Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Landesliga Hamburg Handball
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
M@rkus

Hamburg-Nord - Ahrensburg

Startbeitrag von M@rkus am 18.11.2013 07:59

Gehandicapt zum Auswärtssieg

Landesliga: ATSV-Handballer treten ersatzgeschwächt bei Aufsteiger SG Hamburg-Nord III an

Ahrensburg
- Vor der heutigen Auswärtspartie (20 Uhr, Tegelsbarg) bei der SG Hamburg-Nord III (7., 6:8 Punkte) plagen die Landesliga-Handballer des Ahrensburger TSV (3., 11:3) Personalsorgen. Neben Trainer Michael Repky lagen mit Torhüter Dennis Juckel, Philipp Haaks und Markus Fraikin gleich drei Spieler in der Woche mit Magen-Darm-Grippe oder fiebriger Erkältung flach und konnten gar nicht oder nur teilweise trainieren. Ein großes Fragezeichen steht zudem noch hinter dem Einsatz von Spielmacher Danny Farell. Die Platzwunde am Kinn aus dem Spiel gegen Barmbek ist zwar gut verheilt und die Fäden wurden inzwischen gezogen. Ob Farell jedoch heute schon wieder zur Verfügung steht, ist fraglich. Joschka Grunwald wird nach seiner Sprunggelenksverletzung hingegen voraussichtlich wieder mit von der Partie sein.

Mit einem Sieg beim Aufsteiger wollen die Schlossstädter ihre Position in der Spitzengruppe der Liga festigen. Hamburg-Nord konnte bislang zwar erst zwei Siege einfahren, ließ aber unter anderem mit einer nur knappen 29:31-Niederlage gegen Klassenprimus HT Norderstedt II aufhorchen. mf

Quelle: Stormarner Tageblatt vom 16.11.2013

Antworten:

Hamburg-Nord - Ahrensburg 33:34 (14:15)

Auswärtssieg beim Aufsteiger

SG Hamburg-Nord III - ATSV 33:34 (14:15)


Mit 34:33 (15:14) setzten sich die Landesliga-Handballer des Ahrensburger TSV bei der SG Hamburg-Nord III durch. Der Aufsteiger hielt lange Zeit gut mit, doch das Ergebnis war am Ende dann doch knapper, als der Spielverlauf vermuten lässt. "Das war ein schmutziger Sieg", sagte Rafael Nakashima, der den erkrankten Trainer Michael Repky auf der Bank vertrat. Die Stormarner sind damit seit sieben Spielen ungeschlagen und rückten in der Tabelle auf Rang zwei vor.

Der ATSV fand nicht gut in die Partie und lief zunächst einem Rückstand hinterher, der nach fünf Minuten auf 2:5 gewachsten war. Doch mit einem 6:1-Lauf übernahmen die Schlossstädter, die sich mit Michael Degenhard aus der zweiten Mannschaft verstärkt hatten, selbst die Führung. Die Hausherren kamen noch vor der Halbzeit wieder zurück und lagen drei Minuten vor dem Seitenwechsel letztmalig in der Partie mit 14:13 vorne.

Nach dem 15:15 30 Sekunden nach Wiederanpfiff legten die Gäste zum 17:15 nach und gaben die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab. Nach dem 25:21 nach 45 Minuten versäumten es die Ahrensburger allerdings, di Partie frühzeitig zu entscheiden. Die Hausherren verkürzten noch mehrfach auf ein Tor, bevor der ATSV mit drei Treffern in Folge zum 33:29 gut zwei Minuten vor Schluss endlich alles klar machte.

Bereits am Dienstag geht es für die Rekpy-Sieben weiter. In der zweiten Runde des HHV-Pokals trifft der ATSV auf den Oberligisten FC St. Pauli (20 Uhr, Heimgartenhalle).

Aufstellung Ahrensburg (Tore/Siebenmeter): Christian Lamprecht, Dennis Juckel - Philipp Haaks (8), Markus Fraikin (7/4), Florian Bleyl (5), Fabian Paulsen (4), Joschka Grunwald, Philipp Lamprecht, Waldemar Arndt (je 2), Michael Degenhard, Danny Farell, Norbert Schrader, Tobias Schoeneberg (je 1).

Hamburg-Nord: Florian Naumann, Fabian Peemöller - Achim Baumeister (7), Timm Gordon (6), Clemens Jehnichen (6/1), Martin Weschta (5), Miguel Wulf, Oliver Schröder (je 3), Sören Sojka (2), Mathias Dusing (1), Till Oeter, Arthur Lazar, Sascha Lehfeld, Frank Grunwald.

Schiedsrichter: Nils Kraudschun (HG Norderstedt).

Zeitstrafen: 3:1 (Weschta 26., Oeter, Jehnichen 30. - Fraikin 30.).

Siebenmeter: 1/1 : 6/4 (Fraikin zwei Mal an die Querlatte).

Spielverlauf: 2:0 (3. Minute), 3:1 (3.), 3:2 (4.), 5:2 (5.), 5:4 (6.), 6:4 (8.), 6:8 (15.), 8:10 (19.), 10:10 (21.), 10:12 (23.), 12:12 (25.), 12:13 (26.), 14:13 (27.), 14:15 (29.) - 15:15 (31.), 15:17 (32.), 17:19 (35.), 18:19 (35.), 18:21 (38.), 20:23 (43.), 21:23 (44.), 21:25 (46.), 22:26 (47.), 25:26 (50.), 25:27 (50.), 28:30 (54.), 29:30 (55.), 29:33 (58.), 31:33 (59.), 31:34 (60.), 33:34 (60.).

von M@rkus - am 18.11.2013 08:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.