petrat 29., Sadowski 52., A. Martens 60., -
Geist 20., Behnke 35., Gätgens 37., Kreher 56.)

Disqualifikation: A. Mertens (60., Foul letzte Spielminute)

SR: Hendrik Begerow / Robin Kirste (SC Alstertal-Langenhorn)

Zuschauer: 60

Jens-D. Behnke
Barmstedter MTV von 1864
Handball-Marketing

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.