Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Vom Moonhoax bis 9/11
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Juest, Martinus

Experiment: Flaggenschwingung in Luft widerlegt Mondlandung

Startbeitrag von Martinus am 05.08.2009 12:16

In diesem Video untersucht jemand die die gesamte Schwingungsdauer einer Flagge in Luft. Ein Argument der Mondlandungsgläubigen ist nämlich, nur in Vakuum hätte die Flagge so lange schwingen können wie es im "Mondvideo" zu sehen ist. Das Ergebnis ist nun tatsächlich, daß auch in Luft die Gesamtschwingungsdauer so groß ist wie im Mondvideo.

Aber man kann noch etwas abmessen: Die Schwingungsperiodendauer!

Ich habe 2,3s gemessen und im Mondvideo konnte man 2,0 s messen. Der Unterschied ist nur durch die Schwere des Flaggenstoffs bedingt. Hätte der Experimentator ein Flaggentuch mit vielleicht 30% größerem Stoffgewicht benutzt, hätte man auch die 2,0 s beobachten können. Die Flaggenschwingungsperiode widerlegt also die Mondlandung. Im Vakuum hätte die Flagge auf dem Mond nämlich mit 3,4s Schwingungsperiode schwingen müssen.

Schwingung in Erdluft:
http://www.youtube.com/watch?v=ZUE7G5LdX_E

Schwingung in Hollywoodluft, aber auf dem Mond in Vakuum behauptet:
http://www.youtube.com/watch?v=n1UEv2PIzl4

In Vakuum ist die Grundschwingunsperiode einer Flagge t > 2 * pi * sqrt ( 2/3 * L/g)

L = hängende Länge (ca. 0,70 m)
g = Schwerebeschleunigung (Erde: 9,81 m/s² Mond: 1,62 m/s²)

Wenn Lufteinfluß noch hinzukommt, spielt das Flächengewicht des Flaggenstoffs noch eine Rolle. Bei etwa 350 g/m² erreicht man im Hollywoodstudio die "Mondwerte". Wahrscheinlich hat man solch einen schweren Flaggenstoff gewählt, damit die von vorbeihoppelnden Astronoven verursachten Luftbewegungen die Flagge nicht so leicht zum Flattern bringen.

Man mußte einen Kompromiß finden. Hätte man einen leichteren Stoff genommen, vielleicht um 60 g/m², wäre zwar die Schwingungsperiode richtig gewesen. Aber die dauernde Flatterei wäre doch etwas zu auffällig gewesen. Übliche käufliche US-Flaggen haben ein Flächengewicht von etwa 160g/m², wie ich bei Google sehen konnte. Wahrscheinlich hat man zwei Flaggentücher einfach zusammengenäht und damit 320 g/m² erreicht.

Ich nehme an, daß die im Mondvideo genau festgehaltene Schwingung eine Test war, um die Maßnahmenverbessserung zu dokumentieren. Anscheinend war der Regisseur mit dem Ergebnis zufrieden. Damals konnte man nicht ahnen, daß eines Tages diese Szene von jedermann genau analysiert werden konnte.

Antworten:

In der Geschichte unserer Existenz sind zwei grundlegende Theorien übrieg geblieben, die unser Universum beschreiben. Die Relativitätstheorie, die das "Große" beschreibt, und die "Quantenmechanik", die das kleinste beschreibt! Zweifelsfrei haben beide Theorien Ihre Berechtigung gefunden, da sie Vorraussagen treffen, die sehr viel später bestätigt wurden. Das ist es , was eine richtige Therie auszeichnet. Zweifelsfrei ist man in jüngster Zeit dabei, diese beiden Theorien, die sich teilweise wiedersprechen, zu vereinheitlichen.
Es ist nun keine Kunst, derzeit geltende Gesetze anzuwenden, um ganz einfache Gegebenheiten auszurechnen! Dazu gehört! Die Schwingungsdauer einer Fahne (völlig egal um welche Fahne es sich handelt) einem bestimmten Körper, auf dem sie steht, zu zu ordnen. Das heisst, einem Körper, der eine gewisse Gravitation besitzt, ( Wobei Gravitation nichts anderes ist wie eine stetige Beschleunigung, die ein Körper nun mal erfährt, wenn er sich in der Nähe einer bestimmten Masse befindet! Deshalb bezeichnet man z.B. die Gravitationsenergie, die die Erde auf einen Körper (egal wieviel er wiegt, oder egal welche Masse er hat, auch als "Erdbeschleunigung"!!
Es ist deshalb völlig egal, welche Masse die Fahne hat, oder aus welchem Stoff sie gemacht ist! Nach Martinus berechnungen, die zweifelsfrei jeder versteht! Steht diese Fahne nun mal auf der Erde. "DAS IST GRUNDLEGENDE PHYSIK" !!
Alles andere ist schlicht weg falsch! Da braucht es keiner weiteren Diskusion zu. So einfach ist das.
Nun ist es allerdings auch so, das man der Einsteinschen Relativitätstherie " die vereintlichte Theorie, die eindeutig unser Universum eine Sekunde nach dem Urknall vortrefflich beschreibt" keinen anderen Stempel aufdrücken kann. Das heisst eindeutig!! "Die Amerikaner können diesen Film nicht auf dem Mond gemacht haben"!! Es gibt in dieser Dimension keine zwei Wahrheiten, es geht nicht, das sie dort waren, und, oder nicht, dort waren, oder das sie halb dort waren. "sie waren dort" oder "sie waren nicht dort". Der Beobachtung der Fahne nach, die sich völlig korrekt nach den geltenden und nachprüfbaren Gesetzen der Physikalischen Eigenschaften verhalten muss, und für die es kein physikalisches "Ausschließungsprinziep, wie in der Quantenmechanik " gibt, waren sie eben nicht dort! Wer anders denkt, muss nicht unbedingt dumm sein, er könnte nur einfach nicht genug wissen! Das ist natürlich eine Option, um Leute dazu zu animieren, etwas Grundlegendes zu lernen, um die Welt besser zu verstehen! Allerdings ist es wohl so, das einige den höheren Wissensstand anderer nicht akzeptieren können, oder nicht wollen. Diese Leute muss ich dann wohl oder übel als "dumm" bezeichnen. Ganz einfach aus der Weigerung heraus, allgemein bewiesene, grundlegende physikalische Eigenschaften, die berets durch Newton im voriegem Jahrhundert entdeckt wurden, und die er vollkommen richtig dargelegt, hat nicht an zu erkennen.
Mit freundlichen Grüssen an meine Freunde, die meine lange Abwesenheit verzeihen mögen! Und selbst mit Grüssen an alle völlig verblödeten Idioten, ICH BIN WIEDER DA! Euer Juest!

PS Ein kleines Nachwort an die IDIOTEN, eine Rechtschreibkorrektur, oder irgendwelche Mängel an meiner Orthographie oder Ausdrucksweise, sowie an der Kommasetzung, die ich beim schnellen Schreiben unwillkürlich mache, könnt ihr euch sparen. Mit allerhöchster wahrscheinlichkeit läge eure Gewinnrate im Schach oder bei anderen Sachlichen Fragen gegenüber meiner Persönlichkeit bei unter 3 %!
Diese Vorraussage treffe ich aus keiner Übertheblichkeit herraus, sondern aus eurer Unkenntnis über die einfachsten physikalischen Gegebenheiten!

von Juest - am 19.08.2009 04:47
Hallo mein lieber! Ich hoffe das Du mir meine lange Abwesenheit nicht übel nimmst! Ich bin wirklich froh, das Du noch da bist, und das es Dich gibt. Ich hoffe das Dir mein kleiner Beitrag über die Gültigkeit der einfachen Physikalischen Gestze gefällt!

Mit freundlichen Grüssen JÜST, bin froh das Du da bist!
Grüsse auch an LXI, bist ein grossartiger Typ!

von Juest - am 19.08.2009 04:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.