HHV-Pokalachtelfinale: Bramfeld - Ahrensburg 30:28 (17:16)

Startbeitrag von M@rkus am 18.01.2013 10:06

Aus im Pokalachtelfinale

Bramfelder SV - ATSV 30:28 (17:16)


Die Landesliga-Handballer des Ahrensburger TSV sind im Achtelfinale des Hamburger Pokalwettbewerbs ausgeschieden. Beim Staffelrivalen Bramfelder SV unterlagen die Stormarner am Donnerstagabend knapp mit 28:30 (16:17).

Nach der bitteren 27:40-Heimschlappe im Ligahinspiel waren die Schlossstädter auf Wiedergutmachung aus. Ohne ihren verhinderten Trainer Michael Repky, der von Rafael Nakashima auf der Bank vertreten wurde, hielt der ATSV diesmal 60 Minuten mit. Nach zwischenzeitlichem 10:15-Rückstand (23. Minute) kämpften sich die Gäste zur Pause wieder auf ein Tor heran. "Der Halbzeitstand war etwas schmeichelhaft, denn wir haben nicht gut gespielt", erklärte Nakashima.

Nach dem Wechsel blieb es spannend. Mehrfach gingen die Ahrensburger selbst in Führung, scheiterten aber in entscheidenden Phasen beim Torwurf, darunter auch bei drei Siebenmetern. Nach dem Anschlusstreffer in der Schlussminute versuchte es der ATSV mit einer offenen Deckung, doch mit dem Schlusspfiff gelang den Bramfeldern der letzte Treffer zum 30:28.

Bereits morgen (17 Uhr, Heimgartenhalle) empfangen die Schlossstädter (3., 18:8 Punkte) in der Liga zum Spitzenspiel den Vorjahresstaffelsieger HG Hamburg-Barmbek III (2., 19:5), dem sie im Hinspiel ein 32:32-Untentschieden abrangen.

Aufstellung Ahrensburg (Tore/Siebenmeter): Christian Lamprecht - Markus Fraikin (9/3), Joschka Grunwald, Jascha Deeken (je 5), Florian Bleyl (4), Danny Farell (3), Philipp Haaks (2), Christian Lamprecht, Moritz Bott, Norbert Schrader, Waldemar Arndt, Mario Reuter, Rafael Nakashima.

Bramfeld: Pascal Verma, Sebastian Kühne - Thomas Eelbo (9/8), Alexander Reichmuth (8), Jelle Juhl, Timo Reimer, Christoph Schumacher (je 3), Sebastian Piepelow (2), Ole Carsten, Marko Schomaker (je 1), Niklas Lübben, Torben Ganzel.

Schiedsrichter: Uwe Siemer, Thorsten Mlitzko (SG Hamburg-Nord/THB Hamburg 03).

Zeitstrafen: 7:3 (Piepelow 36., 41., 41., Schumacher 37., Schomaker 42., 49., Reichmuth 52. - Bleyl 41., Grunwald 43., Reuter 44.).

Rote Karte: Piepelow (Bramfeld, 41., nach der dritten Zeitstrafe)

Siebenmeter: 8/8 : 6/3 (Fraikin an die Latte, Farell und Bleyl scheitern an Kühne).

Spielverlauf: 1:0 (1. Minute), 1:1 (2.), 3:1 (3.), 3:2 (5.), 5:2 (7.), 5:4 (8.), 6:4 (8.), 6:7 (13.), 9:7 (17.), 9.8 (18.), 12:8 (20.9, 13:9 (21.), 13:10 (21.), 15:10 (23.), 15:13 (26.), 16:14 (28.), 17:14 (28.), 17:16 (30.) - 17:17 (31.), 18:17 (33.), 18:20 (37.), 30:30 (38.), 20:21 (39.), 22:21 (42.), 25:24 (48.), 25:2 (49.), 27:25 (53.), 27:26 (54.), 28:27 (58.), 29:27 (59.), 29:28 (60.), 30:28 (60.).

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.