Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Vom Moonhoax bis 9/11
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Juest, Martinus, die Schwalbe

Mein Dank

Startbeitrag von Juest am 19.08.2009 03:22

Hallo hier ist Juest!! Zunächst meinen Dank an "die Schwalbe" und "Martinus"!
Ohne jeden Zweifel, ist dieses Euer Forum, obwohl ich es einstmals ins Leben gerufen habe. Ich hatte sehr viele Unwegsamkeiten in meiner letzten Zeit, aber meine Meinung zum Forumsthema hat sich nur verstärkt. Ich habe immer gut gelauscht, und habe in Zukunft natürlich wieder einiges bei zu tragen. Ich hoffe das Ihr mir meine Stille verzeiht, ich hatte wirklich einige andere Probleme.
Was mir seit längerer Zeit auffällt, ist, das dieses Forum einer Anmeldung bedarf. Wenn wir uns an den Anfang erinnern, war das eigentlich nicht so gedacht, und wie man weiss, hält es sicherlich viele Leute zurück! Eventuell könnte man das wieder ändern! Aber das überlasse ich vollkommen den Leuten, die sich weit mehr, wie ich darum gekümmert haben! In den kommenden Wochen, werde ich einige konkrete Hinweise dazu liefern können, das unzweifelhaft feststeht, das einer der klügsten Köpfe unserer Zeit, keine Stellung zur Mondlandung bezieht. Die Gründe hierzu sind eigentlich hinlänglich bekannt (keine hochgradig bekannte Persönlichkeit macht sich gerne zum Klops). Es werden Literaturhinweise kommen, die jeder überprüfen kann! Also seit mal gespannt. Wie gesagt, ich komme jetzt mal wieder!! Und noch einmal grossen Dank an alle!!

Antworten:

Hallo Juest,

schön, daß Du wieder da bist. Passt gerade gut, da ich einige Tage fremd gegangen war und nun hier wieder werkeln werde.

Im ZDF bin ich außerdem gesperrt worden, weil ich jemandem einen Sprung in der Schüssel ferndiagnostizieren mußte. Was kann ich für diesen Sprung?

Die Anmeldung würde ich hier beibehalten. Wir wissen schließlich, wie die Mitglieder aus dem ZDF mit unsachlichen und beleidigenden Einzeilenbeiträgen innerhalb von einer Stunde gewütet haben. Genau so wie sie es in ihrem eigenen Forum auch praktizieren.

Wir haben es dort mit einer Mafia zu tun, von denen sogar einige nach eigenen Aussagen von der NASA bezahlte Mafiosi sind.

Wir wissen daß mindestens

1. Der Salutiersprung
2. Die Fahne
3. Ein weiterer Hochsprung
4. Die Laserentfernungsmessungen
5. Die Kameraführung mit/ohne Totzeit

bereits Mondlandungsereigniswiderlegend sind. Nachrechenbar. Dabei reicht bereits jeder einzelne Punkt für eine Widerlegung aus.

Keiner dieser Punkte konnte entkräftet werden, obwohl ich die Punkte sogar im ZDF andiskutiert hatte. Außer "du hast keine Ahnung" kamen keine Argumente oder "korrigierende" Rechnungen. Genau das ist nämlich der springende Punkt. Diese Punkte können rechnerisch geprüft werden und sind daher meinungsfrei überprüfbar.

Diese Punkte sind es auch, welche die Mitglieder des ZDF und auch andere Apologeten als Lügner ausweisen.

Da ich einen Kommentar zu meiner Sperrung im ZDF nicht mehr posten konnte, hole ich das hier nach:

----------------
Die hiesigen Regeln lauten nämlich:

Wir aus dem ZwanzigDeppenForum dürfen grundsätzlich jeden Mißliebigen nach Belieben beleidigen. Nur Anderen können wir dieses Recht nicht zubilligen. Schließlich ist dieses Recht mit unserem Kontingent bereits ausgeschöpft.
------------------------

NS: Sehe gerade, daß das Laserthema http://forum.mysnip.de/read.php?27441,7271 bereits 1532 mal angeklickt wurde :)

von Martinus - am 19.08.2009 14:48
Moin Martinus!
Erstmal viele Grüsse!!! Es scheint nun mal so zu sein, das es geistig vernagelte Typen gibt die gegen jede Vernunft garnichts einsehen wollen. Hartleiner so zu sagen.
Die machen sogar weiter, wenn völlig öffentlich schon alles zu Ende ist.
Sicherlich gibt es auch noch einen Rest von Menschen die denken, das die Erde eine Scheibe ist. Darüber kann man sich amüsieren, oder nicht. Ich akzeptiere es einfach, mit einem "die tun mir ja ein wenig leid" Faktor, weil sie nicht die geistigen Vorraussetzungen besitzen, etwas besseres zu erfahren. Die vom ZDF (gut gewählt), hätten allerdings die Möglichkeiten, nutzen sie allerdings nicht. "Graben ein Loch mit den Händen, obwohl sie einen Spaten haben"!

