wo ist die türe?

Startbeitrag von I´m who I´m am 29.10.2002 21:33

:-) :-( ;-) :o :cool: :confused:
hallo,
zunächst einmal möchte ich die macher dieser seite loben. und nun möchte ich euch fragen, ob ihr das vielleicht benennen könnt, was ich für ein problem habe: ich weiss nicht, ob das an meiner essstörung liegt oder an traumatischen erfahrungen in der kindheit oder beides. mein problem ist, dass ich komische wahrnehmungen habe. ich höre viel leiser oder manchmal viel zu laut, ich (oder wir?) spreche in mir drinn (nicht nur ich). es gibt regelrechte debatten, konferenzen, sitzungen usw.
ich komme aus dem träumen nicht mehr heraus. ich fühle mich darin gefangen. es ist, wie eine parallelwelt, die existiert und in der personen aus meinem umfeld vorkommen und auch personen, die ich phantasiere. manchmal merke ich, dass ich nun schon seit mehreren tagen, im bett gelegen habe und die decke angestarrt habe. aber auch wenns nach aussen nicht so aussieht, ich bin dabei sehr beschäftigt. es wird alles bis ins letzte durch diskutiert. ich verliere immermehr den bezug zur aussenwelt und bin sehr isoliert. ich traue mich nicht über das zu sprechen, was innen vor sich geht. zum einen wegen schamgefühlen zum anderen, weil es "verboten" ist.
ich habe meine prüfungen gemacht, in einem absolut desolaten zustand und habe sie recht gut bestanden. aber ich war doch ganz woanders.
ich war in einem anderen land und hab eine neue sprache in kürzerster zeit ohne unterricht gelernt, hab alles mögliche gemacht aber ich war nicht anwesend.
manchmal bin ich sehr zornig und sage ganz schlimme ausdrücke, ich verletzte mich selbst und verbal auch meine umgebung und dann tut es mir so leid. die schuldgefühle sind gross. dann werde ich ganz "goldig" und die ganz kleinsten unter uns kommen raus, mit kinderstimme und total kindlichem verhalten. vielleicht damit man nicht böse auf mich ist. dann bin ich auch lieb zu mir selbst und tröste mich.
manchmal bin ich in der totalen hölle dann hat das nichts mehr mit tagtraum zu tun, sondern es ist dann einfach hölle.
ich fühle mich manchmal wie geleitet, so als ob ich garnicht selbst bestimme, wo s lang geht.
ich habe kaum raum/zeit gefühl, es ist alles so benebelt.
dieser zustand dauert nun seit bald 4 jahren an, begleitet von angst und depris. ich hatte das schon einmal in der kindheit, doch da war mir nicht klar, dass das ungewöhnlich ist. dazwischen gab es lange zeit sehr klare und super fitte phasen, in denen ich mich in mir drinn fühlte. jetzt ist mein körper garnicht da. ich fliege manchmal.
ich habe mich, damals in meiner kindheit davon gelöst, von allen personen in der traumwelt mich verabschiedet. es war eine grossartige befreiung. grandios!!!
ich wünsche mir diese freiheit sehnlichst wieder zurück. ich will zurück in mein zuhause, back to reality.
kennt jemand diese zustände, wie ich sie habe? kennt jemand den ausgang? wo ist die türe?????

Antworten:

hm - als ich deinen beitrag gelesen habe ist mir was eingefallen und das muss ich dir jetzt schreiben - vielleicht hilfts dir ja! hab mal über diese situation gelesen und versuche es jetzt bestmöglich wiederzugeben!
versuch mal die stimmen in dir zu benennen - versuch sie nicht rauszuschmeißen aus deinem leben - sie gehören zu dir! sie sind dein inneres team. zeichne sie auf oder leg knöpfe vor dir auf und gib jedem einen namen (z.b. die verzweifelte, die starke, die ängstliche usw.) und dann schreib mal auf, was sie alles zu dir sage, wirst sehen du kannst dann relativ schnell zuordnen, wer was sagt. versuch mal das gespräch zu leiten, das sie führen und versuch als moderator einen kompromiss aus all dem zu finden, was sie meinen. ein kleines beispiel, aus dem leben gegriffen: du stehst im supermarkt und überlegst, ob du dir eine schokolade kaufen sollst. die sparsame sagt vielleicht: nein, du hast kein geld! die gierige sagt: jetzt nimm doch! und nicht nur eine tafel, sondern gleich 3! die gemeine sagt: du bist eh schon zu dick! die die dich belohnen will wird sagen: du hast dir heute eine tafel verdient! die vernünftige sagt: nimm eine kleine!
ich hoffe, du hast verstanden was ich dir sagen wollte und ich hoffe auch, dass es dich weiterbringt! wehr dich nicht gegen diese stimmen, sie sind ein teil von dir und machen dein leben sicher sehr interessant, wenn du weißt wie du damit umgehen kannst!
wünsch dir viel erfolg und viel spass beim ausprobieren!
lg lilly

von Lilly - am 04.11.2002 19:09
:-) :-) danke lilly für deine nachricht.
dadurch, dass ich diese wesen in mir schon in meiner kindheit hatte, haben sie bereits namen, die namen haben sich nicht verändert, es sind noch welche dazugekommen.
ich würde mich schon mit ihnen arrangieren und sie akzeptieren, wenn es mir gut tun würde, doch das problem ist, dass ich mich durch sie unfrei und zum teil bedroht fühle. wie ich bereits erwänhnte, war ich lange jahre ohne sie und ich erlebte dies als eine wunderbare befreiung.
natürlich merke ich, dass es mit ihnen auch sehr interessant sein kann. man hat dadurch eine gewisse schlagfertigkeit und raffinesse, man bewältigt schwierige situationen recht gut, wenn man noch seine helfer hat.
aber, das alles kann ich mit keinem anderen menschen in der realität teilen und ich habe den eindruck, dass mich das isoliert.
ich habe das gefühl, dass ich mich jetzt, nach einer langandauernden lebenskrise wieder hinauswagen kann, denn wie mir scheint ist die gefahr vorrüber und ich kann wieder die zügel in die hand nehmen.
es ist nicht leicht abschied zu nehmen, von all den anderen, weder von den guten, noch von den bösen.
ich fühle mich ziemlich nackt ohne sie, aber dafür eben frei. nun hab ich mir wohl meine frage selbst beantwortet: abschied ist die türe. abschied vom hunger, von den ängsten, von der isozelle, von teufli, hotzi, carola, den kindern, den tieren, und co.
schluss, aus , finito, schnauze voll.

von I´m who I´m - am 05.11.2002 12:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.