Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Landesliga Hamburg Handball
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
T.Schmidt

Barmstedter MTV – TSV Uetersen 25:25 (11:14)

Startbeitrag von T.Schmidt am 16.11.2010 14:02


Barmstedt, 14.11.2010. Ohne seinen Stammkeeper Dennis Fehlhauer, der seine Augenverletzung vom vergangenen Wochenende noch nicht auskuriert hatte,
Ole Dirksen (Urlaub) und Marcel Gätgens (Schulter) musste das Franken Team gegen den TSV Uetersen antreten. Hinzu kam, dass Christian Behnke nach fiebriger Erkältung nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war.

Manfred Franken hatte seine Mannschaft gut auf den Kreisnachbarn eingestellt, allerdings kamen die Barmstedter zu keiner Phase in das Spiel. Im Gegenteil überzeugte der TSV Uetersen durch ein großes Engagement und ließ zu keinem Zeitpunkt den großen Unterschied beider Mannschaften in der Tabelle erkennen.

Der Gast ging bereits im ersten Angriff durch einen Treffer von Jan-Eric Pietsch von der Rechtsaußenposition in Führung. Eine Angriffsvariante, vor der Franken seine Mannschaft ausdrücklich gewarnt hatte und die bereits im ersten Angriff zu einem Gegentor führte. Der BMTV lief zunächst einem permanenten Rückstand hinterher. Nach dem 2:2 (5. Min.) gerieten die Schusterstädter mit 2:5 (8. Min.) ins Hintertreffen. Beim 5:5 (13. Min.) gelang es den Rothosen erneut auszugleichen, um danach bis zur Pause einem permanenten 2-3-Tore-Rückstand hinterherzulaufen. In der gesamten ersten Hälfte schafften es die Barmstedter nicht, ihre Deckung zu stabilisieren und ein druckvolles Angriffspiel aufzubauen. Hinzu kam, dass der BMTV in der ersten Halbzeit drei Siebenmeter ausließ und auch sonst eine schwache Wurfausbeute hatte.

Nach dem Seitenwechsel schien sich der BMTV zu fangen. Daniel Kreher, Simon Schönenberg und Torsten Krause sorgten für den Ausgleich, bevor dem TSV der erste Treffer nach der Halbzeit gelang (35. Min.). Jetzt gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Auch wenn der BMTV weiterhin nicht überzeugen konnte, stand die Deckung jetzt etwas stabiler. Daniel Kreher zeigte sich in dieser Phase als äußerst treffsicher vom Kreis und zeichnete sich als sicherer Siebenmeterschütze aus.

Die Schlussphase gestaltete sich dann wie immer in Barmstedt spannend. Christian Behnke gelang das 22:21 (53. Min.) und nach erneuter Führung des TSV Uetersen der 23:23 Ausgleich (56. Min.). Daniel Kreher und Thorsten Krause sorgten für das 25:23 und der BMTV sah 1:07 Min. vor dem Spielende in Überzahl wie der sichere Sieger aus. Jan-Eric Pietsch gelang dann das 24:25 und nach einer Zeitstrafe gegen Torsten Krause spielten beide Mannschaften die verbleibende Spielzeit mit einem Spieler weniger. Der BMTV war 40 Sekunden vor dem Ende in Ballbesitz, schaffte es aber nicht, diesen zu behaupten. So konnte der TSV noch einen letzten Angriff starten. Daniel Kreher unterband diesen deutlich vor der Neunmeterlinie, doch zum Entsetzen der Barmstedter entschieden die Schiedsrichter auf Siebenmeter. Diesen verwandelte Jan-Eric Pietsch zum letztlich verdienten Ausgleich der Uetersener.

„Wir haben es von Beginn an nicht geschafft, aus einer starken Deckung in das Spiel zu finden“, fasste der Barmstedter Trainer Manfred Franken zusammen. „Darüber hinaus ist festzustellen, dass wir uns gegen Mannschaften aus dem unteren Tableau der Tabelle sehr schwer tun.“







„Es ist natürlich bitter, durch einen unberechtigten Siebenmeter in der Schlusssekunde einen Punkt zu verlieren“, sagte BMTV Manager Jedi Behnke. „Nach dem Spielverlauf ist der Punktgewinn für den TSV Uetersen aber hoch verdient. In Sachen Kampfkraft und Wille war das heute schon sehr überzeugend, was der TSV hier gezeigt hat.“

Der Barmstedter MTV belegt nach diesem überraschenden Punktverlust weiterhin den dritten Tabellenplatz (12:4 Punkte). Am kommenden Samstag (20.11.2010, 18.45 Uhr) kommt es in der Olympiahalle zum mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem Elmshorner HT und dem Barmstedter MTV.

BMTV: Berkhahn, Bozic, – Baasch (1), Krause (4), Behnke (5), Gätgens, Schölermann, Kreher (10/4), Geist (3), Twisselmann, Wiskandt, Schönenberg (2)

TSV Uetersen: Ahrens, Boje – Dietsch (8/2), Slezak (1), Janert, Ladiges (3), Czwalinna (3), Schwarz (2), Kiesslich (1), Prozies (3), Leffers (3), Mass (1)

Spielfilm: 2:2 (5.), 4:5 (10.), 5:8 (15.), 7:10 (20.), 8:11 (25), 11:14 (30.) – 14:15 (35.), 16:17 (40.), 18:20 (45.), 21:21 (50.), 22:23 (55.), 24:23 (58.), 25:25 (ES)

Zeitstrafen: 3:3 (Krause 32., 59., Kreher 60. – Czwalinna 25., Mass 44., 59)

SR: Lutz Bernegg / Carl Mohr (SG Osdorf/ Lurup / SC Alstertal-Langenhorn)

Zuschauer: 60


Jens-D. Behnke
Barmstedter MTV von 1864
Handball-Marketing

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.