Alle Achtung vor Einstein! Der hat seine "kosmische Konstante" später als grösste Narretei seines Lebens bezeichnet.

Leider liegen nun zwischen uns eine Zeitdifferenz von 5 Stunden, so das Ihr wohl alle schlaft wenn ich ins Internet gehe. Hier ist es jetzt grade 10 nach 1, und Du wirst grade Abendbrot essen. Ich werde mir aber Mühe geben wieder mit zu mischen.

Hab ich im übriegen schon beim ZDF getan, wurde natürlich gelöscht, ist ja klar! Aber "Surac vom anderen Stern" konnte sich natürlich nicht zusammenreissen, und hat sich mal wieder voll zum Löffel gemacht. War ja auch garnicht anders zu erwarten, so ein kleiner Idiot springt an wie ein neues Auto!

Ich muss noch mal einige Texte nachschlagen, dazu muss ich wohl Hawkins Buch "Eine Kurze Geschichte" der Zeit zum 10ten mal lesen, aber dann habe ich etwas tolles.

Also bis dann, und lass es Dir gut gehen!!

von Juest - am 19.08.2009 16:18
Namnd Juest,

die paar Stunden spielen bei mir keine Rolle. Ich schätze, wenn Du ins Bett gehst, mach ich das auch.

Bevor Du Dir aber Hawkins antust und Dich völlig verblöden läßt, hier erst einmal ein brandheißer Tip von mir:

Spaß mit der Relativitätstheorie:
http://forum.mysnip.de/read.php?27441,18680

Moderne Physik löst Energieproblem mit einem Perpetuum Mobile erster Art:
http://forum.mysnip.de/read.php?27441,31196

Lies Dir das genau durch und dann wirst Du verstehen. Das erspart nicht nur Verblödung sondern auch Zeit, welche Du mit Hawkins Geschichte der Zeit verplemperst!

Oder glaubst Du etwa, wir werden nur bei der Mondlandung belogen? Naivling :)

von Martinus - am 19.08.2009 16:28
Hallo!
auch von mir zurück, Juest,

ich dachte schon, Du hast die beiden Zeigefinger verkauft oder anderweitig verloren und kannst nich' mehr die Computertastatur mit dem weit verbreiteten "Zweifingersturzbombersuchsystem" bedienen ... :)

Tja, ich habe lange nach einer Alternative gesucht, um unser Forum anmeldefrei zu halten. Aber wenn mit soviel Schlamm geschmissen wurde, dass dieser auf dem Weg auf eine Höhe von über 20 cm ansteigt - oder so - dann muss man das Schuhwerk wechseln. Vor allem auch, weil dieser Schlamm übel riecht. Da helfen schließlich nur noch Gummistiefel. Trotzdem kann jeder, der das will, hier posten. Jede Anmeldung wird unkompliziert und schnell von mir bearbeitet. Aus sicheren Quellen ist mir zudem bekannt, dass keiner, der wirklich etwas zu sagen hat, sich von der Anmeldepflicht abschrecken läßt. Viele bekannte "Dauerposter" sind zudem von Haus aus hier frei geschaltet.

Hier soll Rhetorik geübt werden und wissenschaftliche Beiträge aller Art sind sehr willkommen. Eigenes Wissen an andere zu vermitteln, ist oft nicht einfach. Die Mittel und Methoden dazu sollte man beherrschen. In der deutschen Grund- und Mittelschule wird dies nicht gezielt gelehrt.

