Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Landesliga Hamburg Handball
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
M@rkus

Ahrensburg - Hamburg-Nord II

Startbeitrag von M@rkus am 20.03.2013 13:36

Unsere Hallenzeitung "Handball-News" mit den Infos zum Spiel gegen die SG Hamburg-Nord II (Sonntag, 24.03., 17 Uhr, Heimgartenhalle) ist online:

http://www.atsv.de/handball/handballnews.php

Antworten:

Ahrensburger TSV hofft auf eine Überraschung

Ahrensburg
Nach zwei spielfreien Wochen während der Hamburger Frühjahrsferien beginnt für die Landesliga-Handballer die Endphase der Saison. Mit der SG Hamburg-Nord II treffen die Stormarner morgen (17 Uhr, Heimgartenhalle) auf einen besonders dicken Brocken.

Die Hamburger stehen bereits als Staffelsieger fest. Sollte die erste Mannschaft der SG wie erwartet den Wiederaufstieg in die Oberliga schaffen, könnte auch die zweite Vertretung zurück in die Hamburg-Liga kehren. Nur eine einzige Niederlage hatte das Team in der gesamten Saison zu verzeichnen. Am ersten Spieltag unterlag die SG in Wilhelmsburg knapp mit 29:31 und blieb danach in 18 Spielen ohne Punktverlust. Auch im Hinspiel gegen ersatzgeschwächte Ahrensburger setzte sich die SG deutlich mit 38:29 durch.

Der ATSV muss definitiv bis zum Saisonende auf Rafael Nakashima verzichten, der sich im letzten Spiel in Bergedorf einen Innenbandriss im Knie zugezogen hat. Um eine Operation kommt Nakashima herum, ist aber trotzdem mehrere Wochen außer Gefecht. Ein Fragezeichen steht noch hinter Linkshänder Waldemar Arndt, der sich in den letzten Wochen mit einer Sprunggelenksverletzung herumgeplagt hat.
Um den vierten Tabellenplatz zu verteidigen, könnten die Schlossstädter einen Sieg gegen den Klassenprimus gut gebrauchen. Angesichts der Überlegenheit der Gäste über die gesamte Saison wäre ein Erfolg allerdings eine Überraschung. mf

Quelle: Stormarner Tageblatt vom 23.03.2013

von M@rkus - am 25.03.2013 11:17

Ahrensburg - Hamburg-Nord II 30:34 (14:21)

Heimniederlage gegen den Staffelsieger

ATSV - SG Hamburg-Nord II 30:34 (14:21)


Nach deutlichem Rückstand zur Pause haben die Landesliga-Handballer des Ahrensburger TSV am Ende noch an der Überraschung geschnuppert. Letztlich aber unterlag das Team von Trainer Michael Repky dem Spitzenreiter SG Hamburg-Nord II mit 30:34 (14:21). "Wir haben die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit verschlafen und insgesamt vorne zu viele Chancen vergeben", ärgerte sich der Coach.

20 Minuten lang hielten die Stormarner gut mit den bereits seit drei Wochen als Staffelsieger feststehenden Hamburgern mit. Repky experimentierte in der Abwehr mit zwei sehr offensiven Halbspielern und hatte damit zunächst Erfolg. In der Endphase der ersten Hälfte waren die Schlossstädter dann allerdings hinten zu unsortiert und vorne nicht mehr konsequent genug. Die SG bestrafte das nach dem zwischenzeitlichen 11:11 mit einem 10:3-Lauf zum Pausenstand von 14:21.

Nach dem Wechsel spielte die ATSV-Abwehr noch offensiver, doch die Gäste kamen damit zunächst noch gut zurecht und erhöhten innerhalb von zehn Minuten auf 27:16. Erst dann wachten die Repky-Schützlinge wieder auf, erkämpften sich in der Abwehr Bälle und kamen Tor um Tor wieder heran. Neun Minuten vor dem Schlusspfiff hatten die Hausherren den Abstand auf vier Tore verkürzt. Zu mehr reichte es am Ende aber nicht mehr für den ATSV, der durch die Niederlage in der Tabelle auf Rang fünf zurückfiel.

Aufstellung Ahrensburg (Tore/Siebenmeter): Christian Lamprecht, Dennis Juckel - Danny Farell (8/3), Philipp Haaks, Florian Bleyl, Jascha Deeken (je 4), Markus Fraikin (4/1), Norbert Schrader, Mario Reuter (je 2), Moritz Bott, Philipp Lamprecht (je 1), Joschka Grunwald, Waldemar Arndt.

Hamburg-Nord: Lukas Baatz, Felix Euler - Enrico Pankrath (6), Kolja Jessen (5), Tobias Nick (5/1), Tobias Meyer (4), Tim Mauersberger, Mats Petersen, Fabian Günther (je 3), Hendrik Begerow, Arthur Lazar (je 2), Rene Meyer (1).

Schiedsrichter: Klaus-Peter Schmidt, Harald Schulz (HG Norderstedt).

Zeitstrafen: 0:0.

Siebenmeter: 4/4 : 1/1.

Spielverlauf: 1:0 (1. Minute), 1:1 (1.), 5:3 (9.), 6:4 (10.), 6:7 (12.), 8:7 (14.), 8:10 (17.), 10:10 (19.), 11:11 (20.), 11:15 (23.), 12:15 (24.), 13:16 (25.), 13:18 (26.), 14:18 (28.), 14:21 (30.), 16:21 (34.), 16:27 (40.), 20:27 (44.), 20:28 (45.), 22:28 (46.), 22:30 (47.), 26:30 (51.), 30:34 (60.).

von M@rkus - am 25.03.2013 11:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.