Derzeit hat sich die Erkenntnis bei mir verhärtet, dass in den ZDF-Foren gewollt und gezielt die Begriffe "Wissen" und "Glauben" verwechselt werden. Ich bin mir noch nicht absolut sicher, was dafür der Grund ist. Ein Zweckverhalten ist offensichtlich. Ich neige immer mehr zur begründeten Vermutung, dass da eine kriminelle Energie dahinter stecken muß. An welcher Stelle geht es um Geld? Richtig: Preis wurde ausgeschrieben für einen Beweis ... Na, Ihr wisst schon. Dafür werden (bzw. wurden) Spendengeber animiert, wozu einige Leute wirklich sehr aktiv agierten - bis zum Status "Erfüllung einer Mission". Dies wird von mir im weiteren Verlauf noch sehr interessiert beobachtet werden, auch wenn es da momentan nicht so richtig läuft, wie es vielleicht mal geplant war als Möglichkeit zum schnellen Geldverdienst im Internet.

Ansonsten: Leute, denkt daran, in der Rhetorik gilt u. a. die Regel "Wer die besseren Argumente hat, hat Unhöflichkeit nicht nötig. Wer unhöflich wird, dokumentiert mehr oder weniger unbewusst in erster Linie rhetorische Unsicherheit." :rp:

In diesem Sinne:

Herzlichst

Ixi

von die Schwalbe - am 19.08.2009 18:40
Moin Martinus!
Ich denke mal das wir uns über Einstein und Hawkin sicherlich nicht ganz einig sind, aber darum geht es auch garnicht. Es geht eher darum, das es Gründe gibt das Hawkin in seinem Buch indirekte Hinweise gibt, das er an keine Mondlandung glaubt!
Das ist wirklich interessant, muss nur die entsprechenden Textstellen wiederfinden.

Ich hoffe sehr das es Dir Privat gut geht und freue mich das ich wieder ein wenig Zeit habe hier zu sein!!

von Juest - am 21.08.2009 03:14
Hallo Juest,
auf dieser Spur bin ich auch schon eine ganze Weile: Wissenschaftler mit entsprechender Bildung müssen früher oder später merken, dass einiges nicht stimmt mit der Apolloberichterstattung. Und nicht nur das. Aber beschränken wir uns mal auf dieses Thema, sonst läuft wieder alles in die Breite.

Ein typisches Beispiel habe ich hier im Forum schon angesprochen: Professor Lesch. Der Mann weiß offensichtlich ganz genau, was von Apollo zu halten ist, musste aber als "Experte" die "offizielle Version" offenbar im Auftrag seiner Brötchengeber öffentlich befürworten.

http://forum.mysnip.de/read.php?27441,22529,22529#msg-22529

Ich bin mir noch nicht sicher, ob der Professor unbewußt oder sogar ganz gezielt Einzelheiten in seinen Vortrag eingebaut hat, die seine tatsächliche Meinung zu Apollo widerspiegeln. Ich wiederhole hier mal ein paar sehr auffällige Anhaltspunkte:

- die Körpersprache des Professors in diesem Vortrag, sein Auftreten als Redner.
Prof. Lesch ist ein bekannter Fernsehstar. Vergleicht man sein Auftreten in diesem Vortrag mit seinem Auftreten in vielen anderen, wird deutlich, dass er regelrecht widerwillig dieses Thema "abarbeitet". Er sagt das auch selbst: "... und ich hab'n dicken Hals...".

- Beim Argument "fehlendert Landekrater" kommt der Professor regelrecht ins Stolpern. Seine Begründung dazu: Die Treibwerke wurden bereits in 1,7 METER Höhe vor dem Aufsetzen ausgeschaltet. ... :rp:

- Als der Professor schließlich die Vertrauenswürdigkeit der Apolloberichterstatter ("Wissenschaftler"!) ins Spiel bringt und diese gleichstellt mit der Vertrauenswürdigkeit einer Autowerkstatt, stutzte ich nachaltig. Jedermann weiß, dass eine Autowerkstatt in erster Linie die Kunden abzockt. Es gibt sogar Unternehmen, wo man Gutachten dafür einholen kann, ob die durchgeführte Reaparatur am Auto kostengünstig war oder reine Abzocke (z.B. ADAC). Damit hat der Professor eindeutig und offenbar gezielt einen Nachdenkhinweis in die Öffentlichkeit gesetzt.

Herzlichst

Ixi

von die Schwalbe - am 21.08.2009 06:04
Moin Juest,

vor vielleicht 10 Jahren wären wir uns über diese Beiden sicher einig gewesen. Damals war ich nämlich noch nicht aufgewacht und war durchaus ein "Vertreter" der RT und habe selbst die Menschen damit verblödet! Ich babbelte eben nur nach, was ich darüber wußte. Jedoch hatte ich dann ein kleines "Erlebnis" oder besser eine Erkenntnis, welche mich schlagartig den gesamten Unsinnsgehalt der RT erkennen ließ. Bis zu diesem Augenblick hatte ich auch keinerlei Zweifel an den Aussagen der Wissenschaft. Im Gegenteil wußte ich, wie man in der "normalen" Wissenschaft um Erkenntnisse ringt.

Wenn ich jetzt Aussagen gegen den Mainstream mache, entspringt das also nicht einer grundsätzlichen Antihaltung. Und nach und nach fand ich eben heraus, daß der Betrug sich nicht nur auf die Physik beschränkt. Daher empfehle ich Dir, Dein geglaubtes Wissen einfach einmal genau zu überprüfen. Einen Einstig dazu habe ich Dir schon verlinkt. Versuche das zu Verstehen und zeige die Fehler auf, welche Du glaubst zu erkennen. Nur zu sagen, weil der Einstein das gesagt hat, muß es schließlich stimmen, gilt dabei nicht :)

von Martinus - am 21.08.2009 10:59
Ich sehe das auch so, obwohl ich den Lesch nicht besonders mag. Der macht sich dort im Fernseher total zum Kasper und hat Vergleiche wo ich oft lachen muss.
Gegenüber Hawkin ist er im übriegen eine ganz ganz kleine Nummer.
Der Hawkin würde sich nie so entblöden.
Im Prinziep geht es darum, das er als Beispiel für die Beschleunigung von Körpern mit unterschiedlicher Masse nicht das Hammer und Federexperiment von der "Mondlandung" erwähnt, obwohl es wohl das Paradebeispiel schlecht hin wäre. Weil Hawkin aber nun mal ein etwas eigensinniger Mensch zu sein scheint, wundert das viele Menschen nicht. Man könnte meinen, das er eine andere Sichtweise von Experimenten, die man auf der Erde nachvollziehen kann, bevorzugt hätte. Obwohl das Hammer Federexperiment die Sache eigentlich viel einfacher beschreibt, wie ein Experiment wo beispielsweise zwei Kugeln auf einer schrägen Ebene miteinander verglichen werden. Er nimmt trotz alledem den Fall mit der schrägen Ebene.
Das wiederspricht seiner eigenen Aussage extrem, denn er hat sich ausserordentliche Mühe gegeben, dieses Buch auch für einen Laien verständlich zu schreiben, und hat das auch ausdrücklich erwähnt.
Ich glaube zu meinem Teil aber eher, das er das Beispiel nicht erwähnt hat, weil ein "nicht gemachtes Experiment" einem Physiker wie Hawkin, völlig abwegig erscheint, für physikalische Tatsachen. hinzuhalten.
Nun ist es aber auch so, das ich mit meiner Meinung völlig unrecht haben könnte, Hawkin könnte Beispielsweise überhaupt garkeinen Bezug zur Mondlandung haben, und in seine Überlegungen überhaupt nicht einbeziehen, was er ja auch nicht muss! Dem ist allerdings nicht so!!Er nimmt sehr wohl auf die Mondlandung bezug, in einem anderen Kapitel. Dort geht es um Wahrscheilichkeiten und der Möglichkeiten von verschiedenen Fällen in der Physik. Dort sagt er, esgeht z.B. nicht das die mondlandung "wahrscheilich" stattgefunden hat. Es geht auch nicht das sie nur halb dort waren. sie waren dort oder sie waren nicht dort. In diesem Fall hätte Hawkin allerdings viele andere Beispiele heranziehen können, auch viel einfachere. "Ein Ball ist im Netz eines Tores gelandet, oder nicht". Kein Schiedsrichter gibt ein halbes Tor.
Das nichterwähnen des Hammer-Feder Experiments, aber wohl das erwähnen der Mondlandung, bei den Wahrscheinlichkeiten von Fällen, erzeugen eine vollkommene Hochachtung dieses Mannes bei mir. Die Botschaft ist eindeutig, ohne das man diesen Mann mit Massen von hochgradigem Blödsinn belästigen kann, das ist genug angesehenen Leuten ja bereits passiert.
Er würde wohl auch kaum eine eindeutige Antwort geben wenn man ihn direkt fragen würde. Diese Antwort gibt er im übriegen auch keinem, der Ihn nach der existenz Gottes fragt. Dafür ist er bekannt!
Ich hoffe das euch das zum nachdenken anregt, und das selbst Martinus in diesem Bezug, zu Hawkin nicht ungerecht urteilt.
Ganz viele liebe Grüsse aus Brasil von Jüst!

von Juest - am 21.08.2009 19:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.